Datenschutz - dent-content

Direkt zum Seiteninhalt

Datenschutz

DatenschutzerklärungEinleitung und ÜberblickWir haben diese Datenschutzerklärung (Fassung 31.08.2021-311295231) verfasst,um Ihnen gemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679und anwendbaren nationalen Gesetzen zu erklären, welche personenbezogenenDaten (kurz Daten) wir als Verantwortliche – und die von uns beauftragtenAuftragsverarbeiter (z. B. Provider) – verarbeiten, zukünftig verarbeiten werden undwelche rechtmäßigen Möglichkeiten Sie haben. Die verwendeten Begriffe sindgeschlechtsneutral zu verstehen.Kurz gesagt: Wir informieren Sie umfassend über Daten, die wir über Sieverarbeiten.Datenschutzerklärungen klingen für gewöhnlich sehr technisch und verwendenjuristische Fachbegriffe. Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen hingegen diewichtigsten Dinge so einfach und transparent wie möglich beschreiben. Soweit es derTransparenz förderlich ist, werden technische Begriffe leserfreundlich erklärt,Links zu weiterführenden Informationen geboten und Grafiken zum Einsatzgebracht. Wir informieren damit in klarer und einfacher Sprache, dass wir im Rahmenunserer Geschäftstätigkeiten nur dann personenbezogene Daten verarbeiten, wenneine entsprechende gesetzliche Grundlage gegeben ist. Das ist sicher nicht möglich,wenn man möglichst knappe, unklare und juristisch-technische Erklärungen abgibt,so wie sie im Internet oft Standard sind, wenn es um Datenschutz geht. Ich hoffe, Siefinden die folgenden Erläuterungen interessant und informativ und vielleicht ist dieeine oder andere Information dabei, die Sie noch nicht kannten.Wenn trotzdem Fragen bleiben, möchten wir Sie bitten, sich an die unten bzw. imImpressum genannte verantwortliche Stelle zu wenden, den vorhandenen Links zufolgen und sich weitere Informationen auf Drittseiten anzusehen. UnsereKontaktdaten finden Sie selbstverständlich auch im Impressum.AnwendungsbereichDiese Datenschutzerklärung gilt für alle von uns im Unternehmen verarbeitetenpersonenbezogenen Daten und für alle personenbezogenen Daten, die von unsbeauftragte Firmen (Auftragsverarbeiter) verarbeiten. Mit personenbezogenen Datenmeinen wir Informationen im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO wie zum Beispiel Name,E-Mail-Adresse und postalische Anschrift einer Person. Die Verarbeitungpersonenbezogener Daten sorgt dafür, dass wir unsere Dienstleistungen undProdukte anbieten und abrechnen können, sei es online oder offline. DerAnwendungsbereich dieser Datenschutzerklärung umfasst: alle Onlineauftritte (Websites, Onlineshops), die wir betreiben Social Media Auftritte und E-Mail-Kommunikation mobile Apps für Smartphones und andere GeräteKurz gesagt: Die Datenschutzerklärung gilt für alle Bereiche, in denenpersonenbezogene Daten im Unternehmen über die genannten Kanäle strukturiert
verarbeitet werden. Sollten wir außerhalb dieser Kanäle mit Ihnen inRechtsbeziehungen eintreten, werden wir Sie gegebenenfalls gesondert informieren.RechtsgrundlagenIn der folgenden Datenschutzerklärung geben wir Ihnen transparente Informationenzu den rechtlichen Grundsätzen und Vorschriften, also den Rechtsgrundlagen derDatenschutz-Grundverordnung, die uns ermöglichen, personenbezogene Daten zuverarbeiten.Was das EU-Recht betrifft, beziehen wir uns auf die VERORDNUNG (EU) 2016/679DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016. DieseDatenschutz-Grundverordnung der EU können Sie selbstverständlich online aufEUR-Lex, dem Zugang zum EU-Recht, unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679 nachlesen.Wir verarbeiten Ihre Daten nur, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungenzutrifft:1. Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO): Sie haben uns IhreEinwilligung gegeben, Daten zu einem bestimmten Zweck zu verarbeiten. EinBeispiel wäre die Speicherung Ihrer eingegebenen Daten einesKontaktformulars.2. Vertrag (Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO): Um einen Vertrag odervorvertragliche Verpflichtungen mit Ihnen zu erfüllen, verarbeiten wir IhreDaten. Wenn wir zum Beispiel einen Kaufvertrag mit Ihnen abschließen,benötigen wir vorab personenbezogene Informationen.3. Rechtliche Verpflichtung (Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO): Wenn wir einerrechtlichen Verpflichtung unterliegen, verarbeiten wir Ihre Daten. Zum Beispielsind wir gesetzlich verpflichtet Rechnungen für die Buchhaltung aufzuheben.Diese enthalten in der Regel personenbezogene Daten.4. Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO): Im Falleberechtigter Interessen, die Ihre Grundrechte nicht einschränken, behalten wiruns die Verarbeitung personenbezogener Daten vor. Wir müssen zum Beispielgewisse Daten verarbeiten, um unsere Website sicher und wirtschaftlicheffizient betreiben zu können. Diese Verarbeitung ist somit ein berechtigtesInteresse.Weitere Bedingungen wie die Wahrnehmung von Aufnahmen im öffentlichenInteresse und Ausübung öffentlicher Gewalt sowie dem Schutz lebenswichtigerInteressen treten bei uns in der Regel nicht auf. Soweit eine solche Rechtsgrundlagedoch einschlägig sein sollte, wird diese an der entsprechenden Stelle ausgewiesen.Zusätzlich zu der EU-Verordnung gelten auch noch nationale Gesetze: In Österreich ist dies das Bundesgesetz zum Schutz natürlicher Personen beider Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutzgesetz), kurz DSG. In Deutschland gilt das Bundesdatenschutzgesetz, kurz BDSG.Sofern weitere regionale oder nationale Gesetze zur Anwendung kommen,informieren wir Sie in den folgenden Abschnitten darüber.
Kontaktdaten des VerantwortlichenSollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, finden Sie nachfolgend dieKontaktdaten der verantwortlichen Person bzw. Stelle:dent-contentmedical-dental-solutionsStefan SanderBurgwedeler Straße 95g30657 HannoverTel.: 0511 21 92 97 07Fax: 0511 21 92 86 14E-Mail:s.sander@dent-content.deInhaber:Stefan SanderFirmensitz/ Registergericht:dent-contentmedical-dental-solutionsBurgwedeler Straße 95g30657 HannoverImpressum: https://www.dent-content.de/impressumSpeicherdauerDass wir personenbezogene Daten nur so lange speichern, wie es für dieBereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkte unbedingt notwendig ist, giltals generelles Kriterium bei uns. Das bedeutet, dass wir personenbezogene Datenlöschen, sobald der Grund für die Datenverarbeitung nicht mehr vorhanden ist. Ineinigen Fällen sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Daten auch nachWegfall des ursprüngliches Zwecks zu speichern, zum Beispiel zu Zwecken derBuchführung.Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen oder die Einwilligung zurDatenverarbeitung widerrufen, werden die Daten so rasch wie möglich und soweitkeine Pflicht zur Speicherung besteht, gelöscht.Über die konkrete Dauer der jeweiligen Datenverarbeitung informieren wir Sie weiterunten, sofern wir weitere Informationen dazu haben.Rechte laut Datenschutz-GrundverordnungLaut Artikel 13 DSGVO stehen Ihnen die folgenden Rechte zu, damit es zu einerfairen und transparenten Verarbeitung von Daten kommt: Sie haben laut Artikel 15 DSGVO ein Auskunftsrecht darüber, ob wir Datenvon Ihnen verarbeiten. Sollte das zutreffen, haben Sie Recht darauf eineKopie der Daten zu erhalten und die folgenden Informationen zu erfahren:o zu welchem Zweck wir die Verarbeitung durchführen;o die Kategorien, also die Arten von Daten, die verarbeitet werden;
o wer diese Daten erhält und wenn die Daten an Drittländer übermitteltwerden, wie die Sicherheit garantiert werden kann;o wie lange die Daten gespeichert werden;o das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung oderEinschränkung der Verarbeitung und dem Widerspruchsrecht gegen dieVerarbeitung;o dass Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren können (Links zudiesen Behörden finden Sie weiter unten);o die Herkunft der Daten, wenn wir sie nicht bei Ihnen erhoben haben;o ob Profiling durchgeführt wird, ob also Daten automatisch ausgewertetwerden, um zu einem persönlichen Profil von Ihnen zu gelangen. Sie haben laut Artikel 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung der Daten, wasbedeutet, dass wir Daten richtig stellen müssen, falls Sie Fehler finden. Sie haben laut Artikel 17 DSGVO das Recht auf Löschung („Recht aufVergessenwerden“), was konkret bedeutet, dass Sie die Löschung Ihrer Datenverlangen dürfen. Sie haben laut Artikel 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung derVerarbeitung, was bedeutet, dass wir die Daten nur mehr speichern dürfenaber nicht weiter verwenden. Sie haben laut Artikel 19 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit, wasbedeutet, dass wir Ihnen auf Anfrage Ihre Daten in einem gängigen Formatzur Verfügung stellen. Sie haben laut Artikel 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht, welches nachDurchsetzung eine Änderung der Verarbeitung mit sich bringt.o Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf Artikel 6 Abs. 1 lit. e(öffentliches Interesse, Ausübung öffentlicher Gewalt) oder Artikel 6Abs. 1 lit. f (berechtigtes Interesse) basiert, können Sie gegen dieVerarbeitung Widerspruch einlegen. Wir prüfen danach so rasch wiemöglich, ob wir diesem Widerspruch rechtlich nachkommen können.o Werden Daten verwendet, um Direktwerbung zu betreiben, können Siejederzeit gegen diese Art der Datenverarbeitung widersprechen. Wirdürfen Ihre Daten danach nicht mehr für Direktmarketing verwenden.o Werden Daten verwendet, um Profiling zu betreiben, können Siejederzeit gegen diese Art der Datenverarbeitung widersprechen. Wirdürfen Ihre Daten danach nicht mehr für Profiling verwenden. Sie haben laut Artikel 22 DSGVO unter Umständen das Recht, nicht einerausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung (zum Beispiel Profiling)beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden.Kurz gesagt: Sie haben Rechte – zögern Sie nicht, die oben gelisteteverantwortliche Stelle bei uns zu kontaktieren!Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrechtverstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in sonst einer Weise verletztworden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. Diese ist fürÖsterreich die Datenschutzbehörde, deren Website Sie unter https://www.dsb.gv.at/finden. In Deutschland gibt es für jedes Bundesland einen Datenschutzbeauftragten.Für nähere Informationen können Sie sich an die Bundesbeauftragte für denDatenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) wenden. Für unser Unternehmen istdie folgende lokale Datenschutzbehörde zuständig:
Niedersachsen DatenschutzbehördeLandesbeauftragte für Datenschutz: Barbara ThielAdresse: Prinzenstraße 5, 30159 HannoverTelefonnr.: 05 11/120-45 00E-Mail-Adresse: poststelle@lfd.niedersachsen.deWebsite: https://lfd.niedersachsen.de/startseite/Sicherheit der DatenverarbeitungUm personenbezogene Daten zu schützen, haben wir sowohl technische als auchorganisatorische Maßnahmen umgesetzt. Wo es uns möglich ist, verschlüsseln oderpseudonymisieren wir personenbezogene Daten. Dadurch machen wir es imRahmen unserer Möglichkeiten so schwer wie möglich, dass Dritte aus unserenDaten auf persönliche Informationen schließen können.Art. 25 DSGVO spricht hier von “Datenschutz durch Technikgestaltung und durchdatenschutzfreundliche Voreinstellungen” und meint damit, dass man sowohl beiSoftware (z. B. Formularen) also auch Hardware (z. B. Zugang zum Serverraum)immer an Sicherheit denkt und entsprechende Maßnahmen setzt. Im Folgendengehen wir, falls erforderlich, noch auf konkrete Maßnahmen ein.TLS-Verschlüsselung mit httpsTLS, Verschlüsselung und https klingen sehr technisch und sind es auch. Wirverwenden HTTPS (das Hypertext Transfer Protocol Secure steht für „sicheresHypertext-Übertragungsprotokoll“), um Daten abhörsicher im Internet zu übertragen.Das bedeutet, dass die komplette Übertragung aller Daten von Ihrem Browser zuunserem Webserver abgesichert ist – niemand kann “mithören”.Damit haben wir eine zusätzliche Sicherheitsschicht eingeführt und erfüllenDatenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch denEinsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zursicheren Datenübertragung im Internet, können wir den Schutz vertraulicher Datensicherstellen.Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinenSchlosssymbol links oben im Browser, links von der Internetadresse (z. B.beispielseite.de) und der Verwendung des Schemas https (anstatt http) als Teilunserer Internetadresse.Wenn Sie mehr zum Thema Verschlüsselung wissen möchten, empfehlen wir dieGoogle Suche nach “Hypertext Transfer Protocol Secure wiki” um gute Links zuweiterführenden Informationen zu erhalten.KommunikationKommunikation Zusammenfassung
👥 Betroffene: Alle, die mit uns per Telefon, E-Mail oder Online-Formularkommunizieren📓 Verarbeitete Daten: z. B. Telefonnummer, Name, E-Mail-Adresse, eingegebeneFormulardaten. Mehr Details dazu finden Sie bei der jeweils eingesetzten Kontaktart🠀 Zweck: Abwicklung der Kommunikation mit Kunden, Geschäftspartnern usw.📅 Speicherdauer: Dauer des Geschäftsfalls und der gesetzlichen Vorschriften⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. bDSGVO (Vertrag), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen und per Telefon, E-Mail oder Online-Formularkommunizieren, kann es zur Verarbeitung personenbezogener Daten kommen.Die Daten werden für die Abwicklung und Bearbeitung Ihrer Frage und des damitzusammenhängenden Geschäftsvorgangs verarbeitet. Die Daten währendebensolange gespeichert bzw. so lange es das Gesetz vorschreibt.Betroffene PersonenVon den genannten Vorgängen sind alle betroffen, die über die von uns bereitgestellten Kommunikationswege den Kontakt zu uns suchen.TelefonWenn Sie uns anrufen, werden die Anrufdaten auf dem jeweiligen Endgerät undbeim eingesetzten Telekommunikationsanbieter pseudonymisiert gespeichert.Außerdem können Daten wie Name und Telefonnummer im Anschluss per E-Mailversendet und zur Anfragebeantwortung gespeichert werden. Die Daten werdengelöscht, sobald der Geschäftsfall beendet wurde und es gesetzliche Vorgabenerlauben.E-MailWenn Sie mit uns per E-Mail kommunizieren, werden Daten gegebenenfalls auf demjeweiligen Endgerät (Computer, Laptop, Smartphone,...) gespeichert und es kommtzur Speicherung von Daten auf dem E-Mail-Server. Die Daten werden gelöscht,sobald der Geschäftsfall beendet wurde und es gesetzliche Vorgaben erlauben.Online FormulareWenn Sie mit uns mittels Online-Formular kommunizieren, werden Daten aufunserem Webserver gespeichert und gegebenenfalls an eine E-Mail-Adresse vonuns weitergeleitet. Die Daten werden gelöscht, sobald der Geschäftsfall beendetwurde und es gesetzliche Vorgaben erlauben.RechtsgrundlagenDie Verarbeitung der Daten basiert auf den folgenden Rechtsgrundlagen:
 Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung): Sie geben uns die Einwilligung IhreDaten zu speichern und weiter für den Geschäftsfall betreffende Zwecke zuverwenden; Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag): Es besteht die Notwendigkeit für dieErfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder einem Auftragsverarbeiter wie z. B.dem Telefonanbieter oder wir müssen die Daten für vorvertraglicheTätigkeiten, wie z. B. die Vorbereitung eines Angebots, verarbeiten; Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen): Wir wollenKundenanfragen und geschäftliche Kommunikation in einem professionellenRahmen betreiben. Dazu sind gewisse technische Einrichtungen wie z. B. E-Mail-Programme, Exchange-Server und Mobilfunkbetreiber notwendig, um dieKommunikation effizient betreiben zu können.WebhostingWebhosting Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: professionelles Hosting der Website und Absicherung des Betriebs📓 Verarbeitete Daten: IP-Adresse, Zeitpunkt des Websitebesuchs, verwendeterBrowser und weitere Daten. Mehr Details dazu finden Sie weiter unten bzw. beimjeweils eingesetzten Webhosting Provider.📅 Speicherdauer: abhängig vom jeweiligen Provider, aber in der Regel 2 Wochen⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Webhosting?Wenn Sie heutzutage Websites besuchen, werden gewisse Informationen – auchpersonenbezogene Daten – automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieserWebsite. Diese Daten sollten möglichst sparsam und nur mit Begründung verarbeitetwerden. Mit Website meinen wir übrigens die Gesamtheit aller Webseiten auf einerDomain, d.h. alles von der Startseite (Homepage) bis hin zur aller letzten Unterseite(wie dieser hier). Mit Domain meinen wir zum Beispiel beispiel.de odermusterbeispiel.com.Wenn Sie eine Website auf einem Bildschirm ansehen möchten, verwenden Siedafür ein Programm, das sich Webbrowser nennt. Sie kennen vermutlich einigeWebbrowser beim Namen: Google Chrome, Microsoft Edge, Mozilla Firefox undApple Safari.Dieser Webbrowser muss sich zu einem anderen Computer verbinden, wo der Codeder Website gespeichert ist: dem Webserver. Der Betrieb eines Webservers ist einekomplizierte und aufwendige Aufgabe, weswegen dies in der Regel vonprofessionellen Anbietern, den Providern, übernommen wird. Diese bietenWebhosting an und sorgen damit für eine verlässliche und fehlerfreie Speicherungder Daten von Websites.Bei der Verbindungsaufnahme des Browsers auf Ihrem Computer (Desktop, Laptop,Smartphone) und während der Datenübertragung zu und vom Webserver kann es zu
einer Verarbeitung personenbezogener Daten kommen. Einerseits speichert IhrComputer Daten, andererseits muss auch der Webserver Daten eine Zeit langspeichern, um einen ordentlichen Betrieb zu gewährleisten.Zur Veranschaulichung:
Warum verarbeiten wir personenbezogene Daten?Die Zwecke der Datenverarbeitung sind:1. Professionelles Hosting der Website und Absicherung des Betriebs2. zur Aufrechterhaltung der Betriebs- und IT-Sicherheit3. Anonyme Auswertung des Zugriffsverhaltens zur Verbesserung unseresAngebots und ggf. zur Strafverfolgung bzw. Verfolgung von AnsprüchenWelche Daten werden verarbeitet?Auch während Sie unsere Website jetzt gerade besuchen, speichert unserWebserver, das ist der Computer auf dem diese Webseite gespeichert ist, in derRegel automatisch Daten wie die komplette Internetadresse (URL) der aufgerufenen Webseite (z. B.https://www.beispielwebsite.de/beispielunterseite.html?tid=311295231) Browser und Browserversion (z. B. Chrome 87) das verwendete Betriebssystem (z. B. Windows 10) die Adresse (URL) der zuvor besuchten Seite (Referrer URL) (z. B.https://www.beispielquellsite.de/vondabinichgekommen.html/) den Hostnamen und die IP-Adresse des Geräts von welchem aus zugegriffenwird (z. B. COMPUTERNAME und 194.23.43.121) Datum und Uhrzeit in Dateien, den sogenannten Webserver-LogfilesWie lange werden Daten gespeichert?In der Regel werden die oben genannten Daten zwei Wochen gespeichert unddanach automatisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedochnicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhaltenvon Behörden eingesehen werden.Kurz gesagt: Ihr Besuch wird durch unseren Provider (Firma, die unsere Websiteauf speziellen Computern (Servern) laufen lässt), protokolliert, aber wir geben IhreDaten nicht ohne Zustimmung weiter!RechtsgrundlageDie Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen desWebhosting ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Wahrung der berechtigtenInteressen), denn die Nutzung von professionellem Hosting bei einem Provider istnotwendig, um das Unternehmen im Internet sicher und nutzerfreundlichpräsentieren und Angriffe und Forderungen hieraus gegebenenfalls verfolgen zukönnen.Cookies
Cookies Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: abhängig vom jeweiligen Cookie. Mehr Details dazu finden Sie weiter untenbzw. beim Hersteller der Software, der das Cookie setzt.📓 Verarbeitete Daten: Abhängig vom jeweils eingesetzten Cookie. Mehr Detailsdazu finden Sie weiter unten bzw. beim Hersteller der Software, der das Cookiesetzt.📅 Speicherdauer: abhängig vom jeweiligen Cookie, kann von Stunden bis hin zuJahren variieren⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit.fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was sind Cookies?Unsere Website verwendet HTTP-Cookies, um nutzerspezifische Daten zuspeichern.Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damitSie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen.Immer wenn Sie durch das Internet surfen, verwenden Sie einen Browser. BekannteBrowser sind beispielsweise Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer und MicrosoftEdge. Die meisten Websites speichern kleine Text-Dateien in Ihrem Browser. DieseDateien nennt man Cookies.Eines ist nicht von der Hand zu weisen: Cookies sind echt nützliche Helferlein. Fastalle Websites verwenden Cookies. Genauer gesprochen sind es HTTP-Cookies, daes auch noch andere Cookies für andere Anwendungsbereiche gibt. HTTP-Cookiessind kleine Dateien, die von unserer Website auf Ihrem Computer gespeichertwerden. Diese Cookie-Dateien werden automatisch im Cookie-Ordner, quasi dem“Hirn” Ihres Browsers, untergebracht. Ein Cookie besteht aus einem Namen undeinem Wert. Bei der Definition eines Cookies müssen zusätzlich ein oder mehrereAttribute angegeben werden.Cookies speichern gewisse Nutzerdaten von Ihnen, wie beispielsweise Sprache oderpersönliche Seiteneinstellungen. Wenn Sie unsere Seite wieder aufrufen, übermitteltIhr Browser die „userbezogenen“ Informationen an unsere Seite zurück. Dank derCookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietet Ihnen die Einstellung, die Siegewohnt sind. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in anderenwie beispielsweise Firefox sind alle Cookies in einer einzigen Datei gespeichert.Die folgende Grafik zeigt eine mögliche Interaktion zwischen einem Webbrowser wiez. B. Chrome und dem Webserver. Dabei fordert der Webbrowser eine Website anund erhält vom Server ein Cookie zurück, welches der Browser erneut verwendet,sobald eine andere Seite angefordert wird.
Es gibt sowohl Erstanbieter Cookies als auch Drittanbieter-Cookies. Erstanbieter-Cookies werden direkt von unserer Seite erstellt, Drittanbieter-Cookies werden vonPartner-Websites (z.B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie ist individuell zubewerten, da jedes Cookie andere Daten speichert. Auch die Ablaufzeit einesCookies variiert von ein paar Minuten bis hin zu ein paar Jahren. Cookies sind keineSoftware-Programme und enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Schädlinge“.Cookies können auch nicht auf Informationen Ihres PCs zugreifen.So können zum Beispiel Cookie-Daten aussehen:Name: _gaWert: GA1.2.1326744211.152311295231-9Verwendungszweck: Unterscheidung der WebsitebesucherAblaufdatum: nach 2 JahrenDiese Mindestgrößen sollte ein Browser unterstützen können: Mindestens 4096 Bytes pro Cookie Mindestens 50 Cookies pro Domain Mindestens 3000 Cookies insgesamtWelche Arten von Cookies gibt es?Die Frage welche Cookies wir im Speziellen verwenden, hängt von den verwendetenDiensten ab und wird in den folgenden Abschnitten der Datenschutzerklärunggeklärt. An dieser Stelle möchten wir kurz auf die verschiedenen Arten von HTTP-Cookies eingehen.Man kann 4 Arten von Cookies unterscheiden:Unerlässliche CookiesDiese Cookies sind nötig, um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen.Zum Beispiel braucht es diese Cookies, wenn ein User ein Produkt in den Warenkorblegt, dann auf anderen Seiten weitersurft und später erst zur Kasse geht. Durch dieseCookies wird der Warenkorb nicht gelöscht, selbst wenn der User seinBrowserfenster schließt.Zweckmäßige CookiesDiese Cookies sammeln Infos über das Userverhalten und ob der User etwaigeFehlermeldungen bekommt. Zudem werden mithilfe dieser Cookies auch dieLadezeit und das Verhalten der Website bei verschiedenen Browsern gemessen.Zielorientierte CookiesDiese Cookies sorgen für eine bessere Nutzerfreundlichkeit. Beispielsweise werdeneingegebene Standorte, Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.Werbe-CookiesDiese Cookies werden auch Targeting-Cookies genannt. Sie dienen dazu dem Userindividuell angepasste Werbung zu liefern. Das kann sehr praktisch, aber auch sehrnervig sein.
Üblicherweise werden Sie beim erstmaligen Besuch einer Website gefragt, welchedieser Cookiearten Sie zulassen möchten. Und natürlich wird diese Entscheidungauch in einem Cookie gespeichert.Wenn Sie mehr über Cookies wissen möchten und technische Dokumentationennicht scheuen, empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265, dem Request forComments der Internet Engineering Task Force (IETF) namens “HTTP StateManagement Mechanism”.Zweck der Verarbeitung über CookiesDer Zweck ist letztendlich abhängig vom jeweiligen Cookie. Mehr Details dazu findenSie weiter unten bzw. beim Hersteller der Software, die das Cookie setzt.Welche Daten werden verarbeitet?Cookies sind kleine Gehilfen für eine viele verschiedene Aufgaben. Welche Daten inCookies gespeichert werden, kann man leider nicht verallgemeinern, aber wir werdenSie im Rahmen der folgenden Datenschutzerklärung über die verarbeiteten bzw.gespeicherten Daten informieren.Speicherdauer von CookiesDie Speicherdauer hängt vom jeweiligen Cookie ab und wird weiter unter präzisiert.Manche Cookies werden nach weniger als einer Stunde gelöscht, andere könnenmehrere Jahre auf einem Computer gespeichert bleiben.Sie haben außerdem selbst Einfluss auf die Speicherdauer. Sie können über ihrenBrowser sämtliche Cookies jederzeit manuell löschen (siehe auch unten“Widerspruchsrecht”). Ferner werden Cookies, die auf einer Einwilligung beruhen,spätestens nach Widerruf Ihrer Einwilligung gelöscht, wobei die Rechtmäßigkeit derSpeicherung bis dahin unberührt bleibt.Widerspruchsrecht – wie kann ich Cookies löschen?Wie und ob Sie Cookies verwenden wollen, entscheiden Sie selbst. Unabhängig vonwelchem Service oder welcher Website die Cookies stammen, haben Sie immer dieMöglichkeit Cookies zu löschen, zu deaktivieren oder nur teilweise zuzulassen. ZumBeispiel können Sie Cookies von Drittanbietern blockieren, aber alle anderenCookies zulassen.Wenn Sie feststellen möchten, welche Cookies in Ihrem Browser gespeichertwurden, wenn Sie Cookie-Einstellungen ändern oder löschen wollen, können Siedies in Ihren Browser-Einstellungen finden:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari
Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesFalls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Sokönnen Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlaubenoder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden. Am besten Siesuchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder“Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsers.RechtsgrundlageSeit 2009 gibt es die sogenannten „Cookie-Richtlinien“. Darin ist festgehalten, dassdas Speichern von Cookies eine Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) vonIhnen verlangt. Innerhalb der EU-Länder gibt es allerdings noch sehrunterschiedliche Reaktionen auf diese Richtlinien. In Österreich erfolgte aber dieUmsetzung dieser Richtlinie in § 96 Abs. 3 des Telekommunikationsgesetzes (TKG).In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nicht als nationales Recht umgesetzt.Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinie weitgehend in § 15 Abs.3 desTelemediengesetzes (TMG).Für unbedingt notwendige Cookies, auch soweit keine Einwilligung vorliegt. bestehenberechtigte Interessen (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), die in den meisten Fällenwirtschaftlicher Natur sind. Wir möchten den Besuchern der Website eineangenehme Benutzererfahrung bescheren und dafür sind bestimmte Cookies oftunbedingt notwendig.Soweit nicht unbedingt erforderliche Cookies zum Einsatz kommen, geschieht diesnur im Falle Ihrer Einwilligung. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. aDSGVO.In den folgenden Abschnitten werden Sie genauer über den Einsatz von Cookiesinformiert, sofern eingesetzte Software Cookies verwendet.STRATO DatenschutzerklärungWir nutzen für unsere Website STRATO, unter anderem ein Webhosting-Anbieter.Dienstanbieter ist das deutsche Unternehmen STRATO AG, Pascalstraße 10, 10587Berlin, Deutschland. Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von STRATOverarbeitet werden, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung aufhttps://www.strato.de/datenschutz/.Web Analytics
Web Analytics Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Auswertung der Besucherinformationen zur Optimierung des Webangebots.📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der Zugriffe,Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten undIP-Adressen enthalten. Mehr Details dazu finden Sie beim jeweils eingesetzten WebAnalytics Tool.📅 Speicherdauer: abhängig vom eingesetzten Web-Analytics-Tool⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Web Analytics?Wir verwenden auf unserer Website Software zur Auswertung des Verhaltens derWebsite-Besucher, kurz Web Analytics oder Web-Analyse genannt. Dabei werdenDaten gesammelt, die der jeweilige Analytic-Tool-Anbieter (auch Trackingtoolgenannt) speichert, verwaltet und verarbeitet. Mit Hilfe der Daten werden Analysenüber das Nutzerverhalten auf unserer Website erstellt und uns als Websitebetreiberzur Verfügung gestellt. Zusätzlich bieten die meisten Tools verschiedeneTestmöglichkeiten an. So können wir etwa testen, welche Angebote oder Inhalte beiunseren Besuchern am besten ankommen. Dafür zeigen wir Ihnen für einenbegrenzten Zeitabschnitt zwei verschiedene Angebote. Nach dem Test (sogenannterA/B-Test) wissen wir, welches Produkt bzw. welcher Inhalt unsere Websitebesucherinteressanter finden. Für solche Testverfahren, wie auch für andere Analytics-Verfahren, können auch Userprofile erstellt werden und die Daten in Cookiesgespeichert werden.Warum betreiben wir Web Analytics?Mit unserer Website haben wir ein klares Ziel vor Augen: wir wollen für unsereBranche das besten Webangebot auf dem Markt liefern. Um dieses Ziel zu erreichen,wollen wir einerseits das beste und interessanteste Angebot bieten und andererseitsdarauf achten, dass Sie sich auf unserer Website rundum wohlfühlen. Mit Hilfe vonWebanalyse-Tools können wir das Verhalten unserer Websitebesucher genauerunter die Lupe nehmen und dann entsprechend unser Webangebot für Sie und unsverbessern. So können wir beispielsweise erkennen wie alt unsere Besucherdurchschnittlich sind, woher sie kommen, wann unsere Website am meisten besuchtwird oder welche Inhalte oder Produkte besonders beliebt sind. All dieseInformationen helfen uns die Website zu optimieren und somit bestens an IhreBedürfnisse, Interessen und Wünsche anzupassen.Welche Daten werden verarbeitet?Welche Daten genau gespeichert werden, hängt natürlich von den verwendetenAnalyse-Tools ab. Doch in der Regel wird zum Beispiel gespeichert, welche InhalteSie auf unserer Website ansehen, auf welche Buttons oder Links Sie klicken, wannSie eine Seite aufrufen, welchen Browser sie verwenden, mit welchem Gerät (PC,Tablet, Smartphone usw.) Sie die Website besuchen oder welches Computersystem
Sie verwenden. Wenn Sie damit einverstanden waren, dass auch Standortdatenerhoben werden dürfen, können auch diese durch den Webanalyse-Tool-Anbieterverarbeitet werden.Zudem wird auch Ihre IP-Adresse gespeichert. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind IP-Adressen personenbezogene Daten. Ihre IP-Adresse wird allerdings in der Regel pseudonymisiert (also in unkenntlicher undgekürzter Form) gespeichert. Für den Zweck der Tests, der Webanalyse und derWeboptimierung werden grundsätzlich keine direkten Daten, wie etwa Ihr Name, IhrAlter, Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse gespeichert. All diese Daten werden,sofern sie erhoben werden, pseudonymisiert gespeichert. So können Sie als Personnicht identifiziert werden.Das folgende Beispiel zeigt schematisch die Funktionsweise von Google Analyticsals Beispiel für client-basiertes Webtracking mit Java-Script-Code.
Wie lange die jeweiligen Daten gespeichert werden, hängt immer vom Anbieter ab.Manche Cookies speichern Daten nur für ein paar Minuten bzw. bis Sie die Websitewieder verlassen, andere Cookies können Daten über mehrere Jahre speichern.Dauer der DatenverarbeitungÜber die Dauer der Datenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten, sofern wirweitere Informationen dazu haben. Generell verarbeiten wir personenbezogeneDaten nur so lange wie es für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen undProdukte unbedingt notwendig ist. Wenn es, wie zum Beispiel im Fall vonBuchhaltung, gesetzlich vorgeschrieben ist, kann diese Speicherdauer auchüberschritten werden.WiderspruchsrechtSie haben auch jederzeit das Recht und die Möglichkeit Ihre Einwilligung zurVerwendung von Cookies bzw. Drittanbietern zu widerrufen. Das funktioniertentweder über unser Cookie-Management-Tool oder über andere Opt-Out-Funktionen. Zum Beispiel können Sie auch die Datenerfassung durch Cookiesverhindern, indem Sie in Ihrem Browser die Cookies verwalten, deaktivieren oderlöschen.RechtsgrundlageDer Einsatz von Web-Analytics setzt Ihre Einwilligung voraus, welche wir mitunserem Cookie Popup eingeholt haben. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungpersonenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch Web-Analytics Toolsvorkommen kann, dar.Zusätzlich zur Einwilligung besteht von unserer Seite ein berechtigtes Interessedaran, dass Verhalten der Websitebesucher zu analysieren und so unser Angebottechnisch und wirtschaftlich zu verbessern. Mit Hilfe von Web-Analytics erkennen wirFehler der Website, können Attacken identifizieren und die Wirtschaftlichkeitverbessern. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (BerechtigteInteressen). Wir setzen die Tools gleichwohl nur ein, soweit sie eine Einwilligungerteilt haben.Da bei Web-Analytics-Tools Cookies zum Einsatz kommen, empfehlen wir Ihnenauch das Lesen unserer allgemeinen Datenschutzerklärung zu Cookies. Um zuerfahren, welche Daten von Ihnen genau gespeichert und verarbeitet werden, solltenSie die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Tools durchlesen.Informationen zu speziellen Web-Analytics-Tools, erhalten Sie – sofern vorhanden –in den folgenden Abschnitten.Google Analytics Datenschutzerklärung
Google Analytics Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Auswertung der Besucherinformationen zur Optimierung des Webangebots.📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der Zugriffe,Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten undIP-Adressen enthalten. Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieserDatenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: abhängig von den verwendeten Properties⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Google Analytics?Wir verwenden auf unserer Website das Analyse-Tracking Tool Google Analytics(GA) des amerikanischen Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum istdas Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4,Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Google Analytics sammelt Daten überIhre Handlungen auf unserer Website. Wenn Sie beispielsweise einen Link anklicken,wird diese Aktion in einem Cookie gespeichert und an Google Analytics versandt.Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analytics erhalten, können wir unsereWebsite und unser Service besser an Ihre Wünsche anpassen. Im Folgenden gehenwir näher auf das Tracking-Tool ein und informieren Sie vor allem darüber, welcheDaten gespeichert werden und wie Sie das verhindern können.Google Analytics ist ein Trackingtool, das der Datenverkehrsanalyse unserer Websitedient. Damit Google Analytics funktioniert, wird ein Tracking-Code in den Codeunserer Website eingebaut. Wenn Sie unsere Website besuchen, zeichnet dieserCode verschiedene Handlungen auf, die Sie auf unserer Website ausführen. SobaldSie unsere Website verlassen, werden diese Daten an die Google-Analytics-Servergesendet und dort gespeichert.Google verarbeitet die Daten und wir bekommen Berichte über Ihr Userverhalten.Dabei kann es sich unter anderem um folgende Berichte handeln: Zielgruppenberichte: Über Zielgruppenberichte lernen wir unsere User besserkennen und wissen genauer, wer sich für unser Service interessiert. Anzeigeberichte: Durch Anzeigeberichte können wir unsere Onlinewerbungleichter analysieren und verbessern. Akquisitionsberichte: Akquisitionsberichte geben uns hilfreiche Informationendarüber, wie wir mehr Menschen für unser Service begeistern können. Verhaltensberichte: Hier erfahren wir, wie Sie mit unserer Websiteinteragieren. Wir können nachvollziehen welchen Weg Sie auf unserer Seitezurücklegen und welche Links Sie anklicken. Conversionsberichte: Conversion nennt man einen Vorgang, bei dem Sieaufgrund einer Marketing-Botschaft eine gewünschte Handlung ausführen.Zum Beispiel, wenn Sie von einem reinen Websitebesucher zu einem Käuferoder Newsletter-Abonnent werden. Mithilfe dieser Berichte erfahren wir mehr
darüber, wie unsere Marketing-Maßnahmen bei Ihnen ankommen. So wollenwir unsere Conversionrate steigern. Echtzeitberichte: Hier erfahren wir immer sofort, was gerade auf unsererWebsite passiert. Zum Beispiel sehen wir wie viele User gerade diesen Textlesen.Warum verwenden wir Google Analytics auf unserer Website?Unser Ziel mit dieser Website ist klar: Wir wollen Ihnen das bestmögliche Servicebieten. Die Statistiken und Daten von Google Analytics helfen uns dieses Ziel zuerreichen.Die statistisch ausgewerteten Daten zeigen uns ein klares Bild von den Stärken undSchwächen unserer Website. Einerseits können wir unsere Seite so optimieren, dasssie von interessierten Menschen auf Google leichter gefunden wird. Andererseitshelfen uns die Daten, Sie als Besucher besser zu verstehen. Wir wissen somit sehrgenau, was wir an unserer Website verbessern müssen, um Ihnen das bestmöglicheService zu bieten. Die Daten dienen uns auch, unsere Werbe- und Marketing-Maßnahmen individueller und kostengünstiger durchzuführen. Schließlich macht esnur Sinn, unsere Produkte und Dienstleistungen Menschen zu zeigen, die sich dafürinteressieren.Welche Daten werden von Google Analytics gespeichert?Google Analytics erstellt mithilfe eines Tracking-Codes eine zufällige, eindeutige ID,die mit Ihrem Browser-Cookie verbunden ist. So erkennt Sie Google Analytics alsneuen User. Wenn Sie das nächste Mal unsere Seite besuchen, werden Sie als„wiederkehrender“ User erkannt. Alle gesammelten Daten werden gemeinsam mitdieser User-ID gespeichert. So ist es überhaupt erst möglich pseudonymeUserprofile auszuwerten.Um mit Google Analytics unsere Website analysieren zu können, muss eineProperty-ID in den Tracking-Code eingefügt werden. Die Daten werden dann in derentsprechenden Property gespeichert. Für jede neu angelegte Property ist dieGoogle Analytics 4-Property standardmäßig. Alternativ kann man aber auch noch dieUniversal Analytics Property erstellen. Je nach verwendeter Property werden Datenunterschiedlich lange gespeichert.Durch Kennzeichnungen wie Cookies und App-Instanz-IDs werden Ihre Interaktionenauf unserer Website gemessen. Interaktionen sind alle Arten von Handlungen, dieSie auf unserer Website ausführen. Wenn Sie auch andere Google-Systeme (wiez.B. ein Google-Konto) nützen, können über Google Analytics generierte Daten mitDrittanbieter-Cookies verknüpft werden. Google gibt keine Google Analytics-Datenweiter, außer wir als Websitebetreiber genehmigen das. Zu Ausnahmen kann eskommen, wenn es gesetzlich erforderlich ist.Folgende Cookies werden von Google Analytics verwendet:Name: _gaWert: 2.1326744211.152311295231-5Verwendungszweck: Standardmäßig verwendet analytics.js das Cookie _ga, um die
User-ID zu speichern. Grundsätzlich dient es zur Unterscheidung derWebseitenbesucher.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: _gidWert: 2.1687193234.152311295231-1Verwendungszweck: Das Cookie dient auch zur Unterscheidung derWebseitenbesucherAblaufdatum: nach 24 StundenName: _gat_gtag_UA_<property-id>Wert: 1Verwendungszweck: Wird zum Senken der Anforderungsrate verwendet. WennGoogle Analytics über den Google Tag Manager bereitgestellt wird, erhält dieserCookie den Namen _dc_gtm_ <property-id>.Ablaufdatum: nach 1 MinuteName: AMP_TOKENWert: keine AngabenVerwendungszweck: Das Cookie hat einen Token, mit dem eine User ID vom AMP-Client-ID-Dienst abgerufen werden kann. Andere mögliche Werte weisen auf eineAbmeldung, eine Anfrage oder einen Fehler hin.Ablaufdatum: nach 30 Sekunden bis zu einem JahrName: __utmaWert: 1564498958.1564498958.1564498958.1Verwendungszweck: Mit diesem Cookie kann man Ihr Verhalten auf der Websiteverfolgen und die Leistung messen. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wennInformationen an Google Analytics gesendet werden.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: __utmtWert: 1Verwendungszweck: Das Cookie wird wie _gat_gtag_UA_<property-id> zumDrosseln der Anforderungsrate verwendet.Ablaufdatum: nach 10 MinutenName: __utmbWert: 3.10.1564498958Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue Sitzungen zubestimmen. Es wird jedes Mal aktualisiert, wenn neue Daten bzw. Infos an GoogleAnalytics gesendet werden.Ablaufdatum: nach 30 MinutenName: __utmcWert: 167421564Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um neue Sitzungen fürwiederkehrende Besucher festzulegen. Dabei handelt es sich um ein Session-Cookieund wird nur solange gespeichert, bis Sie den Browser wieder schließen.Ablaufdatum: Nach Schließung des Browsers
Name: __utmzWert: m|utmccn=(referral)|utmcmd=referral|utmcct=/Verwendungszweck: Das Cookie wird verwendet, um die Quelle desBesucheraufkommens auf unserer Website zu identifizieren. Das heißt, das Cookiespeichert, von wo Sie auf unsere Website gekommen sind. Das kann eine andereSeite bzw. eine Werbeschaltung gewesen sein.Ablaufdatum: nach 6 MonatenName: __utmvWert: keine AngabeVerwendungszweck: Das Cookie wird verwendet, um benutzerdefinierte Userdatenzu speichern. Es wird immer aktualisiert, wenn Informationen an Google Analyticsgesendet werden.Ablaufdatum: nach 2 JahrenAnmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben,da Google die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.Hier zeigen wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Daten, die mit GoogleAnalytics erhoben werden:Heatmaps: Google legt sogenannte Heatmaps an. Über Heatmaps sieht man genaujene Bereiche, die Sie anklicken. So bekommen wir Informationen, wo Sie aufunserer Seite „unterwegs“ sind.Sitzungsdauer: Als Sitzungsdauer bezeichnet Google die Zeit, die Sie auf unsererSeite verbringen, ohne die Seite zu verlassen. Wenn Sie 20 Minuten inaktiv waren,endet die Sitzung automatisch.Absprungrate (engl. Bouncerate): Von einem Absprung ist die Rede, wenn Sie aufunserer Website nur eine Seite ansehen und dann unsere Website wieder verlassen.Kontoerstellung: Wenn Sie auf unserer Website ein Konto erstellen bzw. eineBestellung machen, erhebt Google Analytics diese Daten.IP-Adresse: Die IP-Adresse wird nur in gekürzter Form dargestellt, damit keineeindeutige Zuordnung möglich ist.Standort: Über die IP-Adresse kann das Land und Ihr ungefährer Standort bestimmtwerden. Diesen Vorgang bezeichnet man auch als IP- Standortbestimmung.Technische Informationen: Zu den technischen Informationen zählen unteranderem Ihr Browsertyp, Ihr Internetanbieter oder Ihre Bildschirmauflösung.Herkunftsquelle: Google Analytics beziehungsweise uns interessiert natürlich auchüber welche Website oder welche Werbung Sie auf unsere Seite gekommen sind.Weitere Daten sind Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, das Abspielen von Medien(z.B., wenn Sie ein Video über unsere Seite abspielen), das Teilen von Inhalten überSocial Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten. Die Aufzählung hat keinen
Vollständigkeitsanspruch und dient nur zu einer allgemeinen Orientierung derDatenspeicherung durch Google Analytics.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Google hat Ihre Server auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten Server befinden sichin Amerika und folglich werden Ihre Daten meist auf amerikanischen Serverngespeichert. Hier können Sie genau nachlesen wo sich die Google-Rechenzentrenbefinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=deIhre Daten werden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Das hat denVorteil, dass die Daten schneller abrufbar sind und vor Manipulation bessergeschützt sind. In jedem Google-Rechenzentrum gibt es entsprechendeNotfallprogramme für Ihre Daten. Wenn beispielsweise die Hardware bei Googleausfällt oder Naturkatastrophen Server lahmlegen, bleibt das Risiko einerDienstunterbrechung bei Google dennoch gering.Die Aufbewahrungsdauer der Daten hängt von den verwendeten Properties ab. Beider Verwendung der neueren Google Analytics 4-Properties ist dieAufbewahrungsdauer Ihrer Userdaten auf 14 Monate fix eingestellt. Für anderesogenannte Ereignisdaten haben wir die Möglichkeit eine Aufbewahrungsdauer von2 Monaten oder 14 Monaten zu wählen.Bei Universal Analytics-Properties ist bei Google Analytics eine AufbewahrungsdauerIhrer Userdaten von 26 Monaten standardisiert eingestellt. Dann werden IhreUserdaten gelöscht. Allerdings haben wir die Möglichkeit, die Aufbewahrungsdauervon Nutzdaten selbst zu wählen. Dafür stehen uns fünf Varianten zur Verfügung: Löschung nach 14 Monaten Löschung nach 26 Monaten Löschung nach 38 Monaten Löschung nach 50 Monaten Keine automatische LöschungZusätzlich gibt es auch die Option, dass Daten erst dann gelöscht werden, wenn Sieinnerhalb des von uns gewählten Zeitraums nicht mehr unsere Website besuchen. Indiesem Fall wird die Aufbewahrungsdauer jedes Mal zurückgesetzt, wenn Sie unsereWebsite innerhalb des festgelegten Zeitraums wieder besuchen.Wenn der festgelegte Zeitraum abgelaufen ist, werden einmal im Monat die Datengelöscht. Diese Aufbewahrungsdauer gilt für Ihre Daten, die mit Cookies,Usererkennung und Werbe-IDs (z.B. Cookies der DoubleClick-Domain) verknüpftsind. Berichtergebnisse basieren auf aggregierten Daten und werden unabhängigvon Nutzerdaten gespeichert. Aggregierte Daten sind eine Zusammenschmelzungvon Einzeldaten zu einer größeren Einheit.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?
Nach dem Datenschutzrecht der Europäischen Union haben Sie das Recht, Auskunftüber Ihre Daten zu erhalten, sie zu aktualisieren, zu löschen oder einzuschränken.Mithilfe des Browser-Add-ons zur Deaktivierung von Google Analytics-JavaScript(ga.js, analytics.js, dc.js) verhindern Sie, dass Google Analytics Ihre Datenverwendet. Das Browser-Add-on können Sie unterhttps://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de runterladen und installieren.Beachten Sie bitte, dass durch dieses Add-on nur die Datenerhebung durch GoogleAnalytics deaktiviert wird.Falls Sie grundsätzlich Cookies (unabhängig von Google Analytics) deaktivieren,löschen oder verwalten wollen, gibt es für jeden Browser eine eigene Anleitung:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesRechtsgrundlageDer Einsatz von Google Analytics setzt Ihre Einwilligung voraus, welche wir mitunserem Cookie Popup eingeholt haben. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungpersonenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch Web-Analytics Toolsvorkommen kann, dar.Zusätzlich zur Einwilligung besteht von unserer Seite ein berechtigtes Interessedaran, dass Verhalten der Websitebesucher zu analysieren und so unser Angebottechnisch und wirtschaftlich zu verbessern. Mit Hilfe von Google Analytics erkennenwir Fehler der Website, können Attacken identifizieren und die Wirtschaftlichkeitverbessern. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (BerechtigteInteressen). Wir setzen Google Analytics gleichwohl nur ein, soweit Sie eineEinwilligung erteilt haben.Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den
Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wir hoffen, wir konnten Ihnen die wichtigsten Informationen rund um dieDatenverarbeitung von Google Analytics näherbringen. Wenn Sie mehr über denTracking-Dienst erfahren wollen, empfehlen wir diese beiden Links:http://www.google.com/analytics/terms/de.html undhttps://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.E-Mail-MarketingE-Mail-Marketing Zusammenfassung👥 Betroffene: Newsletter-Abonnenten🠀 Zweck: Direktwerbung per E-Mail, Benachrichtigung über systemrelevanteEreignisse📓 Verarbeitete Daten: Eingegebene Daten bei der Registrierung jedoch mindestensdie E-Mail-Adresse. Mehr Details dazu finden Sie beim jeweils eingesetzten E-Mail-Marketing-Tool.📅 Speicherdauer: Dauer des Bestehens des Abonnements⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (berechtigte Interessen)Was ist E-Mail-Marketing?Um Sie stets auf dem Laufenden zu halten, nutzen wir auch die Möglichkeit des E-Mail-Marketings. Dabei werden, sofern Sie dem Empfang unserer E-Mails bzw.Newsletter zugestimmt haben, auch Daten von Ihnen verarbeitet und gespeichert. E-Mail-Marketing ist ein Teilbereich des Online-Marketings. Dabei werden Neuigkeitenoder allgemeine Informationen über ein Unternehmen, Produkte oderDienstleistungen per E-Mail an eine bestimmte Gruppe an Menschen, die sich dafürinteressieren, gesendet.Wenn Sie an unserem E-Mail-Marketing (meist per Newsletter) teilnehmen wollen,müssen Sie sich im Normalfall einfach nur mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Dafürfüllen Sie ein Online-Formular aus und senden es ab. Es kann aber auchvorkommen, dass wir Sie etwa um Ihre Anrede und Ihren Namen bitten, damit wir Sieauch persönlich anschreiben können.Grundsätzlich funktioniert das Anmelden zu Newslettern mit Hilfe des sogenannten„Double-Opt-In-Verfahrens“. Nachdem Sie sich für unseren Newsletter auf unsererWebsite angemeldet haben, bekommen Sie eine E-Mail, über die Sie die Newsletter-Anmeldung bestätigen. So wird sichergestellt, dass Ihnen die E-Mail-Adresse gehörtund sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse angemeldet hat. Wir oder einvon uns verwendetes Benachrichtigungs-Tool protokolliert jede einzelne Anmeldung.Dies ist nötig, damit wir den rechtlich korrekten Anmeldevorgang auch nachweisenkönnen. Dabei wird in der Regel der Zeitpunkt der Anmeldung, der Zeitpunkt derAnmeldebestätigung und Ihre IP-Adresse gespeichert. Zusätzlich wird auchprotokolliert, wenn Sie Änderungen Ihrer gespeicherten Daten vornehmen.
Warum nutzen wir E-Mail-Marketing?Wir wollen natürlich mit Ihnen in Kontakt bleiben und Ihnen stets die wichtigstenNeuigkeiten über unser Unternehmen präsentieren. Dafür nutzen wir unter anderemE-Mail-Marketing – oft auch nur “Newsletter” bezeichnet – als wesentlichenBestandteil unseres Online-Marketings. Sofern Sie sich damit einverstanden erklärenoder es gesetzlich erlaubt ist, schicken wir Ihnen Newsletter, System-E-Mails oderandere Benachrichtigungen per E-Mail. Wenn wir im folgenden Text den Begriff„Newsletter“ verwenden, meinen wir damit hauptsächlich regelmäßig versandte E-Mails. Natürlich wollen wir Sie mit unseren Newsletter in keiner Weise belästigen.Darum sind wir wirklich stets bemüht, nur relevante und interessante Inhalte zubieten. So erfahren Sie etwa mehr über unser Unternehmen, unsere Leistungen oderProdukte. Da wir unsere Angebote auch immer verbessern, erfahren Sie überunseren Newsletter auch immer, wenn es Neuigkeiten gibt oder wir gerade spezielle,lukrative Aktionen anbieten. Sofern wir einen Dienstleister, der ein professionellesVersand-Tool anbietet, für unser E-Mail-Marketing beauftragen, machen wir das, umIhnen schnelle und sichere Newsletter bieten zu können. Zweck unseres E-Mail-Marketings ist grundsätzlich, Sie über neue Angebote zu informieren und auchunseren unternehmerischen Zielen näher zu kommen.Welche Daten werden verarbeitet?Wenn Sie über unsere Website Abonnent unseres Newsletters werden, bestätigenSie per E-Mail die Mitgliedschaft in einer E-Mail-Liste. Neben IP-Adresse und E-Mail-Adresse können auch Ihre Anrede, Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummergespeichert werden. Allerdings nur, wenn Sie dieser Datenspeicherungenzustimmen. Die als solche markierten Daten sind notwendig, damit Sie an demangebotenen Dienst teilnehmen können. Die Angabe ist freiwillig, die Nichtangabeführt jedoch dazu, dass Sie den Dienst nicht nutzen können. Zusätzlich können etwaauch Informationen zu Ihrem Gerät oder zu Ihren bevorzugten Inhalten auf unsererWebsite gespeichert werden. Mehr zur Speicherung von Daten, wenn Sie eineWebsite besuchen, finden Sie im Abschnitt “Automatische Datenspeicherung”. IhreEinwilligungserklärung zeichnen wir auf, damit wir stets nachweisen können, dassdieser unseren Gesetzen entspricht.Dauer der DatenverarbeitungWenn Sie Ihre E-Mail-Adresse aus unserem E-Mail/Newsletter-Verteiler austragen,dürfen wir Ihre Adresse bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigtenInteressen speichern, damit wir Ihre damalige Einwilligung noch nachweisen können.Verarbeiten dürfen wir diese Daten nur, wenn wir uns gegen etwaige Ansprüchewehren müssen.Wenn Sie allerdings bestätigen, dass Sie uns die Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung gegeben haben, können Sie jederzeit einen individuellen Löschantragstellen. Widersprechen Sie der Einwilligung dauerhaft, behalten wir uns das Rechtvor, Ihre E-Mail-Adresse in einer Sperrliste zu speichern. Solange Sie freiwilligunseren Newsletter abonniert haben, solange behalten wir selbstverständlich auchIhre E-Mail-Adresse.
WiderspruchsrechtSie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Newsletter-Anmeldung zu kündigen. Dafürmüssen Sie lediglich Ihre Einwilligung zur Newsletter-Anmeldung widerrufen. Dasdauert im Normalfall nur wenige Sekunden bzw. einen oder zwei Klicks. Meistensfinden Sie direkt am Ende jeder E-Mail einen Link, um das Newsletter-Abonnementzu kündigen. Wenn der Link im Newsletter wirklich nicht zu finden ist, kontaktierenSie uns bitte per Mail und wir werden Ihr Newsletter-Abo unverzüglich kündigen.RechtsgrundlageDas Versenden unseres Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Das heißt, wir dürfen Ihnen nur dann einen Newsletterschicken, wenn Sie sich zuvor aktiv dafür angemeldet haben. Gegebenenfallskönnen wir Ihnen auch Werbenachrichten auf Grundlage des § 7 Abs. 3 UWGsenden, sofern Sie unser Kunde geworden sind und der Verwendung ihrer E-Mailadresse für Direktwerbung nicht widersprochen haben.Informationen zu speziellen E-Mail-Marketing Diensten und wie diesepersonenbezogene Daten verarbeiten, erfahren Sie – sofern vorhanden – in denfolgenden Abschnitten.Google Ads (Google AdWords) Conversion-TrackingDatenschutzerklärungGoogle Ads (Google AdWords) Conversion-Tracking DatenschutzerklärungZusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: wirtschaftlicher Erfolg und die Optimierung unserer Serviceleistung.📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der Zugriffe,Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten undIP-Adressen enthalten. Auch personenbezogene Daten wie Name oder E-Mail-Adresse können verarbeitet werden.📅 Speicherdauer: Conversion-Cookies laufen in der Regel nach 30 Tagen ab undübermitteln keine personenbezogenen Daten⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit.fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Google Ads Conversion-Tracking?Wir verwenden als Online-Marketing-Maßnahme Google Ads (früher GoogleAdWords), um unsere Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. So wollen wir imInternet mehr Menschen auf die hohe Qualität unserer Angebote aufmerksammachen. Im Rahmen unserer Werbe-Maßnahmen durch Google Ads verwenden wirauf unserer Website das Conversion-Tracking der Firma Google Inc. In Europa istallerdings für alle Google-Dienste das Unternehmen Google Ireland Limited (GordonHouse, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Mithilfe dieses kostenlosen
Tracking-Tools können wir unser Werbeangebot an Ihre Interessen und Bedürfnissebesser anpassen. Im Folgenden Artikel wollen wir genauer darauf eingehen, warumwir Conversion-Tracking benutzen, welche Daten dabei gespeichert werden und wieSie diese Datenspeicherung verhindern.Google Ads (früher Google AdWords) ist das hauseigene Online-Werbesystem derFirma Google Inc. Wir sind von der Qualität unseres Angebots überzeugt und wollen,dass so viele Menschen wie möglich unsere Webseite kennenlernen. ImOnlinebereich bietet Google Ads dafür die beste Plattform. Natürlich wollen wir aucheinen genauen Überblick über den Kosten-Nutzen-Faktor unserer Werbeaktionengewinnen. Darum verwenden wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads.Doch was ist eine Conversion eigentlich? Eine Conversion entsteht, wenn Sie voneinem rein interessierten Webseitenbesucher zu einem handelnden Besucherwerden. Dies passiert immer dann, wenn Sie auf unsere Anzeige klicken und imAnschluss eine andere Aktion ausführen, wie zum Beispiel unsere Webseitebesuchen. Mit dem Conversion-Tracking-Tool von Google erfassen wir, was nacheinem Klick eines Users auf unsere Google Ads-Anzeige geschieht. Zum Beispielkönnen wir so sehen, ob Produkte gekauft werden, Dienstleistungen in Anspruchgenommen werden oder ob sich User für unseren Newsletter angemeldet haben.Warum verwenden wir Google Ads Conversion-Tracking auf unsererWebsite?Wir setzen Google Ads ein, um auch auf anderen Webseiten auf unser Angebotaufmerksam zu machen. Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnen wirklich auch nurjene Menschen erreichen, die sich für unsere Angebote interessieren. Mit demConversion-Tracking Tool sehen wir welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppenund Kampagnen zu den gewünschten Kundenaktionen führen. Wir sehen wie vieleKunden mit unseren Anzeigen auf einem Gerät interagieren und dann eineConversion durchführen. Durch diese Daten können wir unseren Kosten-Nutzen-Faktor berechnen, den Erfolg einzelner Werbemaßnahmen messen und folglichunsere Online-Marketing-Maßnahmen optimieren. Wir können weiters mithilfe dergewonnenen Daten unsere Webseite für Sie interessanter gestalten und unserWerbeangebot noch individueller an Ihre Bedürfnisse anpassen.Welche Daten werden bei Google Ads Conversion-Trackinggespeichert?Wir haben ein Conversion-Tracking-Tag oder Code-Snippet auf unserer Webseiteeingebunden, um gewisse User-Aktionen besser analysieren zu können. Wenn Sienun eine unserer Google Ads-Anzeigen anklicken, wird auf Ihrem Computer (meistim Browser) oder Mobilgerät das Cookie „Conversion“ von einer Google-Domaingespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen auf Ihrem Computerspeichern.Hier die Daten der wichtigsten Cookies für das Conversion-Tracking von Google:Name: ConversionWert: EhMI_aySuoyv4gIVled3Ch0llweVGAEgt-mr6aXd7dYlSAGQ311295231-3
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert jede Conversion, die Sie auf unsererSeite machen, nachdem Sie über eine Google Ad zu uns gekommen sind.Ablaufdatum: nach 3 MonatenName: _gacWert: 1.1558695989.EAIaIQobChMIiOmEgYO04gIVj5AYCh2CBAPrEAAYASAAEgIYQfD_BwEVerwendungszweck: Dies ist ein klassisches Google Analytics-Cookie und dientdem Erfassen verschiedener Handlungen auf unserer Webseite.Ablaufdatum: nach 3 MonatenAnmerkung: Das Cookie _gac scheint nur in Verbindung mit Google Analytics auf.Die oben angeführte Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da Googlefür analytische Auswertung immer wieder auch andere Cookies verwendet.Sobald Sie eine Aktion auf unserer Webseite abschließen, erkennt Google dasCookie und speichert Ihre Handlung als sogenannte Conversion. Solange Sie aufunserer Webseite surfen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, erkennen wir undGoogle, dass Sie über unsere Google-Ads-Anzeige zu uns gefunden haben. DasCookie wird ausgelesen und mit den Conversion-Daten zurück an Google Adsgesendet. Es ist auch möglich, dass noch andere Cookies zur Messung vonConversions verwendet werden. Das Conversion-Tracking von Google Ads kannmithilfe von Google Analytics noch verfeinert und verbessert werden. Bei Anzeigen,die Google an verschiedenen Orten im Web anzeigt, werden unter unserer Domainmöglicherweise Cookies mit dem Namen “__gads” oder “_gac” gesetzt. SeitSeptember 2017 werden diverse Kampagneninformationen von analytics.js mit dem_gac-Cookie gespeichert. Das Cookie speichert diese Daten, sobald Sie eine unsererSeiten aufrufen, für die die automatische Tag-Kennzeichnung von Google Adseingerichtet wurde. Im Gegensatz zu Cookies, die für Google-Domains gesetztwerden, kann Google diese Conversion-Cookies nur lesen, wenn Sie sich aufunserer Webseite befinden. Wir erheben und erhalten keine personenbezogenenDaten. Wir bekommen von Google einen Bericht mit statistischen Auswertungen. Soerfahren wir beispielsweise die Gesamtanzahl der User, die unsere Anzeigeangeklickt haben und wir sehen, welche Werbemaßnahmen gut ankamen.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben,wie Google die erhobenen Daten weiterverwendet. Laut Google werden die Datenverschlüsselt und auf sicheren Servern gespeichert. In den meisten Fällen laufenConversion-Cookies nach 30 Tagen ab und übermitteln keine personenbezogenenDaten. Die Cookies mit dem Namen „Conversion“ und „_gac“ (das in Verbindung mitGoogle Analytics zum Einsatz kommt) haben ein Ablaufdatum von 3 Monaten.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Sie haben die Möglichkeit am Conversion-Tracking von Google Ads nichtteilzunehmen. Wenn Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über IhrenBrowser deaktivieren, blockieren Sie das Conversion-Tracking. In diesem Fall
werden Sie in der Statistik des Tracking-Tools nicht berücksichtigt. Sie können dieCookie-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit verändern. Bei jedem Browserfunktioniert dies etwas anders. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookies inIhrem Browser verwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesFalls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Sokönnen Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlaubenoder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-ins aufhttps://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle„Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieserCookies nicht die Werbeanzeigen verhindern, sondern nur die personalisierteWerbung.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass das Google Ads Conversion Tracking eingesetztwerden darf, ist die Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung dieseEinwilligung. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch das Google Ads Conversion Tracking vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, das Google AdsConversion Tracking zu verwenden, um unser Online-Service und unsereMarketingmaßnahmen zu optimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage istArt. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wir setzen das Google AdsConversion Tracking gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den
Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wenn Sie Näheres über den Datenschutz bei Google erfahren möchten, empfehlenwir die allgemeine Datenschutzerklärung von Google:https://policies.google.com/privacy?hl=de.Google AdSense DatenschutzerklärungGoogle AdSense Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: wirtschaftlicher Erfolg und die Optimierung unserer Serviceleistung.📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der Zugriffe,Gerätedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten undIP-Adressen enthalten. Auch personenbezogene Daten wie Name oder E-Mail-Adresse können verarbeitet werden.📅 Speicherdauer: abhängig von den verwendeten Cookies und gespeicherten Daten⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit.fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Google AdSense?Wir verwenden auf dieser Website Google AdSense. Das ist ein Anzeigenprogrammder Firma Google Inc. In Europa ist das Unternehmen Google Ireland Limited(Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Diensteverantwortlich. Mit Google AdSense können wir auf dieser Webseite Werbeanzeigeneinblenden, die zu unserem Thema passen. So bieten wir Ihnen Anzeigen, die imIdealfall einen richtigen Mehrwert für Sie darstellen. Im Zuge diesesDatenschutztextes über Google AdSense erklären wir Ihnen, warum wir GoogleAdSense auf unserer Website verwenden, welche Ihrer Daten verarbeitet undgespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherung unterbinden können.Das Werbeprogramm Google AdSense gibt es mittlerweile seit 2003. Im Gegensatzzu Google Ads (früher: Google AdWords) kann man hier nicht selbst Werbungschalten. Über Google AdSense werden Werbeanzeigen auf Websites, wie zumBeispiel auf unserer, ausgespielt. Der größte Vorteil dieses Werbedienstes imVergleich zu manch anderen ist, dass Ihnen Google AdSense nur Anzeigen zeigt, diezu unseren Inhalten passen. Google hat einen eigenen Algorithmus, der berechnet,welche Werbeanzeigen Sie zu Gesicht bekommen. Natürlich wollen wir Ihnen nurWerbung zeigen, die Sie auch interessiert und einen Mehrwert bietet. Googleüberprüft anhand Ihrer Interessen bzw. Ihres Userverhaltens und anhand unseresAngebots, welche Werbeanzeigen für unsere Website und für unsere User geeignetsind. An dieser Stelle wollen wir auch gleich erwähnen, dass wir für die Auswahl derWerbeanzeigen nicht verantwortlich sind. Wir bieten mit unserer Website lediglich dieWerbefläche an. Die Auswahl der angezeigten Werbung trifft Google. Seit August2013 werden die Anzeigen auch an die jeweilige Benutzeroberfläche angepasst. Dasheißt, egal ob Sie von Ihrem Smartphone, Ihrem PC oder Laptop unsere Websitebesuchen, die Anzeigen passen sich an Ihr Endgerät an.
Warum verwenden wir Google AdSense auf unserer Website?Das Betreiben einer hochwertigen Website erfordert viel Hingabe und großenEinsatz. Im Grunde sind wir mit der Arbeit an unserer Website nie fertig. Wirversuchen stets unsere Seite zu pflegen und so aktuell wie möglich zu halten.Natürlich wollen wir mit dieser Arbeit auch einen wirtschaftlichen Erfolg erzielen.Darum haben wir uns für Werbeanzeigen als Einnahmequelle entschieden. DasWichtigste für uns ist allerdings, Ihren Besuch auf unserer Website durch dieseAnzeigen nicht zu stören. Mithilfe von Google AdSense wird Ihnen nur Werbungangeboten, die zu unseren Themen und Ihren Interessen passt.Ähnlich wie bei der Google-Indexierung für eine Website, untersucht ein Bot denentsprechenden Content und die entsprechenden Angebote auf der Seite. Dannwerden die Werbeanzeigen inhaltlich angepasst und präsentiert. Neben deninhaltlichen Überschneidungen zwischen Anzeige und Website-Angebot unterstütztAdSense auch interessensbezogenes Targeting. Das bedeutet, dass Google auchIhre Daten dazu verwendet, um auf Sie zugeschnittene Werbung anzubieten. Soerhalten Sie Werbung, die Ihnen im Idealfall einen echten Mehrwert bietet und wirhaben eine höhere Chance ein bisschen etwas zu verdienen.Welche Daten werden von Google AdSense gespeichert?Damit Google AdSense eine maßgeschneiderte, auf Sie angepasste Werbunganzeigen kann, werden unter anderem Cookies verwendet. Cookies sind kleineTextdateien, die bestimmte Informationen auf Ihrem Computer speichern.In AdSense sollen Cookies bessere Werbung ermöglichen. Die Cookies enthaltenkeine personenidentifizierbaren Daten. Hierbei ist allerdings zu beachten, dassGoogle Daten wie zum Beispiel “Pseudonyme Cookie-IDs” (Name oder ein anderesIdentifikationsmerkmal wird durch ein Pseudonym ersetzt) oder IP-Adressen als nichtpersonenidentifizierbare Informationen ansieht. Im Rahmen der DSGVO könnendiese Daten allerdings als personenbezogene Daten gelten. Google AdSense sendetnach jeder Impression (das ist immer dann der Fall, wenn Sie eine Anzeige sehen),jedem Klick und jeder anderen Aktivität, die zu einem Aufruf der Google-AdSense-Server führt, ein Cookie an den Browser. Sofern der Browser das Cookie akzeptiert,wird es dort gespeichert.Drittanbieter können im Rahmen von AdSense unter Umständen Cookies in IhremBrowser platzieren und auslesen bzw. Web-Beacons verwenden, um Daten zuspeichern, die sie durch die Anzeigenbereitstellung auf der Website erhalten. AlsWeb-Beacons bezeichnet man kleine Grafiken, die eine Logdatei-Analyse und eineAufzeichnung der Logdatei machen. Diese Analyse ermöglicht eine statistischeAuswertung für das Online-Marketing.Google kann über diese Cookies bestimmte Informationen über Ihr Userverhalten aufunserer Website sammeln. Dazu zählen: Informationen wie Sie mit einer Anzeige umgehen (Klicks, Impression,Mausbewegungen)
 Informationen, ob in Ihrem Browser schon eine Anzeige zu einem früherenZeitpunkt erschienen ist. Diese Daten helfen dabei, Ihnen eine Anzeige nichtöfter anzuzeigen.Dabei analysiert Google die Daten zu den angezeigten Werbemitteln und Ihre IP-Adresse und wertet diese aus. Google verwendet die Daten in erster Linie, um dieEffektivität einer Anzeige zu messen und das Werbeangebot zu verbessern. DieseDaten werden nicht mit personenbezogenen Daten, die Google möglicherweise überandere Google-Dienste von Ihnen hat, verknüpft.Im Folgenden stellen wir Ihnen Cookies vor, die Google AdSense für Trackingzweckeverwendet. Hierbei beziehen wir uns auf eine Test-Website, die ausschließlichGoogle AdSense installiert hat:Name: uidWert: 891269189311295231-8Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain adform.net gespeichert. Esstellt eine eindeutig zugewiesene, maschinell generierte User-ID bereit und sammeltDaten über die Aktivität auf unserer Webseite.Ablaufdatum: nach 2 MonatenName: CWert: 1Verwendungszweck: Dieses Cookie identifiziert, ob Ihr Browser Cookies akzeptiert.Das Cookie wird unter der Domain track.adform.net gespeichert.Ablaufdatum: nach 1 MonatName: cidWert: 8912691894970695056,0,0,0,0Verwendungszweck: Dieses Cookie wird unter der Domain track.adform.netgespeichert, steht für Client-ID und wird verwendet, um die Werbung für Sie zuverbessern. Es kann relevantere Werbung an den Besucher weiterleiten und hilft, dieBerichte über die Kampagnenleistung zu verbessern.Ablaufdatum: nach 2 MonatenName: IDEWert: zOtj4TWxwbFDjaATZ2TzNaQmxrU311295231-1Verwendungszweck: Das Cookie wird unter der Domain doubleclick.netgespeichert. Es dient dazu, Ihre Aktionen nach der Anzeige bzw. nach dem Klickender Anzeige zu registrieren. Dadurch kann man messen, wie gut eine Anzeige beiunseren Besuchern ankommt.Ablaufdatum: nach 1 MonatName: test_cookieWert: keine AngabeVerwendungszweck: Mithilfe des „test_cookies“ kann man überprüfen, ob IhrBrowser überhaupt Cookies unterstützt. Das Cookie wird unter der Domaindoubleclick.net gespeichert.Ablaufdatum: nach 1 Monat
Name: CT592996Wert:733366Verwendungszweck: Wird unter der Domain adform.net gespeichert. Das Cookiewird gesetzt sobald Sie auf eine Werbeanzeige klicken. Genauere Informationenüber die Verwendung dieses Cookies konnten wir nicht in Erfahrung bringen.Ablaufdatum: nach einer StundeAnmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben,da Google erfahrungsgemäß die Wahl seiner Cookies immer wieder verändert.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Google erfasst Ihre IP-Adresse und verschiedene Aktivitäten, die Sie auf der Websiteausführen. Cookies speichern diese Informationen zu den Interaktionen auf unsererWebsite. Laut Google sammelt und speichert das Unternehmen die angegebenenInformationen auf sichere Weise auf den hauseigenen Google-Servern in den USA.Wenn Sie kein Google-Konto haben bzw. nicht angemeldet sind, speichert Googledie erhobenen Daten mit einer eindeutigen Kennung (ID) meist auf Ihrem Browser.Die in Cookies gespeicherten eindeutigen IDs dienen beispielsweise dazu,personalisierte Werbung zu gewährleisten. Wenn Sie in einem Google-Kontoangemeldet sind, kann Google auch personenbezogene Daten erheben.Einige der Daten, die Google speichert, können Sie jederzeit wieder löschen (siehenächsten Abschnitt). Viele Informationen, die in Cookies gespeichert sind, werdenautomatisch nach einer bestimmten Zeit wieder gelöscht. Es gibt allerdings auchDaten, die von Google über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Dies istdann der Fall, wenn Google aus wirtschaftlichen oder rechtlichen Notwendigkeiten,gewisse Daten über einen unbestimmten längeren Zeitraum speichern muss.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Sie haben immer die Möglichkeit Cookies, die sich auf Ihrem Computer befinden, zulöschen oder zu deaktivieren. Wie genau das funktioniert hängt von Ihrem Browserab.Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies
Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Sokönnen Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie das Cookie erlaubenoder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren dieses Browser-Plug-ins aufhttps://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfalls alle„Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieserCookies nicht die Werbeanzeigen verhindern, sondern nur die personalisierteWerbung.Wenn Sie ein Google Konto besitzen, können Sie auf der Websitehttps://adssettings.google.com/authenticated personalisierte Werbung deaktivieren.Auch hier sehen Sie dann weiter Anzeigen, allerdings sind diese nicht mehr an IhreInteressen angepasst. Dennoch werden die Anzeigen auf der Grundlage von einpaar Faktoren, wie Ihrem Standort, dem Browsertyp und der verwendetenSuchbegriffe, angezeigt.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Google AdSense eingesetzt werden darf, ist dieRechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. DieseEinwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) dieRechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch Google AdSense vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google AdSense zuverwenden, um unser Online-Service und unsere Marketingmaßnahmen zuoptimieren. Die dafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO(Berechtigte Interessen). Wir setzen Google AdSense gleichwohl nur ein, soweitSie eine Einwilligung erteilt haben.Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Welche Daten Google grundsätzlich erfasst und wofür sie diese Daten verwenden,können Sie auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.Zahlungsanbieter
Zahlungsanbieter Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Ermöglichung und Optimierung des Zahlungsvorgangs auf unserer Website📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Name, Adresse, Bankdaten (Kontonummer,Kreditkartennummer, Passwörter, TANs usw.), IP-Adresse und VertragsdatenMehr Details dazu finden Sie beim jeweils eingesetzten Zahlungsanbieter-Tool.📅 Speicherdauer: abhängig vom verwendeten Zahlungsanbieter⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erfüllung eines Vertrags)Was ist ein Zahlungsanbieter?Wir verwenden auf unserer Website Online-Zahlungssysteme, die uns und Ihnen einsicheres und reibungsloses Bezahlverfahren ermöglichen. Dabei können unteranderem auch personenbezogene Daten an den jeweiligen Zahlungsanbietergesendet, gespeichert und dort verarbeitet werden. Bei Zahlungsanbietern handeltes sich um Online-Zahlungssysteme, die es Ihnen ermöglichen eine Bestellung überOnline-Banking durchzuführen. Dabei wird die Zahlungsabwicklung durch den vonIhnen gewählten Zahlungsanbieter durchgeführt. Wir erhalten anschließend eineInformation über die getätigte Zahlung. Diese Methode kann jeder User nutzen, derein aktives Online-Banking-Konto mit PIN und TAN hat. Es gibt kaum noch Banken,die solche Zahlungsmethoden nicht anbieten bzw. akzeptieren.Warum verwenden wir Zahlungsanbieter auf unserer Website?Wir wollen natürlich mit unserer Website und unserem eingebundenen Onlineshopdas bestmögliche Service bietet, damit Sie sich auf unserer Seite wohl fühlen undunsere Angebote nutzen. Wir wissen, dass Ihre Zeit kostbar ist und speziellZahlungsabwicklungen schnell und reibungslos funktionieren müssen. Aus diesenGründen bieten wir Ihnen diverse Zahlungsanbieter an. Sie können Ihrenbevorzugten Zahlungsanbieter wählen und so in gewohnter Manier bezahlen.Welche Daten werden verarbeitet?Welche Daten genau verarbeitet werden, hängt natürlich von dem jeweiligenZahlungsanbieter ab. Doch grundsätzlich werden Daten wie Name, Adresse,Bankdaten (Kontonummer, Kreditkartennummer, Passwörter, TANs usw.)gespeichert. Dabei handelt es sich um notwendige Daten, um überhaupt eineTransaktion durchführen zu können. Zudem können auch etwaige Vertragsdaten undUserdaten, wie zum Beispiel wann Sie unsere Website besuchen, für welche InhalteSie sich interessieren oder welche Unterseiten Sie anklicken, gespeichert werden.Auch Ihre IP-Adresse und Informationen zu Ihrem verwendeten Computer werdenvon den meisten Zahlungsanbietern gespeichert.Die Daten werden in der Regel auf den Servern der Zahlungsanbietern gespeichertund verarbeitet. Wir als Websitebetreiber erhalten diese Daten nicht. Wir werden nurdarüber informiert, ob die Zahlung funktioniert hat oder nicht. Für Identitäts- undBonitätsprüfungen kann es vorkommen, dass Zahlungsanbieter Daten an dieentsprechende Stelle weiterleiten. Für alle Zahlungsgeschäfte gelten immer die
Geschäfts- und Datenschutzgrundlagen des jeweiligen Anbieters. Schauen Sie sichdaher bitte immer auch die Allgemeinen Geschäftsbedingen und dieDatenschutzerklärung des Zahlungsanbieters an. Sie haben auch jederzeit dasRecht beispielsweise Daten löschen oder korrigieren zu lassen. Bitte setzen Sie sichbezüglich Ihrer Rechte (Widerrufsrecht, Auskunftsrecht und Betroffenheitsrecht) mitdem jeweiligen Dienstanbieter in Verbindung.Dauer der DatenverarbeitungÜber die Dauer der Datenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten sofern wirweitere Informationen dazu haben. Generell verarbeiten wir personenbezogeneDaten nur so lange wie es für die Bereitstellung unserer Dienstleistungen undProdukte unbedingt notwendig ist. Wenn es wie zum Beispiel im Fall vonBuchhaltung gesetzlich vorgeschrieben ist, kann diese Speicherdauer auchüberschritten werden. So bewahren wir zu einem Vertrag gehörige Buchungsbelege(Rechnungen, Vertragsurkunden, Kontoauszüge u.a.) 10 Jahre (§ 147 AO) sowiesonstige relevante Geschäftsunterlagen 6 Jahre (§ 247 HGB) nach Anfallen auf.WiderspruchsrechtSie haben immer das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrerpersonenbezogenen Daten. Bei Fragen können Sie auch jederzeit Verantwortlichedes verwendeten Zahlungsanbieter kontaktieren. Kontaktdaten finden Sie entwederin unserer spezifischen Datenschutzerklärung oder auf der Website desentsprechenden Zahlungsanbieters.Cookies, die Zahlungsanbieter für ihre Funktionen verwenden, können Sie in IhremBrowser löschen, deaktivieren oder verwalten. Je nachdem welchen Browser Sieverwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Bitte beachten Sieaber, dass dann eventuell der Zahlungsvorgang nicht mehr funktioniert.RechtsgrundlageWir bieten also zur Abwicklung von vertraglichen bzw. rechtlichen Beziehungen (Art.6 Abs. 1 lit. b DSGVO) neben den herkömmlichen Bank-/Kreditinstitutionen auchandere Zahlungsdienstleister an. In den Datenschutzerklärungen der einzelnenZahlungsanbietern (wie zum Beispiel Amazon Payments, Apple Pay oder Discover)wird Ihnen ein genauer Überblick über die Datenverarbeitung und Datenspeicherunggeboten. Zudem können Sie sich bei Fragen zu datenschutzrelevanten Themen stetsan die Verantwortlichen richten.Informationen zu den speziellen Zahlungsanbietern erfahren Sie – sofern vorhanden– in den folgenden Abschnitten.giropay DatenschutzerklärungWir nutzen auf unserer Website den Online-Zahlungsanbieter giropay. Dienstanbieterist das deutsche Unternehmen paydirekt GmbH, Stephanstraße 14-16, 60313Frankfurt am Main, Deutschland. Mehr über die Daten, die durch die Verwendung
von giropay verarbeitet werden, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung aufhttps://www.giropay.de/rechtliches/datenschutzerklaerung/.Mastercard DatenschutzerklärungWir nutzen auf unserer Website den Zahlungsdienstleister Mastercard.Dienstanbieter ist das amerikanische Unternehmen Mastercard Inc. Für deneuropäischen Raum ist das Unternehmen Mastercard Europe SA (Chaussée deTervuren 198A, B-1410 Waterloo, Belgien) verantwortlich.Mastercard verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dassnach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenesSchutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenenRisiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Mastercardvon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Mastercard, das EU-Datenschutzniveau beider Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. DieseKlauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Siefinden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von Mastercard verarbeitet werden,erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html.Klarna Checkout DatenschutzerklärungKlarna Checkout Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung des Zahlungsvorgangs auf unserer Website📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Name, Adresse, Bankdaten (Kontonummer,Kreditkartennummer, Passwörter, TANs usw.), IP-Adresse und VertragsdatenMehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: Daten werden gespeichert, solange Klarna sie für denVerarbeitungszweck benötigt.⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Rechtliche Verpflichtung), Art. 6Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Klarna Checkout?Wir verwenden auf unserer Website das Online-Zahlungssystem Klarna Checkoutdes schwedischen Unternehmens Klarna Bank AB. Die Klarna-Bank hat ihrenHauptfirmensitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden. Wenn Sie sich für
diesen Dienst entscheiden, werden unter anderem personenbezogene Daten anKlarna gesendet, gespeichert und verarbeitet. In dieser Datenschutzerklärungmöchten wir Ihnen einen Überblick über die Datenverarbeitung durch Klarna geben.Klarna Checkout ist ein Zahlungssystem für Bestellungen in einem Onlineshop.Dabei wählt der Nutzer die Zahlungsart und Klarna Checkout übernimmt dengesamten Zahlungsprozess. Nachdem ein Nutzer einmal eine Zahlung über dasCheckout-System durchgeführt hat und die entsprechenden Daten angegeben hat,können zukünftige Online-Einkäufe noch schneller und einfacher durchgeführtwerden. Das Klarna-System erkennt dann bereits nach Eingabe der E-Mail-Adresseund Postleitzahl den bestehenden Kunden.Warum verwenden wir Klarna Checkout für unsere Webseite?Unser Ziel mit unserer Website und unserem eingebundenen Onlineshop ist es,Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Dazu zählt neben dem Gesamterlebnisauf der Website und neben unseren Angeboten auch eine reibungslose, schnelle undsichere Zahlungsabwicklung Ihrer Bestellungen. Um das zu gewährleisten, nutzenwir das Zahlungssystem Klarna Checkout.Welche Daten werden von Klarna Checkout gespeichert?Sobald Sie sich für den Zahlungsdienst Klarna entscheiden und über dieZahlungsmethode Klarna Checkout bezahlen, übermitteln Sie auchpersonenbezogene Daten an das Unternehmen. Auf der Klarna Checkout-Seitewerden technische Daten wie Browsertyp, Betriebssystem, unsere Internetadresse,Datum und Uhrzeit, Spracheinstellungen, Zeitzoneneinstellungen und IP-Adressevon Ihnen erhoben und an die Server von Klarna übermittelt und dort gespeichert.Diese Daten werden auch dann gespeichert, wenn Sie noch keine Bestellungabgeschlossen haben.Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung über unseren Shop bestellen,müssen Sie in die vorgegebenen Felder Daten zu Ihrer Person eingeben. DieseDaten werden durch Klarna für die Zahlungsabwicklung verarbeitet. Dabei könnenzur Bonitäts- und Identitätsprüfung speziell folgende personenbezogenen Daten(sowie allgemeine Produktinformationen) durch Klarna gespeichert und verarbeitetwerden: Kontaktinformationen: Namen, Geburtsdatum, nationale Ausweisnummer,Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer,Nationalität oder Gehalt. Zahlungsinformationen wie Kreditkartendaten oder Ihre Kontonummer Produktinformationen wie Sendungsnummer, Art des Artikels und Preis desProduktsZudem gibt es auch noch Daten, die optional erhoben werden können, sofern Siesich dazu bewusst entscheiden. Das sind etwa politische, religiöse oderweltanschauliche Überzeugungen oder diverse Gesundheitsdaten.Klarna kann auch selbst oder über Dritte (wie beispielsweise über uns oder überöffentliche Datenbanken) neben den oben genannten Daten auch Daten zu den
Waren oder Dienstleistungen, die Sie kaufen oder bestellen erheben. Das kann zumBeispiel die Sendungsnummer oder die Art des bestellten Artikels sein, aber auchAuskünfte über Ihre Bonität, über Ihr Einkommen oder Kreditgewährungen. Klarnakann Ihre personenbezogenen Daten auch Dienstleister wie etwa Softwareanbieter,Datenspeicheranbieter oder uns als Händler weitergeben.Wenn Daten automatisch in ein Formular eingetragen werden, dann sind immerCookies im Spiel. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, können Sie jederzeitdiese Cookies deaktivieren. Weiter unten im Text finden Sie eine Anleitung, wie SieCookies in Ihrem Browser grundsätzlich löschen, deaktivieren oder verwalten.Unsere Tests haben ergeben, dass von Klarna direkt keine Cookies gesetzt werden.Wenn Sie die Zahlungsmethode “Klarna Sofort” wählen und auf “Bestellen” klicken,werden Sie auf die Sofort-Website weitergeleitet. Nach der erfolgreichen Zahlungkommen Sie auf unsere Dankesseite. Dort wird von sofort.com folgendes Cookiegesetzt:Name: SOFUEBWert: e8cipp378mdscn9e17kajlfhv7311295231-4Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre Session-ID.Ablaufdatum: nach Beenden der BrowsersitzungWie lange und wo werden die Daten gespeichert?Klarna ist bemüht Ihre Daten nur innerhalb der EU bzw. des EuropäischenWirtschaftsraums (EWR) zu speichern. Es kann aber auch vorkommen, dass Datenaußerhalb des EU/EWR übertragen werden. Wenn das passiert, stellt Klarna sicher,dass der Datenschutz im Einklang mit der DSGVO steht und das Drittland in einerAngemessenheitsentscheidung der Europäischen Union steht. Die Daten werdenimmer gespeichert, solange Klarna sie für den Verarbeitungszweck benötigt.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Sie können Ihre Einwilligung, dass Klarna personenbezogene Daten verarbeitetjederzeit widerrufen. Sie haben auch immer das Recht auf Auskunft, Berichtigungund Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Dafür müssen Sie lediglich dasUnternehmen bzw. das Datenschutzteam des Unternehmens per E-Mail andatenschutz@klarna.de kontaktieren. Über die Klarna-Webseite „MeineDatenschutzanfrage“ können Sie ebenfalls mit Klarna direkt in Kontakt treten.Cookies, die Klarna für ihre Funktionen möglicherweise verwendet, können Sie inIhrem Browser löschen, deaktivieren oder verwalten. Je nachdem welchen BrowserSie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Die folgendenAnleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari
Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesRechtsgrundlageWir bieten also zur Abwicklung von vertraglichen bzw. rechtlichen Beziehungen (Art.6 Abs. 1 lit. b DSGVO) neben den herkömmlichen Bank-/Kreditinstitutionen auchden Zahlungsdienstleister Klarna Checkout an.Wir hoffen Ihnen einen guten Überblick über die Datenverarbeitung durch Klarnageboten zu haben. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfahrenwollen, empfehlen wir Ihnen die Klarna-Datenschutzerklärung unterhttps://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_at/privacy.Visa DatenschutzerklärungWir nutzen auf unserer Website Visa, einen weltweit agierenden Zahlungsanbieter.Dienstanbieter ist das amerikanische Unternehmen Visa Inc. Für den europäischenRaum ist das Unternehmen Visa Europe Services Inc. (1 Sheldon Square, LondonW2 6TT, Großbritannien) zuständig.Visa verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Visa vonder EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Visa, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von Visa verarbeitet werden,erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://www.visa.de/nutzungsbedingungen/visa-privacy-center.html.Sofortüberweisung Datenschutzerklärung
Sofortüberweisung Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung des Zahlungsvorgangs auf unserer Website📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Name, Adresse, Bankdaten (Kontonummer,Kreditkartennummer, Passwörter, TANs usw.), IP-Adresse und VertragsdatenMehr Details dazu finden Sie weiter unten in der Datenschutzerklärung📅 Speicherdauer: Daten werden innerhalb der rechtlichen Aufbewahrungspflichtgespeichert⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Rechtliche Verpflichtung), Art. 6Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist eine „Sofortüberweisung“?Wir bieten auf unserer Website die Zahlungsmethode „Sofortüberweisung“ desUnternehmens Sofort GmbH zur bargeldlosen Bezahlung an. Die Sofort GmbHgehört seit 2014 zum schwedischen Unternehmen Klarna, hat aber ihren Firmensitzin Deutschland, Theresienhöhe 12, 80339 München.Entscheiden Sie sich für diese Zahlungsmethode werden unter anderem auchpersonenbezogene Daten an die Sofort GmbH bzw. an Klarna übermittelt,gespeichert und dort verarbeitet. Mit diesem Datenschutztext geben wir Ihnen einenÜberblick über die Datenverarbeitung durch die Sofort GmbH.Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um ein Online-Zahlungssystem, das esIhnen ermöglicht eine Bestellung über Online-Banking durchzuführen. Dabei wird dieZahlungsabwicklung durch die Sofort GmbH durchgeführt und wir erhalten sofort eineInformation über die getätigte Zahlung. Diese Methode kann jeder User nutzen, derein aktives Online-Banking-Konto mit PIN und TAN hat. Nur noch wenige Bankenunterstützen diese Zahlungsmethode noch nicht.Warum verwenden wir „Sofortüberweisung“ auf unserer Website?Unser Ziel mit unserer Website und unserem eingebundenen Onlineshop ist es,Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Dazu zählt neben dem Gesamterlebnisauf der Website und neben unseren Angeboten auch eine reibungslose, schnelle undsichere Zahlungsabwicklung Ihrer Bestellungen. Um das zu gewährleisten, nutzenwir „Sofortüberweisung“ als Zahlungssystem.Welche Daten werden von „Sofortüberweisung“ gespeichert?Wenn Sie über den Sofort/Klarna-Dienst eine Sofortüberweisung durchführen,werden Daten wie Name, Kontonummer, Bankleitzahl, Betreff, Betrag und Datum aufden Servern des Unternehmens gespeichert. Diese Informationen erhalten auch wirüber die Zahlungsbestätigung.Im Rahmen der Kontodeckungsprüfung überprüft die Sofort GmbH, ob IhrKontostand und Überziehungskreditrahmen den Zahlungsbetrag abdeckt. Inmanchen Fällen wird auch überprüft, ob in den letzten 30 Tagen
Sofortüberweisungen erfolgreich durchgeführt wurden. Weiters wird Ihre User-Identifikation (wie etwa Verfügernummer oder Vertragsnummer) in gekürzter(„gehashter“) Form und Ihre IP-Adresse erhoben und gespeichert. Bei SEPA-Überweisungen wird auch BIC und IBAN gespeichert.Laut dem Unternehmen werden sonst keine weiteren personenbezogenen Daten(wie Kontostände, Umsatzdaten, Verfügungsrahmen, Kontolisten,Mobiltelefonnummer, Authentifizierungszertifikate, Sicherheitscodses oder PIN/TAN)erhoben, gespeichert oder an Dritte weitergegeben.Sofortüberweisung nutzt auch Cookies, um den eigenen Dienst benutzerfreundlicherzu gestalten. Wenn Sie ein Produkt bestellen, werden Sie auf die Sofort bzw. Klarna-Website umgeleitet. Nach der erfolgreichen Zahlung werden Sie auf unsereDankesseite weitergeleitet. Hier werden folgende drei Cookies gesetzt:Name: SOFUEBWert: e8cipp378mdscn9e17kajlfhv7311295231-5Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre Session-ID.Ablaufdatum: nach Beenden der BrowsersitzungName: User[user_cookie_rules] Wert: 1Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre Zustimmung zur Verwendungvon Cookies.Ablaufdatum: nach 10 JahrenName: _gaWert: GA1.2.69759879.1589470706Verwendungszweck: Standardmäßig verwendet analytics.js das Cookie _ga, um dieUser-ID zu speichern. Grundsätzlich dient es zur Unterscheidung derWebseitenbesucher. Hier handelt es sich um ein Cookie von Google Analytics.Ablaufdatum: nach 2 JahrenAnmerkung: Die hier angeführten Cookies erheben keinen Anspruch auchVollständigkeit. Es kann immer sein, dass Sofortüberweisung auch andere Cookiesverwendet.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Alle erhobenen Daten werden innerhalb der rechtlichen Aufbewahrungspflichtgespeichert. Diese Pflicht kann zwischen drei und zehn Jahren dauern.Klarna/Sofort GmbH versucht Daten nur innerhalb der EU bzw. des EuropäischenWirtschaftsraums (EWR) zu speichern. Wenn Daten außerhalb des EU/EWRübertragen werden, muss der Datenschutz mit der DSGVO übereinstimmen und dasLand in einer Angemessenheitsentscheidung der EU stehen.Wie kann ich meine Daten löschen oder die Datenspeicherungverhindern?
Sie können Ihre Einwilligung, dass Klarna personenbezogene Daten verarbeitetjederzeit widerrufen. Sie haben auch immer das Recht auf Auskunft, Berichtigungund Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Dafür können Sie einfach dasDatenschutzteam des Unternehmens per E-Mail an datenschutz@sofort.comkontaktieren.Mögliche Cookies, die Sofortüberweisung verwendet, können Sie in Ihrem Browserverwalten, löschen oder deaktivieren. Abhängig von Ihrem bevorzugten Browserfunktioniert das auf unterschiedliche Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen wieSie Cookies in den gängigsten Browsern verwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesRechtsgrundlageWir bieten also zur Abwicklung von vertraglichen bzw. rechtlichen Beziehungen (Art.6 Abs. 1 lit. b DSGVO) neben den herkömmlichen Bank-/Kreditinstitutionen auchden Zahlungsdienstleister Sofortüberweisung an. Der erfolgreiche Einsatz desDienstes bedarf ferner Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) , soweit für denEinsatz die Zulassung von Cookies notwendig ist.Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung durch die „Sofortüberweisung“ desUnternehmens Sofort GmbH erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen dieDatenschutzerklärung unter https://www.sofort.de/datenschutz.html.Stripe DatenschutzerklärungStripe Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung des Zahlungsvorgangs auf unserer Website📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Name, Adresse, Bankdaten (Kontonummer,Kreditkartennummer, Passwörter, TANs usw.), IP-Adresse und VertragsdatenMehr Details dazu finden Sie weiter unter in dieser Datenschutzerklärung📅 Speicherdauer: Daten werden gespeichert, bis die Zusammenarbeit mit Stripeaufgelöst wird⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragsabwicklung), Art. 6 Abs. 1lit. a DSGVO (Einwilligung)
Was ist Stripe?Wir verwenden auf unserer Website ein Zahlungstool des amerikanischenTechnologieunternehmens und Online-Bezahldienstes Stripe. Für Kunden innerhalbvon der EU ist Stripe Payments Europe (Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower,Grand Canal Dock, Dublin, Irland) verantwortlich. Das heißt, wenn Sie sich für Stripeals Zahlungsart entscheiden, wird Ihre Zahlung über Stripe Payments abgewickelt.Dabei werden Daten, die für den Zahlungsvorgang nötig sind, an Stripe weitergeleitetund gespeichert. In dieser Datenschutzerklärung geben wir Ihnen einen Überblicküber diese Datenverarbeitung und Speicherung durch Stripe und erklären, warum wirStripe auf unserer Website verwenden.Das Technologieunternehmen Stripe bietet Zahlungslösungen für Online-Bezahlungen an. Mit Stripe ist es möglich Kredit- und Debitkartenzahlungen inunserem Webshop zu akzeptieren. Stripe übernimmt den gesamtenZahlungsvorgang. Ein großer Vorteil von Stripe ist etwa, dass Sie während desZahlungsvorgangs nie unsere Website bzw. den Shop verlassen müssen und dieZahlungsabwicklung sehr schnell erfolgt.Warum verwenden wir Stripe für unsere Website?Wir wollen natürlich mit unserer Website und unserem eingebundenen Onlineshopdas bestmögliche Service bietet, damit Sie sich auf unserer Seite wohl fühlen undunsere Angebote nutzen. Wir wissen, dass Ihre Zeit kostbar ist und daher speziellZahlungsabwicklungen schnell und reibungslos funktionieren müssen. Nebenunseren anderen Zahlungsanbietern haben wir mit Stripe einen Partner gefunden,der eine sichere und schnelle Zahlungsabwicklung gewährleistet.Welche Daten werden von Stripe gespeichert?Wenn Sie sich für Stripe als Zahlungsart entscheiden, werden auchpersonenbezogene Daten von Ihnen an Stripe übermittelt und dort gespeichert.Dabei handelt es sich um Transaktionsdaten. Zu diesen Daten zählen etwa dieZahlungsmethode (also Kreditkarten- Debitkarten oder Kontonummer), Bankleitzahl,Währung, der Betrag und das Datum der Zahlung. Bei einer Transaktion kannweiters Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Rechnungs- oder Versandadresse undmanchmal auch Ihr Transaktionsverlauf übermittelt werden. Diese Daten sind zurAuthentifizierung nötig. Weiters kann Stripe zur Betrugsabwehr, derFinanzberichterstattung und um die eigenen Dienste vollständig anbieten zu können,auch neben technischen Daten zu Ihrem Gerät (wie IP-Adresse) Name, Adresse,Telefonnummer und Ihr Land erfassen.Stripe verkauft keine Ihrer Daten an unabhängige Dritte, wie etwaMarketingagenturen oder andere Unternehmen, die mit dem Stripe-Unternehmennichts zu tun haben. Die Daten können aber etwa an interne Abteilungen, einerbeschränkten Anzahl externer Stripe-Partner oder zur Einhaltung gesetzlicherVorschriften weitergeleitet werden. Stripe verwendet zur Erfassung von Daten auchCookies. Hier finden Sie eine Auswahl an Cookies, die Stripe während desZahlungsprozesses setzen kann:
Name: mWert: edd716e9-d28b-46f7-8a55-e05f1779e84e040456311295231-5Verwendungszweck: Dieses Cookie erscheint, wenn Sie die Zahlungsmethodeauswählen. Es speichert und erkennt, ob Sie über einen PC, ein Tablet oder einSmartphone auf unsere Website zugreifen.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: __stripe_midWert: fc30f52c-b006-4722-af61-a7419a5b8819875de9311295231-1Verwendungszweck: Um eine Kreditkartentransaktion durchführen zu können, wirddieses Cookie benötigt. Dazu speichert das Cookie Ihre Sitzungs-ID.Ablaufdatum: nach einem JahrName: __stripe_sidWert: 6fee719a-c67c-4ed2-b583-6a9a50895b122753feVerwendungszweck: Auch dieses Cookie speichert Ihre ID und wird für denZahlungsprozess auf unserer Website durch Stripe verwendet.Ablaufdatum: nach Ablauf der SitzungWie lange und wo werden die Daten gespeichert?Personenbezogene Daten werden grundsätzlich für die Dauer der Diensterbringunggespeichert. Das heißt, die Daten werden so lange gespeichert, bis wir dieZusammenarbeit mit Stripe auflösen. Um allerdings die gesetzlichen undbehördlichen Pflichten zu erfüllen kann Stripe auch über die Dauer derDiensterbringung personenbezogene Daten speichern. Da Stripe ein weltweit tätigesUnternehmen ist, können die Daten auch in jedem Land, wo Stripe Dienstleistungenanbietet, gespeichert werden. So können auch Daten außerhalb Ihres Landes, zumBeispiel in den USA gespeichert werden.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auchaußerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden können. Die meistenDrittstaaten (darunter auch die USA) gelten nach derzeitigem europäischenDatenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen also nichteinfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keinepassenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns unddem außereuropäischen Dienstleister gibt.Sie haben immer das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrerpersonenbezogenen Daten. Bei Fragen können Sie auch jederzeit das Stripe-Teamüber https://support.stripe.com/contact/email kontaktieren.Cookies, die Stripe für ihre Funktionen verwenden, können Sie in Ihrem Browserlöschen, deaktivieren oder verwalten. Je nachdem welchen Browser Sie verwenden,funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Bitte beachten Sie aber, dassdann eventuell der Zahlungsvorgang nicht mehr funktioniert. Die folgendenAnleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:
Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesRechtsgrundlageWir bieten also zur Abwicklung von vertraglichen bzw. rechtlichen Beziehungen (Art.6 Abs. 1 lit. b DSGVO) neben den herkömmlichen Bank-/Kreditinstitutionen auchden Zahlungsdienstleister Sofortüberweisung an. Der erfolgreiche Einsatz desDienstes bedarf ferner Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) , soweit für denEinsatz die Zulassung von Cookies notwendig ist.Stripe verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Stripe vonder EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Stripe, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wir haben Ihnen nun einen allgemeinen Überblick über die Verarbeitung undSpeicherung der Daten durch Stripe gegeben. Wenn Sie noch mehr und nochgenauere Informationen einholen wollen, dient Ihnen die ausführliche Stripe-Datenschutzerklärung unter https://stripe.com/at/privacy als gute Quelle.Facebook Soziale Plug-ins DatenschutzerklärungAuf unserer Webseite sind sogenannte soziale Plug-ins des UnternehmensFacebook Inc. eingebaut. Sie erkennen diese Buttons am klassischen Facebook-Logo, wie dem „Gefällt mir“-Button (die Hand mit erhobenem Daumen) oder an einereindeutigen „Facebook Plug-in“-Kennzeichnung. Ein soziales Plug-in ist ein kleinerTeil von Facebook, der in unsere Seite integriert ist. Jedes Plug-in hat eine eigeneFunktion. Die am meisten verwendeten Funktionen sind die bekannten “Gefällt mir”-und “Teilen”-Buttons.Folgende soziale Plug-ins werden von Facebook angeboten:
 “Speichern”-Button “Gefällt mir”-Button, Teilen, Senden und Zitat Seiten-Plug-in Kommentare Messenger-Plug-in Eingebettete Beiträge und Videoplayer Gruppen-Plug-inAuf https://developers.facebook.com/docs/plugins erhalten Sie nähere Informationen,wie die einzelnen Plug-ins verwendet werden. Wir nützen die sozialen Plug-inseinerseits, um Ihnen ein besseres Usererlebnis auf unserer Seite zu bieten,andererseits weil Facebook dadurch unsere Werbeanzeigen optimieren kann.Sofern Sie ein Facebook-Konto haben oder facebook.com schon mal besucht haben,hat Facebook bereits mindestens ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt. In diesemFall sendet Ihr Browser über dieses Cookie Informationen an Facebook, sobald Sieunsere Seite besuchen bzw. mit sozialen Plug-ins (z.B. dem „Gefällt mir“-Button)interagieren.Die erhaltenen Informationen werden innerhalb von 90 Tagen wieder gelöscht bzw.anonymisiert. Laut Facebook gehören zu diesen Daten Ihre IP-Adresse, welcheWebseite Sie besucht haben, das Datum, die Uhrzeit und weitere Informationen, dieIhren Browser betreffen.Um zu verhindern, dass Facebook während Ihres Besuches auf unserer Webseiteviele Daten sammelt und mit den Facebook-Daten verbindet, müssen Sie sichwährend des Webseitenbesuchs von Facebook abmelden (ausloggen).Falls Sie bei Facebook nicht angemeldet sind oder kein Facebook-Konto besitzen,sendet Ihr Browser weniger Informationen an Facebook, weil Sie weniger Facebook-Cookies haben. Dennoch können Daten wie beispielsweise Ihre IP-Adresse oderwelche Webseite Sie besuchen an Facebook übertragen werden. Wir möchten nochausdrücklich darauf hinweisen, dass wir über die genauen Inhalte der Daten nichtexakt Bescheid wissen. Wir versuchen aber Sie nach unserem aktuellenKenntnisstand so gut als möglich über die Datenverarbeitung aufzuklären. WieFacebook die Daten nutzt, können Sie auch in den Datenrichtline des Unternehmensunter https://www.facebook.com/about/privacy/update nachlesen.Folgende Cookies werden in Ihrem Browser mindestens gesetzt, wenn Sie eineWebseite mit sozialen Plug-ins von Facebook besuchen:Name: dprWert: keine AngabeVerwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, damit die sozialen Plug-ins aufunserer Webseite funktionieren.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: frWert: 0jieyh4311295231c2GnlufEJ9..Bde09j...1.0.Bde09jVerwendungszweck: Auch das Cookie ist nötig, dass die Plug-ins einwandfrei
funktionieren.Ablaufdatum:: nach 3 MonatenAnmerkung: Diese Cookies wurden nach einem Test gesetzt, auch wenn Sie nichtFacebook-Mitglied sind.Sofern Sie bei Facebook angemeldet sind, können Sie Ihre Einstellungen fürWerbeanzeigen unterhttps://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern. Falls Sie kein Facebook-User sind, können Sie aufhttp://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/grundsätzlich Ihrenutzungsbasierte Online-Werbung verwalten. Dort haben Sie die Möglichkeit,Anbieter zu deaktivieren bzw. zu aktivieren.Wenn Sie mehr über den Datenschutz von Facebook erfahren wollen, empfehlen wirIhnen die eigenen Datenrichtlinien des Unternehmens aufhttps://www.facebook.com/policy.php.Facebook Login DatenschutzerklärungWir haben auf unserer Seite das praktische Facebook Login integriert. So können Siesich bei uns ganz einfach mit Ihrem Facebook-Konto einloggen, ohne ein weiteresBenutzerkonto anlegen zu müssen. Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Registrierungüber das Facebook Login zu machen, werden Sie auf das Social Media NetworkFacebook weitergeleitet. Dort erfolgt die Anmeldung über Ihre FacebookNutzerdaten. Durch dieses Login-Verfahren werden Daten über Sie bzw. IhrUserverhalten gespeichert und an Facebook übermittelt.Um die Daten zu speichern, benutzt Facebook verschiedene Cookies. Im Folgendenzeigen wir Ihnen die wichtigsten Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden bzw.schon bestehen, wenn Sie sich über das Facebook Login auf unserer Seiteanmelden:Name: frWert: 0jieyh4c2GnlufEJ9..Bde09j...1.0.Bde09jVerwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, damit das soziale Plugin aufunserer Webseite bestmöglich funktioniert.Ablaufdatum: nach 3 MonatenName: datrWert: 4Jh7XUA2311295231SEmPsSfzCOO4JFFlVerwendungszweck: Facebook setzt das “datr”-Cookie, wenn ein Webbrowser auffacebook.com zugreift, und das Cookie hilft, Anmeldeaktivitäten zu identifizieren unddie Benutzer zu schützen.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: _js_datrWert: deletedVerwendungszweck: Dieses Session-Cookie setzt Facebook zu Trackingzwecken,
auch wenn Sie kein Facebook-Konto haben oder ausgeloggt sind.Ablaufdatum: nach SitzungsendeAnmerkung: Die angeführten Cookies sind nur eine kleine Auswahl der Cookies, dieFacebook zur Verfügung stehen. Weitere Cookies sind beispielsweise _ fbp, sb oderwd. Eine vollständige Aufzählung ist nicht möglich, da Facebook über eine Vielzahlan Cookies verfügt und diese variabel einsetzt.Der Facebook Login bietet Ihnen einerseits einen schnellen und einfachenRegistrierungsprozess, andererseits haben wir so die Möglichkeit Daten mitFacebook zu teilen. Dadurch können wir unser Angebot und unsere Werbeaktionenbesser an Ihre Interessen und Bedürfnisse anpassen. Daten, die wir auf diese Weisevon Facebook erhalten, sind öffentliche Daten wie Ihr Facebook-Name Ihr Profilbild eine hinterlegte E-Mail-Adresse Freundeslisten Buttons-Angaben (z.B. „Gefällt mir“-Button) Geburtstagsdatum Sprache WohnortIm Gegenzug stellen wir Facebook Informationen über Ihre Aktivitäten auf unsererWebseite bereit. Das sind unter anderem Informationen über Ihr verwendetesEndgerät, welche Unterseiten Sie bei uns besuchen oder welche Produkte Sie beiuns erworben haben.Durch die Verwendung von Facebook Login willigen Sie der Datenverarbeitung ein.Sie können diese Vereinbarung jederzeit widerrufen. Wenn Sie mehr Informationenüber die Datenverarbeitung durch Facebook erfahren wollen, empfehlen wir Ihnendie Facebook-Datenschutzerklärung unter https://de-de.facebook.com/policy.php.Sofern Sie bei Facebook angemeldet sind, können Sie Ihre Einstellungen fürWerbeanzeigen unterhttps://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern.Facebook DatenschutzerklärungFacebook Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Kundendaten, Daten zum Nutzerverhalten,Informationen zu Ihrem Gerät und Ihre IP-Adresse.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in der Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: bis die Daten für Facebooks Zwecke nicht mehr nützlich sind⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. f
DSGVO (Berechtigte Interessen)Was sind Facebook-Tools?Wir verwenden auf unserer Website ausgewählte Tools von Facebook. Facebook istein Social Media Network des Unternehmens Facebook Ireland Ltd., 4 Grand CanalSquare, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Mithilfe dieser Tools können wirIhnen und Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungeninteressieren, das bestmögliche Angebot bieten.Wenn über unsere eingebetteten Facebook-Elemente oder über unsere Facebook-Seite (Fanpage) Daten von Ihnen erhoben und weitergeleitet werden, sind sowohl wirals auch Facebook Irland Ltd. dafür verantwortlich. Für die weitere Verarbeitungdieser Daten trägt Facebook allein die Verantwortung. Unsere gemeinsamenVerpflichtungen wurden auch in einer öffentlich zugänglichen Vereinbarung unterhttps://www.facebook.com/legal/controller_addendum verankert. Darin ist etwafestgehalten, dass wir Sie klar über den Einsatz der Facebook-Tools auf unsererSeite informieren müssen. Weiters sind wir auch dafür verantwortlich, dass die Toolsdatenschutzrechtlich sicher in unsere Website eingebunden sind. Facebook isthingegen beispielsweise für die Datensicherheit der Facebook-Produkteverantwortlich. Bei etwaigen Fragen zur Datenerhebung und Datenverarbeitungdurch Facebook können Sie sich direkt an das Unternehmen wenden. Wenn Sie dieFrage an uns richten, sind wir dazu verpflichtet diese an Facebook weiterleiten.Im Folgenden geben wir einen Überblick über die verschiedenen Facebook Tools,welche Daten an Facebook gesendet werden und wie Sie diese Daten löschenkönnen.Neben vielen anderen Produkten bietet Facebook auch die sogenannten “FacebookBusiness Tools” an. Das ist die offizielle Bezeichnung von Facebook. Da der Begriffaber kaum bekannt ist, haben wir uns dafür entschieden, sie lediglich Facebook-Tools zu nennen. Darunter finden sich unter anderem: Facebook-Pixel soziale Plug-ins (wie z.B der „Gefällt mir“- oder „Teilen“-Button) Facebook Login Account Kit APIs (Programmierschnittstelle) SDKs (Sammlung von Programmierwerkzeugen) Plattform-Integrationen Plugins Codes Spezifikationen Dokumentationen Technologien und DienstleistungenDurch diese Tools erweitert Facebook Dienstleistungen und hat die Möglichkeit,Informationen über User-Aktivitäten außerhalb von Facebook zu erhalten.
Warum verwenden wir Facebook-Tools auf unserer Website?Wir wollen unsere Dienstleistungen und Produkte nur Menschen zeigen, die sichauch wirklich dafür interessieren. Mithilfe von Werbeanzeigen (Facebook-Ads)können wir genau diese Menschen erreichen. Damit den Usern passende Werbunggezeigt werden kann, benötigt Facebook allerdings Informationen über die Wünscheund Bedürfnisse der Menschen. So werden dem Unternehmen Informationen überdas Userverhalten (und Kontaktdaten) auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt.Dadurch sammelt Facebook bessere User-Daten und kann interessierten Menschendie passende Werbung über unsere Produkte bzw. Dienstleistungen anzeigen. DieTools ermöglichen somit maßgeschneiderte Werbekampagnen auf Facebook.Daten über Ihr Verhalten auf unserer Webseite nennt Facebook „Event-Daten“. Diesewerden auch für Messungs- und Analysedienste verwendet. Facebook kann so inunserem Auftrag „Kampagnenberichte“ über die Wirkung unserer Werbekampagnenerstellen. Weiters bekommen wir durch Analysen einen besseren Einblick, wie Sieunsere Dienstleistungen, Webseite oder Produkte verwenden. Dadurch optimierenwir mit einigen dieser Tools Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite.Beispielsweise können Sie mit den sozialen Plug-ins Inhalte auf unserer Seite direktauf Facebook teilen.Welche Daten werden von Facebook-Tools gespeichert?Durch die Nutzung einzelner Facebook-Tools können personenbezogene Daten(Kundendaten) an Facebook gesendet werden. Abhängig von den benutzten Toolskönnen Kundendaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse versandtwerden.Facebook verwendet diese Informationen, um die Daten mit den Daten, die es selbstvon Ihnen hat (sofern Sie Facebook-Mitglied sind) abzugleichen. Bevor Kundendatenan Facebook übermittelt werden, erfolgt ein sogenanntes „Hashing“. Das bedeutet,dass ein beliebig großer Datensatz in eine Zeichenkette transformiert wird. Dies dientauch der Verschlüsselung von Daten.Neben den Kontaktdaten werden auch „Event-Daten“ übermittelt. Unter „Event-Daten“ sind jene Informationen gemeint, die wir über Sie auf unserer Webseiteerhalten. Zum Beispiel, welche Unterseiten Sie besuchen oder welche Produkte Siebei uns kaufen. Facebook teilt die erhaltenen Informationen nicht mit Drittanbietern(wie beispielsweise Werbetreibende), außer das Unternehmen hat eine expliziteGenehmigung oder ist rechtlich dazu verpflichtet. „Event-Daten“ können auch mitKontaktdaten verbunden werden. Dadurch kann Facebook bessere personalisierteWerbung anbieten. Nach dem bereits erwähnten Abgleichungsprozess löschtFacebook die Kontaktdaten wieder.Um Werbeanzeigen optimiert ausliefern zu können, verwendet Facebook die Event-Daten nur, wenn diese mit anderen Daten (die auf andere Weise von Facebookerfasst wurden) zusammengefasst wurden. Diese Event-Daten nützt Facebook auchfür Sicherheits-, Schutz-, Entwicklungs- und Forschungszwecke. Viele dieser Datenwerden über Cookies zu Facebook übertragen. Cookies sind kleine Text-Dateien, diezum Speichern von Daten bzw. Informationen in Browsern verwendet werden. Jenach verwendeten Tools und abhängig davon, ob Sie Facebook-Mitglied sind,
werden unterschiedlich viele Cookies in Ihrem Browser angelegt. In denBeschreibungen der einzelnen Facebook Tools gehen wir näher auf einzelneFacebook-Cookies ein. Allgemeine Informationen über die Verwendung vonFacebook-Cookies erfahren Sie auch auf https://www.facebook.com/policies/cookies.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Grundsätzlich speichert Facebook Daten bis sie nicht mehr für die eigenen Diensteund Facebook-Produkte benötigt werden. Facebook hat auf der ganzen Welt Serververteilt, wo seine Daten gespeichert werden. Kundendaten werden allerdings,nachdem sie mit den eigenen Userdaten abgeglichen wurden, innerhalb von 48Stunden gelöscht.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Entsprechend der Datenschutz Grundverordnung haben Sie das Recht auf Auskunft,Berichtigung, Übertragbarkeit und Löschung Ihrer Daten.Eine komplette Löschung der Daten erfolgt nur, wenn Sie Ihr Facebook-Kontovollständig löschen. Und so funktioniert das Löschen Ihres Facebook-Kontos:1) Klicken Sie rechts bei Facebook auf Einstellungen.2) Anschließend klicken Sie in der linken Spalte auf „Deine Facebook-Informationen“.3) Nun klicken Sie “Deaktivierung und Löschung”.4) Wählen Sie jetzt „Konto löschen“ und klicken Sie dann auf „Weiter und Kontolöschen“5) Geben Sie nun Ihr Passwort ein, klicken Sie auf „Weiter“ und dann auf „Kontolöschen“Die Speicherung der Daten, die Facebook über unsere Seite erhält, erfolgt unteranderem über Cookies (z.B. bei sozialen Plugins). In Ihrem Browser können Sieeinzelne oder alle Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten. Je nach demwelchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art undWeise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browserverwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies
Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesFalls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Sokönnen Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Facebook-Tools verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung alsRechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grundsätzlichwerden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oder anderenKunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzen die Toolsgleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben. Die meisten Social-Media-Plattformen setzen auch Cookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern.Darum empfehlen wir Ihnen, unseren Datenschutztext über Cookies genaudurchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien vonFacebook anzusehen.Facebook verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Facebookvon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Facebook, das EU-Datenschutzniveau beider Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. DieseKlauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Siefinden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wir hoffen, wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen über die Nutzung undDatenverarbeitung durch die Facebook-Tools nähergebracht. Wenn Sie mehrdarüber erfahren wollen, wie Facebook Ihre Daten verwendet, empfehlen wir Ihnendie Datenrichtlinien auf https://www.facebook.com/about/privacy/update.Instagram DatenschutzerklärungInstagram Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Daten zum Nutzerverhalten, Informationen zuIhrem Gerät und Ihre IP-Adresse.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in der Datenschutzerklärung.
📅 Speicherdauer: bis Instagram die Daten für ihre Zwecke nicht mehr benötigt⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Instagram?Wir haben auf unserer Webseite Funktionen von Instagram eingebaut. Instagram isteine Social Media Plattform des Unternehmens Instagram LLC, 1601 Willow Rd,Menlo Park CA 94025, USA. Instagram ist seit 2012 ein Tochterunternehmen vonFacebook Inc. und gehört zu den Facebook-Produkten. Das Einbetten vonInstagram-Inhalten auf unserer Webseite nennt man Embedding. Dadurch könnenwir Ihnen Inhalte wie Buttons, Fotos oder Videos von Instagram direkt auf unsererWebseite zeigen. Wenn Sie Webseiten unserer Webpräsenz aufrufen, die eineInstagram-Funktion integriert haben, werden Daten an Instagram übermittelt,gespeichert und verarbeitet. Instagram verwendet dieselben Systeme undTechnologien wie Facebook. Ihre Daten werden somit über alle Facebook-Firmenhinweg verarbeitet.Im Folgenden wollen wir Ihnen einen genaueren Einblick geben, warum InstagramDaten sammelt, um welche Daten es sich handelt und wie Sie die Datenverarbeitungweitgehend kontrollieren können. Da Instagram zu Facebook Inc. gehört, beziehenwir unsere Informationen einerseits von den Instagram-Richtlinien, andererseitsallerdings auch von den Facebook-Datenrichtlinien selbst.Instagram ist eines der bekanntesten Social Media Netzwerken weltweit. Instagramkombiniert die Vorteile eines Blogs mit den Vorteilen von audiovisuellen Plattformenwie YouTube oder Vimeo. Sie können auf „Insta“ (wie viele der User die Plattformsalopp nennen) Fotos und kurze Videos hochladen, mit verschiedenen Filternbearbeiten und auch in anderen sozialen Netzwerken verbreiten. Und wenn Sieselbst nicht aktiv sein wollen, können Sie auch nur anderen interessante Usersfolgen.Warum verwenden wir Instagram auf unserer Website?Instagram ist jene Social Media Plattform, die in den letzten Jahren so richtig durchdie Decke ging. Und natürlich haben auch wir auf diesen Boom reagiert. Wir wollen,dass Sie sich auf unserer Webseite so wohl wie möglich fühlen. Darum ist für unseine abwechslungsreiche Aufbereitung unserer Inhalte selbstverständlich. Durch dieeingebetteten Instagram-Funktionen können wir unseren Content mit hilfreichen,lustigen oder spannenden Inhalten aus der Instagram-Welt bereichern. Da Instagrameine Tochtergesellschaft von Facebook ist, können uns die erhobenen Daten auchfür personalisierte Werbung auf Facebook dienlich sein. So bekommen unsereWerbeanzeigen nur Menschen, die sich wirklich für unsere Produkte oderDienstleistungen interessieren.Instagram nützt die gesammelten Daten auch zu Messungs- und Analysezwecken.Wir bekommen zusammengefasste Statistiken und so mehr Einblick über Ihre
Wünsche und Interessen. Wichtig ist zu erwähnen, dass diese Berichte Sie nichtpersönlich identifizieren.Welche Daten werden von Instagram gespeichert?Wenn Sie auf eine unserer Seiten stoßen, die Instagram-Funktionen (wieInstagrambilder oder Plug-ins) eingebaut haben, setzt sich Ihr Browser automatischmit den Servern von Instagram in Verbindung. Dabei werden Daten an Instagramversandt, gespeichert und verarbeitet. Und zwar unabhängig, ob Sie ein Instagram-Konto haben oder nicht. Dazu zählen Informationen über unserer Webseite, überIhren Computer, über getätigte Käufe, über Werbeanzeigen, die Sie sehen und wieSie unser Angebot nutzen. Weiters werden auch Datum und Uhrzeit Ihrer Interaktionmit Instagram gespeichert. Wenn Sie ein Instagram-Konto haben bzw. eingeloggtsind, speichert Instagram deutlich mehr Daten über Sie.Facebook unterscheidet zwischen Kundendaten und Eventdaten. Wir gehen davonaus, dass dies bei Instagram genau so der Fall ist. Kundendaten sind zum BeispielName, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse. Diese Kundendaten werden erstan Instagram übermittelt werden, wenn Sie zuvor „gehasht“ wurden. Hashing meint,ein Datensatz wird in eine Zeichenkette verwandelt. Dadurch kann man dieKontaktdaten verschlüsseln. Zudem werden auch die oben genannten „Event-Daten“übermittelt. Unter „Event-Daten“ versteht Facebook – und folglich auch Instagram –Daten über Ihr Userverhalten. Es kann auch vorkommen, dass Kontaktdaten mitEvent-Daten kombiniert werden. Die erhobenen Kontaktdaten werden mit den Daten,die Instagram bereits von Ihnen hat, abgeglichen.Über kleine Text-Dateien (Cookies), die meist in Ihrem Browser gesetzt werden,werden die gesammelten Daten an Facebook übermittelt. Je nach verwendetenInstagram-Funktionen und ob Sie selbst ein Instagram-Konto haben, werdenunterschiedlich viele Daten gespeichert.Wir gehen davon aus, dass bei Instagram die Datenverarbeitung gleich funktioniertwie bei Facebook. Das bedeutet: wenn Sie ein Instagram-Konto haben oderwww.instagram.com besucht haben, hat Instagram zumindest ein Cookie gesetzt.Wenn das der Fall ist, sendet Ihr Browser über das Cookie Infos an Instagram,sobald Sie mit einer Instagram-Funktion in Berührung kommen. Spätestens nach 90Tagen (nach Abgleichung) werden diese Daten wieder gelöscht bzw. anonymisiert.Obwohl wir uns intensiv mit der Datenverarbeitung von Instagram beschäftigt haben,können wir nicht ganz genau sagen, welche Daten Instagram exakt sammelt undspeichert.Im Folgenden zeigen wir Ihnen Cookies, die in Ihrem Browser mindestens gesetztwerden, wenn Sie auf eine Instagram-Funktion (wie z.B. Button oder ein Insta-Bild)klicken. Bei unserem Test gehen wir davon aus, dass Sie kein Instagram-Kontohaben. Wenn Sie bei Instagram eingeloggt sind, werden natürlich deutlich mehrCookies in Ihrem Browser gesetzt.Diese Cookies wurden bei unserem Test verwendet:Name: csrftokenWert: “”
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ausSicherheitsgründen gesetzt, um Fälschungen von Anfragen zu verhindern. Genauerkonnten wir das allerdings nicht in Erfahrung bringen.Ablaufdatum: nach einem JahrName: midWert: “”Verwendungszweck: Instagram setzt dieses Cookie, um die eigenenDienstleistungen und Angebote in und außerhalb von Instagram zu optimieren. DasCookie legt eine eindeutige User-ID fest.Ablaufdatum: nach Ende der SitzungName: fbsr_311295231124024Wert: keine AngabenVerwendungszweck: Dieses Cookie speichert die Log-in-Anfrage für User derInstagram-App.Ablaufdatum: nach Ende der SitzungName: rurWert: ATNVerwendungszweck: Dabei handelt es sich um ein Instagram-Cookie, das dieFunktionalität auf Instagram gewährleistet.Ablaufdatum: nach Ende der SitzungName: urlgenWert: “{“194.96.75.33′′: 1901}:1iEtYv:Y833k2_UjKvXgYe311295231”Verwendungszweck: Dieses Cookie dient den Marketingzwecken von Instagram.Ablaufdatum: nach Ende der SitzungAnmerkung: Wir können hier keinen Vollständigkeitsanspruch erheben. WelcheCookies im individuellen Fall gesetzt werden, hängt von den eingebettetenFunktionen und Ihrer Verwendung von Instagram ab.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Instagram teilt die erhaltenen Informationen zwischen den Facebook-Unternehmenmit externen Partnern und mit Personen, mit denen Sie sich weltweit verbinden. DieDatenverarbeitung erfolgt unter Einhaltung der eigenen Datenrichtlinie. Ihre Datensind, unter anderem aus Sicherheitsgründen, auf den Facebook-Servern auf derganzen Welt verteilt. Die meisten dieser Server stehen in den USA.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Dank der Datenschutz Grundverordnung haben Sie das Recht auf Auskunft,Übertragbarkeit, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten. In den Instagram-Einstellungen können Sie Ihre Daten verwalten. Wenn Sie Ihre Daten auf Instagramvöllig löschen wollen, müssen Sie Ihr Instagram-Konto dauerhaft löschen.Und so funktioniert die Löschung des Instagram-Kontos:
Öffnen Sie zuerst die Instagram-App. Auf Ihrer Profilseite gehen Sie nach unten undklicken Sie auf „Hilfebereich“. Jetzt kommen Sie auf die Webseite desUnternehmens. Klicken Sie auf der Webseite auf „Verwalten des Kontos“ und dannauf „Dein Konto löschen“.Wenn Sie Ihr Konto ganz löschen, löscht Instagram Posts wie beispielsweise IhreFotos und Status-Updates. Informationen, die andere Personen über Sie geteilthaben, gehören nicht zu Ihrem Konto und werden folglich nicht gelöscht.Wie bereits oben erwähnt, speichert Instagram Ihre Daten in erster Linie überCookies. Diese Cookies können Sie in Ihrem Browser verwalten, deaktivieren oderlöschen. Abhängig von Ihrem Browser funktioniert die Verwaltung immer einbisschen anders. Hier zeigen wir Ihnen die Anleitungen der wichtigsten Browser.Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesSie können auch grundsätzlich Ihren Browser so einrichten, dass Sie immerinformiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie immerindividuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Social-Media-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligungals Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet.Wir setzen die eingebundene Social-Media-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sieeine Einwilligung erteilt haben. Die meisten Social-Media-Plattformen setzen auchCookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen,unseren Datenschutztext über Cookies genau durchzulesen und dieDatenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien des jeweiligen Dienstanbietersanzusehen.Instagram bzw. Facebook verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen daraufhin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenesSchutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenenRisiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also
insbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Facebookvon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Facebook, das EU-Datenschutzniveau beider Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. DieseKlauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Siefinden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitungdurch Instagram näherzubringen. Auf https://help.instagram.com/519522125107875können Sie sich noch näher mit den Datenrichtlinien von Instagramauseinandersetzen.LinkedIn DatenschutzerklärungLinkedIn Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Daten zum Nutzerverhalten, Informationen zuIhrem Gerät und Ihre IP-Adresse.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in der Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: die Daten werden grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen gelöscht⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist LinkedIn?Wir nutzen auf unserer Webseite Social-Plug-ins des Social-Media-NetzwerksLinkedIn, der Firma LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA94043, USA. Bei den Social-Plug-ins kann es sich um Feeds, das Teilen von Inhaltenoder um die Verlinkung zu unserer LinkedIn-Seite handeln. Die Social-Plug-ins sindeindeutig mit dem bekannten LinkedIn-Logo gekennzeichnet und erlaubenbeispielsweise interessante Inhalte direkt über unsere Webseite zu teilen. Für denEuropäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz ist die Firma LinkedIn IrelandUnlimited Company Wilton Place in Dublin für die Datenverarbeitung verantwortlich.Durch die Einbettung solcher Plug-ins können Daten an LinkedIn versandt,gespeichert und dort verarbeitet werden. In dieser Datenschutzerklärung wollen wirSie informieren, um welche Daten es sich handelt, wie das Netzwerk diese Datenverwendet und wie Sie die Datenspeicherung verwalten bzw. unterbinden können.LinkedIn ist das größte soziale Netzwerk für Geschäftskontakte. Anders alsbeispielsweise bei Facebook konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich aufden Aufbau geschäftlicher Kontakte. Unternehmen können auf der PlattformDienstleistungen und Produkte vorstellen und Geschäftsbeziehungen knüpfen. VieleMenschen verwenden LinkedIn auch für die Jobsuche oder um selbst geeigneteMitarbeiter oder Mitarbeiterinnen für die eigene Firma zu finden. Allein in
Deutschland zählt das Netzwerk über 11 Millionen Mitglieder. In Österreich sind esetwa 1,3 Millionen.Warum verwenden wir LinkedIn auf unserer Website?Wir wissen wie beschäftigt Sie sind. Da kann man nicht alle Social-Media-Kanäleeinzeln verfolgen. Auch wenn es sich, wie in unserem Fall, lohnen würde. Dennimmer wieder posten wir interessante News oder Berichte, die es wert sind, verbreitetzu werden. Darum haben wir auf unserer Webseite die Möglichkeit geschaffen,interessante Inhalte direkt auf LinkedIn zu teilen bzw. direkt auf unsere LinkedIn-Seite zu verweisen. Wir betrachten eingebaute Social-Plug-ins als erweitertenService auf unserer Webseite. Die Daten, die LinkedIn sammelt, helfen uns zudemmögliche Werbemaßnahmen nur Menschen zu zeigen, die sich für unser Angebotinteressieren.Welche Daten werden von LinkedIn gespeichert?Nur durch die bloße Einbindung der Social-Plug-ins speichert LinkedIn keinepersönlichen Daten. LinkedIn nennt diese Daten, die durch Plug-ins generiertwerden, passive Impressionen. Wenn Sie aber auf ein Social-Plug-in klicken, umbeispielsweise unsere Inhalte zu teilen, speichert die Plattform personenbezogeneDaten als sogenannte „aktive Impressionen“. Und zwar unabhängig, ob Sie einLinkedIn-Konto haben oder nicht. Falls Sie angemeldet sind, werden die erhobenenDaten Ihrem Konto zugeordnet.Ihr Browser stellt eine direkte Verbindung zu den Servern von LinkedIn her, wenn Siemit unseren Plug-ins interagieren. So protokolliert das Unternehmen verschiedeneNutzungsdaten. Neben Ihrer IP-Adresse können das beispielsweiseAnmeldungsdaten, Gerätinformationen oder Infos über Ihren Internet- bzw.Mobilfunkanbieter sein. Wenn Sie LinkedIn-Dienste über Ihr Smartphone aufrufen,kann auch Ihr Standort (nachdem Sie das erlaubt haben) ermittelt werden. LinkedInkann diese Daten in „gehashter“ Form auch an dritte Werbetreibende weitergeben.Hashing bedeutet, dass ein Datensatz in eine Zeichenkette verwandelt wird. Dadurchkann man die Daten so verschlüsseln, dass Personen nicht mehr identifiziert werdenkönnen.Die meisten Daten zu Ihrem Userverhalten werden in Cookies gespeichert. Das sindkleine Text-Dateien, die meist in Ihrem Browser gesetzt werden. Weiters kannLinkedIn aber auch Web Beacons, Pixel-Tags, Anzeige-Tags und andereGeräteerkennungen benutzen.Diverse Tests zeigen auch welche Cookies gesetzt werden, wenn ein User mit einemSocial-Plug-in interagiert. Die gefundenen Daten können keinenVollständigkeitsanspruch erheben und dienen lediglich als Beispiel. Die folgendenCookies wurden gesetzt, ohne bei LinkedIn angemeldet zu sein:Name: bcookieWert: =2&34aab2aa-2ae1-4d2a-8baf-c2e2d7235c16311295231-Verwendungszweck: Das Cookie ist ein sogenanntes „Browser-ID-Cookie“ und
speichert folglich Ihre Identifikationsnummer (ID).Ablaufdatum: Nach 2 JahrenName: langWert: v=2&lang=de-deVerwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre voreingestellte bzw. bevorzugteSprache.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: lidcWert: 1818367:t=1571904767:s=AQF6KNnJ0G311295231...Verwendungszweck: Dieses Cookie wird zum Routing verwendet. Routing zeichnetdie Wege auf, wie Sie zu LinkedIn gekommen sind und wie Sie dort durch dieWebseite navigieren.Ablaufdatum: nach 24 StundenName: rtcWert: kt0lrv3NF3x3t6xvDgGrZGDKkXVerwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten keine näheren Informationen inErfahrung gebracht werden.Ablaufdatum: nach 2 MinutenName: JSESSIONIDWert: ajax:3112952312900777718326218137Verwendungszweck: Es handelt sich hier um ein Session-Cookie, das LinkedInverwendet, um anonyme Benutzersitzungen durch den Server aufrecht zu erhalten.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: bscookieWert: “v=1&201910230812...Verwendungszweck: Bei diesem Cookie handelt es sich um ein Sicherheits-Cookie.LinkedIn beschreibt es als Secure-Browser-ID-Cookie.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: fidWert: AQHj7Ii23ZBcqAAAA...Verwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten keine näheren Informationengefunden werden.Ablaufdatum: nach 7 TagenAnmerkung: LinkedIn arbeitet auch mit Drittanbietern zusammen. Darum haben wirbei unserem Test auch die beiden Google-Analytics-Cookies _ga und _gat erkannt.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Grundsätzlich behaltet LinkedIn Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es dasUnternehmen als nötig betrachtet, um die eigenen Dienste anzubieten. LinkedInlöscht aber Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Ihr Konto löschen. In manchenAusnahmefällen behaltet LinkedIn selbst nach Ihrer Kontolöschung einige Daten inzusammengefasster und anonymisierter Form. Sobald Sie Ihr Konto löschen, können
andere Personen Ihre Daten innerhalb von einem Tag nicht mehr sehen. LinkedInlöscht die Daten grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen. LinkedIn behält allerdingsDaten, wenn es aus rechtlicher Pflicht notwendig ist. Daten, die keinen Personenmehr zugeordnet werden können, bleiben auch nach Schließung des Kontosgespeichert. Die Daten werden auf verschiedenen Servern in Amerika und vermutlichauch in Europa gespeichert.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Sie haben jederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen undsie auch zu löschen. In Ihrem LinkedIn-Konto können Sie Ihre Daten verwalten,ändern und löschen. Zudem können Sie von LinkedIn auch eine Kopie Ihrerpersonenbezogenen Daten anfordern.So greifen Sie auf die Kontodaten in Ihrem LinkedIn-Profil zu:Klicken Sie in LinkedIn auf Ihr Profilsymbol und wählen Sie die Rubrik „Einstellungenund Datenschutz“. Klicken Sie nun auf „Datenschutz“ und dann im Abschnitt „Soverwendet LinkedIn Ihre Daten auf „Ändern“. In nur kurzer Zeit können Sieausgewählte Daten zu Ihrer Web-Aktivität und Ihrem Kontoverlauf herunterladen.Sie haben auch in Ihrem Browser die Möglichkeit, die Datenverarbeitung durchLinkedIn zu unterbinden. Wie oben bereits erwähnt, speichert LinkedIn die meistenDaten über Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden. Diese Cookies könnenSie verwalten, deaktivieren oder löschen. Je nachdem, welchen Browser Sie haben,funktioniert die Verwaltung etwas anders. Die Anleitungen der gängigsten Browserfinden Sie hier:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesSie können auch grundsätzlich Ihren Browser dahingehend einrichten, dass Sieimmer informiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sieimmer individuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Social-Media-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligungals Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten
Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet.Wir setzen die eingebundene Social-Media-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sieeine Einwilligung erteilt haben. Die meisten Social-Media-Plattformen setzen auchCookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen,unseren Datenschutztext über Cookies genau durchzulesen und dieDatenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien des jeweiligen Dienstanbietersanzusehen.LinkedIn verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet LinkedInvon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten LinkedIn, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitungdurch LinkedIn näherzubringen. Auf https://www.linkedin.com/legal/privacy-policyerfahren Sie noch mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-NetzwerksLinkedIn.XING DatenschutzerklärungXing Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: es können etwa Ihre IP-Adresse, Browserdaten, Datum undZeitpunkt Ihres Seitenaufrufs gespeichert werdenMehr Details dazu finden Sie weiter unten in der Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: Daten von Xing-Usern werden gespeichert, bis eine Löschungbeantragt wird⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Xing?Wir benutzen auf unserer Website Social-Plugins des Social-Media-Netzwerks Xing,der Firma Xing SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland. Durch dieseFunktionen können Sie beispielsweise direkt über unsere Website Inhalte auf Xingteilen, sich über Xing einloggen oder interessanten Inhalten folgen. Sie erkennen die
Plug-ins am Unternehmensnamen oder am Xing-Logo. Wenn Sie eine Webseiteaufrufen, die ein Xing-Plug-in verwendet, können Daten an die “Xing-Server”übermittelt, gespeichert und ausgewertet werden. In dieser Datenschutzerklärungwollen wir Sie darüber informieren, um welche Daten es sich dabei handelt und wieSie diese Datenspeicherung verwalten oder verhindern.Xing ist ein soziales Netzwerk mit dem Hauptsitz in Hamburg. Das Unternehmen hatsich auf das Verwalten von beruflichen Kontakten spezialisiert. Das heißt, anders alsbei andere Netzwerken, geht es bei Xing in erster Linie um berufliches Networking.Die Plattform wird oft für die Jobsuche verwendet oder um Mitarbeiter für das eigeneUnternehmen zu finden. Darüber hinaus bietet Xing interessanten Content zuverschiedenen beruflichen Themen. Das globale Pendant dazu ist dasamerikanische Unternehmen LinkedIn.Warum verwenden wir Xing auf unserer Website?Es gibt mittlerweile eine Flut an Social-Media-Kanälen und uns ist durchaus bewusst,dass Ihre Zeit sehr kostbar ist. Nicht jeder Social-Media-Kanal eines Unternehmenskann genau unter die Lupe genommen werden. Daher wollen wir Ihnen das Leben soeinfach wie möglich machen, damit Sie interessante Inhalte direkt über unsereWebsite auf Xing teilen oder folgen können. Mit solchen „Social-Plug-ins“ erweiternwir unser Service auf unserer Website. Darüber hinaus helfen uns die Daten, die vonXing gesammelt werden, auf der Plattform gezielte Werbemaßnahmen durchführenzu können. Das heißt unser Service wird nur Menschen gezeigt, die sich auchwirklich dafür interessieren.Welche Daten werden von Xing gespeichert?Xing bietet den Teilen-Button, den Folgen-Button und den Log-in-Button als Plug-infür Websites an. Sobald Sie eine Seite öffnen, wo ein Social-Plug-in von Xingeingebaut ist, verbindet sich Ihr Browser mit Servern in einem von Xing verwendetenRechenzentrum. Im Falle des Teilen-Buttons sollen – laut Xing – keine Datengespeichert werden, die einen direkten Bezug auf eine Person herleiten könnten.Insbesondere speichert Xing keine IP-Adresse von Ihnen. Weiters werden imZusammenhang mit dem Teilen-Button auch keine Cookies gesetzt. Somit findetauch keine Auswertung Ihres Nutzerverhaltens statt. Nähere Informationen dazuerhalten Sie auf https://dev.xing.com/plugins/share_button/privacy_policyBei den anderen Xing-Plug-ins werden erst Cookies in Ihrem Browser gesetzt, wennSie mit dem Plug-in interagieren bzw. darauf klicken. Hier können personenbezogeneDaten wie beispielsweise Ihre IP-Adresse, Browserdaten, Datum und Zeitpunkt IhresSeitenaufrufs bei Xing gespeichert werden. Sollten Sie ein XING-Konto haben undangemeldet sein, werden erhobene Daten Ihrem persönlichen Konto und den daringespeicherten Daten zugeordnet.Folgende Cookies werden in Ihrem Browser gesetzt, wenn Sie auf den Folgen bzw.Log-in-Button klicken und noch nicht bei Xing eingeloggt sind. Bitte bedenken Sie,dass es sich hier um eine beispielhafte Liste handelt und wir keinen Anspruch aufVollständigkeit erheben können:
Name: AMCVS_0894FF2554F733210A4C98C6%40AdobeOrgWert: 1Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um Identifikationen vonWebsitebesuchern zu erstellen und zu speichern.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: c_Wert: 157c609dc9fe7d7ff56064c6de87b019311295231-8Verwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten wir keine näheren Informationen inErfahrung bringen.Ablaufdatum: nach einem TagName: prevPageWert: wbm%2FWelcome%2FloginVerwendungszweck: Dieses Cookie speichert die URL der vorhergehendenWebseite, die Sie besucht haben.Ablaufdatum: nach 30 MinutenName: s_ccWert: trueVerwendungszweck: Dieses Adobe Site Catalyst Cookie bestimmt, ob Cookies imBrowser grundsätzlich aktiviert sind.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: s_fidWert: 6897CDCD1013221C-39DDACC982217CD1311295231-2Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um einen eindeutigenBesucher zu identifizieren.Ablaufdatum: nach 5 JahrenName: visitor_idWert: fe59fbe5-e9c6-4fca-8776-30d0c1a89c32Verwendungszweck: Das Besucher-Cookie enthält eine eindeutige Besucher-IDund die eindeutige Kennung für Ihren Account.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName:_session_idWert: 533a0a6641df82b46383da06ea0e84e7311295231-2Verwendungszweck: Dieses Cookie erstellt eine vorübergehende Sitzungs-ID, dieals In-Session-Benutzer-ID verwendet wird. Das Cookie ist absolut notwendig, umdie Funktionen von Xing bereitzustellen.Ablaufdatum: nach SitzungsendeSobald Sie bei Xing eingeloggt bzw. Mitglied sind, werden definitiv weiterepersonenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert. Xing gibt auchpersonenbezogene Daten an Dritte weiter, wenn das für die Erfüllung eigenerbetriebswirtschaftlicher Zwecke nötig ist, Sie eine Einwilligung erteilt haben oder einerechtliche Verpflichtung besteht.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?
Xing speichert die Daten auf verschiedenen Servern in diversen Rechenzentren. DasUnternehmen speichert diese Daten bis Sie die Daten löschen bzw. bis zur Löschungeines Nutzerkontos. Das betrifft natürlich nur User, die bereits Xing-Mitglied sind.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Sie haben jederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen undsie auch zu löschen. Auch wenn Sie kein Xing-Mitglied sind, können Sie über IhrenBrowser eine mögliche Datenverarbeitung unterbinden oder nach Ihren Wünschenverwalten. Die meisten Daten werden über Cookies gespeichert. Je nachdem,welchen Browser Sie haben, funktioniert die Verwaltung etwas anders. DieAnleitungen der gängigsten Browser finden Sie hier:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesSie können auch grundsätzlich Ihren Browser dahingehend einrichten, dass Sieimmer informiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sieimmer individuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Social-Media-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligungals Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet.Wir setzen die eingebundene Social-Media-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sieeine Einwilligung erteilt haben. Die meisten Social-Media-Plattformen setzen auchCookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen,unseren Datenschutztext über Cookies genau durchzulesen und dieDatenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien des jeweiligen Dienstanbietersanzusehen.Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitungdurch Xing näherzubringen. Auf https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerungerfahren Sie noch mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-NetzwerksXing.Twitter Datenschutzerklärung
Twitter Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Daten zum Nutzerverhalten, Informationen zuIhrem Gerät und Ihre IP-Adresse.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in der Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: erhobene Daten von anderen Websites löscht Twitter nachspätestens 30 Tagen⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Twitter?Auf unserer Website haben wir Funktionen von Twitter eingebaut. Dabei handelt essich zum Beispiel um eingebettete Tweets, Timelines, Buttons oder Hashtags. Twitterist ein Kurznachrichtendienst und eine Social-Media-Plattform der Firma Twitter Inc.,One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.Nach unserer Kenntnis werden im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweizdurch das bloße Einbinden von Twitter-Funktion noch keine personenbezogenenDaten oder Daten zu Ihrer Webaktivitäten an Twitter übertragen. Erst wenn Sie mitden Twitter-Funktionen interagieren, wie zum Beispiel auf einen Button klicken,können Daten an Twitter gesendet, dort gespeichert und verarbeitet werden. Aufdiese Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss und tragen keine Verantwortung.Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung wollen wir Ihnen einen Überblick geben,welche Daten Twitter speichert, was Twitter mit diesen Daten macht und wie Sie sichvor der Datenübertragung weitgehend schützen können.Für die einen ist Twitter ein Nachrichtendienst, für andere eine Social-Media-Plattform und wieder andere sprechen von einem Microblogging-Dienst. All dieseBezeichnungen haben ihre Berechtigung und meinen mehr oder weniger dasselbe.Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen nützen Twitter, um mit interessiertenPersonen über Kurznachrichten zu kommunizieren. Pro Nachricht erlaubt Twitter nur280 Zeichen. Diese Nachrichten werden „Tweets“ genannt. Anders alsbeispielsweise bei Facebook fokussiert sich der Dienst nicht auf den Ausbau einesNetzwerks für “Freunde”, sondern will als weltweite und offene Nachrichten-Plattformverstanden werden. Bei Twitter kann man auch ein anonymes Konto führen undTweets können einerseits vom Unternehmen, andererseits von den Usern selbstgelöscht werden.Warum verwenden wir Twitter auf unserer Website?Wie viele andere Webseiten und Unternehmen versuchen wir unsere Services undDienstleistungen über verschiedene Kanäle anzubieten und mit unseren Kunden zukommunizieren. Speziell Twitter ist uns als nützlicher „kleiner“ Nachrichtendienst ansHerz gewachsen. Immer wieder tweeten oder retweeten wir spannende, lustige oderinteressante Inhalte. Uns ist klar, dass Sie nicht jedem Kanal extra folgen können.
Schließlich haben Sie auch noch etwas anderes zu tun. Darum haben wir auf unsererWebseite auch Twitter-Funktionen eingebunden. Sie können unsere Twitter-Aktivität„vor Ort“ miterleben oder über einen direkten Link zu unserer Twitter-Seite kommen.Durch die Einbindung wollen wir unser Service und die Nutzerfreundlichkeit aufunserer Webseite stärken.Welche Daten werden von Twitter gespeichert?Auf manchen unserer Unterseiten finden Sie die eingebauten Twitter-Funktionen.Wenn Sie mit den Twitter-Inhalten interagieren, wie zum Beispiel auf einen Buttonklicken, kann Twitter Daten erfassen und speichern. Und zwar auch dann, wenn Sieselbst kein Twitter-Konto haben. Twitter nennt diese Daten “Log-Daten”. Dazu zählendemografische Daten, Browser-Cookie-IDs, die ID Ihres Smartphones, gehashte E-Mail-Adressen, und Informationen, welche Seiten Sie bei Twitter besucht haben undwelche Handlungen Sie ausgeführt haben. Twitter speichert natürlich mehr Daten,wenn Sie ein Twitter-Konto haben und angemeldet sind. Meistens passiert dieseSpeicherung über Cookies. Cookies sind kleine Text-Dateien, die meist in IhremBrowser gesetzt werden und unterschiedliche Information an Twitter übermitteln.Welche Cookies gesetzt werden, wenn Sie nicht bei Twitter angemeldet sind, abereine Webseite mit eingebauten Twitter-Funktionen besuchen, zeigen wir Ihnen jetzt.Bitte betrachten Sie diese Aufzählung als Beispiel. Einen Anspruch aufVollständigkeit können wir hier auf keinen Fall gewährleisten, da sich die Wahl derCookies stets verändert und von Ihren individuellen Handlungen mit den Twitter-Inhalten abhängt.Diese Cookies wurden bei unserem Test verwendet:Name: personalization_idWert: “v1_cSJIsogU51SeE311295231”Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Informationen darüber, wie Sie dieWebseite nutzen und über welche Werbung Sie möglicherweise zu Twittergekommen sind.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: langWert: deVerwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre voreingestellte bzw. bevorzugteSprache.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: guest_idWert: 311295231v1%3A157132626Verwendungszweck: Dieses Cookie wird gesetzt, um Sie als Gast zu identifizieren.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: fmWert: 0Verwendungszweck: Zu diesem Cookie konnten wir leider den Verwendungszweck
nicht in Erfahrung bringen.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: external_refererWert: 3112952312beTA0sf5lkMrlGtVerwendungszweck: Dieses Cookie sammelt anonyme Daten, wie zum Beispiel wieoft Sie Twitter besuchen und wie lange Sie Twitter besuchen.Ablaufdatum: Nach 6 TagenName: eu_cnWert: 1Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Useraktivität und dient diversenWerbezwecken von Twitter.Ablaufdatum: Nach einem JahrName: ct0Wert: c1179f07163a365d2ed7aad84c99d966Verwendungszweck: Zu diesem Cookie haben wir leider keine Informationengefunden.Ablaufdatum: nach 6 StundenName: _twitter_sessWert: 53D%253D–dd0248311295231-Verwendungszweck: Mit diesem Cookie können Sie Funktionen innerhalb derTwitter-Webseite nutzen.Ablaufdatum: nach SitzungsendeAnmerkung: Twitter arbeitet auch mit Drittanbietern zusammen. Darum haben wirbei unserem Test auch die drei Google-Analytics-Cookies _ga, _gat, _gid erkannt.Twitter verwendet die erhobenen Daten einerseits, um das Userverhalten besser zuverstehen und somit seine eigenen Dienste und Werbeangebote zu verbessern,andererseits dienen die Daten auch internen Sicherheitsmaßnahmen.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Wenn Twitter Daten von anderen Websites erhebt, werden diese nach maximal 30Tagen gelöscht, zusammengefasst oder auf andere Weise verdeckt. Die Twitter-Server liegen auf verschiedenen Serverzentren in den Vereinigten Staaten.Demnach ist davon auszugehen, dass die erhobenen Daten in Amerika gesammeltund gespeichert werden. Nach unserer Recherche konnten wir nicht eindeutigfeststellen, ob Twitter auch eigene Server in Europa hat. Grundsätzlich kann Twitterdie erhobenen Daten speichern, bis sie dem Unternehmen nicht mehr dienlich sind,Sie die Daten löschen oder eine gesetzliche Löschfrist besteht.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Twitter betont in seinen Datenschutzrichtlinien immer wieder, dass es keine Datenvon externen Webseitenbesuchen speichert, wenn Sie bzw. Ihr Browser sich im
europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz befinden. Falls Sie allerdings mitTwitter direkt interagieren, speichert Twitter selbstverständlich auch Daten von Ihnen.Wenn Sie ein Twitter-Konto besitzen, können Sie Ihre Daten verwalten, indem Sieunter dem „Profil“-Button auf „Mehr“ klicken. Anschließend klicken Sie auf„Einstellungen und Datenschutz“. Hier können Sie die Datenverarbeitung individuellverwalten.Wenn Sie kein Twitter-Konto besitzen, können Sie auf twitter.com gehen und dannauf „Individualisierung“ klicken. Unter dem Punkt „Individualisierung und Daten“können Sie Ihre erhobenen Daten verwalten.Die meisten Daten werden, wie oben bereits erwähnt, über Cookies gespeichert unddie können Sie in Ihrem Browser verwalten, deaktivieren oder löschen. Bittebeachten Sie, dass Sie die Cookies nur in dem von Ihnen gewählten Browser“bearbeiten”. Das heißt: verwenden Sie in Zukunft einen anderen Browser, müssenSie dort Ihre Cookies erneut nach Ihren Wünschen verwalten. Hier gibt es dieAnleitung zur Cookie-Verwaltung der bekanntesten Browser.Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesIhren Browser können Sie auch so verwalten, dass Sie bei jedem einzelnen Cookieinformiert werden. Dann können Sie immer individuell entscheiden, ob Sie ein Cookiezulassen oder nicht.Twitter verwendet die Daten auch für personalisierte Werbung in- und außerhalb vonTwitter. In den Einstellungen können Sie unter „Individualisierung und Daten“ diepersonalisierte Werbung abschalten. Wenn Sie Twitter auf einem Browser nutzen,können Sie die personalisierte Werbung unterhttp://optout.aboutads.info/?c=2&lang=EN deaktivieren.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Social-Media-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligungals Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet.Wir setzen die eingebundene Social-Media-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sieeine Einwilligung erteilt haben. Die meisten Social-Media-Plattformen setzen auchCookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern. Darum empfehlen wir Ihnen,
unseren Datenschutztext über Cookies genau durchzulesen und dieDatenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien des jeweiligen Dienstanbietersanzusehen.Twitter verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Twitter vonder EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Twitter, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wir hoffen, wir haben Ihnen einen grundsätzlichen Überblick über dieDatenverarbeitung durch Twitter gegeben. Wir erhalten keinen Daten von Twitter undtragen auch keine Verantwortung darüber, was Twitter mit Ihren Daten macht. FallsSie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, empfehlen wir Ihnen die Twitter-Datenschutzerklärung unter https://twitter.com/de/privacy.Audio & VideoAudio & Video Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Kontaktdaten, Daten zum Nutzerverhalten,Informationen zu Ihrem Gerät und Ihre IP-Adresse können gespeichert werden.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in den entsprechendenDatenschutztexten.📅 Speicherdauer: Daten bleiben grundsätzlich gespeichert, solange sie für denDienstzweck nötig sind⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was sind Audio- und Videoelemente?Wir haben auf unsere Website Audio- bzw. Videoelemente eingebunden, damit Siesich direkt über unsere Website etwa Videos ansehen oder Musik/Podcasts anhörenkönnen. Die Inhalte werden von Dienstanbietern zur Verfügung gestellt. Alle Inhaltewerden also auch von den entsprechenden Servern der Anbieter bezogen.Es handelt sich dabei um eingebundene Funktionselemente von Plattformen wieetwa YouTube, Vimeo oder Spotify. Die Nutzung dieser Portale ist in der Regel
kostenlos, es können aber auch kostenpflichtige Inhalte veröffentlicht werden. MitHilfe dieser eingebundenen Elemente könne Sie sich über unsere Website diejeweiligen Inhalte anhören oder ansehen.Wenn Sie Audio- oder Videoelemente auf unsere Website verwenden, können auchpersonenbezogene Daten von Ihnen an die Dienstanbieter übermittelt, verarbeitetund gespeichert werden.Warum verwenden wir Audio- & Videoelemente auf unserer Website?Natürlich wollen wir Ihnen auf unserer Website das beste Angebot liefern. Und uns istbewusst, dass Inhalte nicht mehr bloß in Text und statischem Bild vermittelt werden.Statt Ihnen einfach nur einen Link zu einem Video zu geben, bieten wir Ihnen direktauf unserer Website Audio- und Videoformate, die unterhaltend oder informativ undim Idealfall sogar beides sind. Das erweitert unser Service und erleichtert Ihnen denZugang zu interessanten Inhalten. Somit bieten wir neben unseren Texten undBildern auch Video und/oder Audio-Inhalte an.Welche Daten werden durch Audio- & Videoelementen gespeichert?Wenn Sie eine Seite auf unserer Website aufrufen, die beispielsweise eineingebettetes Video hat, verbindet sich Ihr Server mit dem Server desDienstanbieters. Dabei werden auch Daten von Ihnen an den Drittanbieterübertragen und dort gespeichert. Manche Daten werden ganz unabhängig davon, obSie bei dem Drittanbieter ein Konto haben oder nicht, gesammelt und gespeichert.Dazu zählen meist Ihre IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystem, und weitereallgemeine Informationen zu Ihrem Endgerät. Weiters werden von den meistenAnbietern auch Informationen über Ihre Webaktivität eingeholt. Dazu zählen etwaSitzungsdauer, Absprungrate, auf welchen Button Sie geklickt haben oder überwelche Website Sie den Dienst nutzen. All diese Informationen werden meist überCookies oder Pixel-Tags (auch Web Beacon genannt) gespeichert.Pseudonymisierte Daten werden meist in Cookies in Ihrem Browser gespeichert.Welche Daten genau gespeichert und verarbeitet werden, erfahren Sie stets in derDatenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters.Dauer der DatenverarbeitungWie lange die Daten auf den Servern der Drittanbieter genau gespeichert werden,erfahren Sie entweder weiter unten im Datenschutztext des jeweiligen Tools oder inder Datenschutzerklärung des Anbieters. Grundsätzlich werden personenbezogeneDaten immer nur so lange verarbeitet, wie es für die Bereitstellung unsererDienstleistungen oder Produkte unbedingt nötig wird. Dies gilt in der Regel auch fürDrittanbieter. Meist können Sie davon ausgehen, dass gewisse Daten über mehrereJahre auf den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Daten können speziell inCookies unterschiedlich lange gespeichert werden. Manche Cookies werden bereitsnach dem Verlassen der Website wieder gelöscht, anderen können über einige Jahrein Ihrem Browser gespeichert sein.Widerspruchsrecht
Sie haben auch jederzeit das Recht und die Möglichkeit Ihre Einwilligung zurVerwendung von Cookies bzw. Drittanbietern zu widerrufen. Das funktioniertentweder über unser Cookie-Management-Tool oder über andere Opt-Out-Funktionen. Zum Bespiel können Sie auch die Datenerfassung durch Cookiesverhindern, indem Sie in Ihrem Browser die Cookies verwalten, deaktivieren oderlöschen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt unberührt.Da durch die eingebundenen Audio- und Video-Funktionen auf unserer Seite meistauch Cookies verwendet werden, sollte Sie sich auch unsere allgemeineDatenschutzerklärung über Cookies durchlesen. In den Datenschutzerklärungen derjeweiligen Drittanbieter erfahren Sie genaueres über den Umgang und dieSpeicherung Ihrer Daten.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Audio- undVideo-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligungals Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet.Wir setzen die eingebundenen Audio- und Video-Elemente gleichwohl nur ein, soweitSie eine Einwilligung erteilt haben.YouTube DatenschutzerklärungYouTube Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa Kontaktdaten, Daten zum Nutzerverhalten,Informationen zu Ihrem Gerät und Ihre IP-Adresse können gespeichert werden.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: Daten bleiben grundsätzlich gespeichert, solange sie für denDienstzweck nötig sind⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist YouTube?Wir haben auf unserer Website YouTube-Videos eingebaut. So können wir Ihneninteressante Videos direkt auf unserer Seite präsentieren. YouTube ist einVideoportal, das seit 2006 eine Tochterfirma von Google ist. Betrieben wird dasVideoportal durch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.Wenn Sie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein YouTube-Videoeingebettet hat, verbindet sich Ihr Browser automatisch mit den Servern vonYouTube bzw. Google. Dabei werden (je nach Einstellungen) verschiedene Daten
übertragen. Für die gesamte Datenverarbeitung im europäischen Raum ist GoogleIreland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich.Im Folgenden wollen wir Ihnen genauer erklären, welche Daten verarbeitet werden,warum wir YouTube-Videos eingebunden haben und wie Sie Ihre Daten verwaltenoder löschen können.Auf YouTube können die User kostenlos Videos ansehen, bewerten, kommentierenund selbst hochladen. Über die letzten Jahre wurde YouTube zu einem derwichtigsten Social-Media-Kanäle weltweit. Damit wir Videos auf unserer Webseiteanzeigen können, stellt YouTube einen Codeausschnitt zur Verfügung, den wir aufunserer Seite eingebaut haben.Warum verwenden wir YouTube-Videos auf unserer Website?YouTube ist die Videoplattform mit den meisten Besuchern und dem besten Content.Wir sind bemüht, Ihnen die bestmögliche User-Erfahrung auf unserer Webseite zubieten. Und natürlich dürfen interessante Videos dabei nicht fehlen. Mithilfe unserereingebetteten Videos stellen wir Ihnen neben unseren Texten und Bildern weiterenhilfreichen Content zur Verfügung. Zudem wird unsere Webseite auf der Google-Suchmaschine durch die eingebetteten Videos leichter gefunden. Auch wenn wirüber Google Ads Werbeanzeigen schalten, kann Google – dank der gesammeltenDaten – diese Anzeigen wirklich nur Menschen zeigen, die sich für unsere Angeboteinteressieren.Welche Daten werden von YouTube gespeichert?Sobald Sie eine unserer Seiten besuchen, die ein YouTube-Video eingebaut hat,setzt YouTube zumindest ein Cookie, das Ihre IP-Adresse und unsere URLspeichert. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto eingeloggt sind, kann YouTube IhreInteraktionen auf unserer Webseite meist mithilfe von Cookies Ihrem Profil zuordnen.Dazu zählen Daten wie Sitzungsdauer, Absprungrate, ungefährer Standort,technische Informationen wie Browsertyp, Bildschirmauflösung oder IhrInternetanbieter. Weitere Daten können Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, dasTeilen von Inhalten über Social Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten aufYouTube sein.Wenn Sie nicht in einem Google-Konto oder einem Youtube-Konto angemeldet sind,speichert Google Daten mit einer eindeutigen Kennung, die mit Ihrem Gerät, Browseroder App verknüpft sind. So bleibt beispielsweise Ihre bevorzugte Spracheinstellungbeibehalten. Aber viele Interaktionsdaten können nicht gespeichert werden, daweniger Cookies gesetzt werden.In der folgenden Liste zeigen wir Cookies, die in einem Test im Browser gesetztwurden. Wir zeigen einerseits Cookies, die ohne angemeldetes YouTube-Kontogesetzt werden. Andererseits zeigen wir Cookies, die mit angemeldetem Accountgesetzt werden. Die Liste kann keinen Vollständigkeitsanspruch erheben, weil dieUserdaten immer von den Interaktionen auf YouTube abhängen.Name: YSCWert: b9-CV6ojI5Y311295231-1
Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert eine eindeutige ID, um Statistikendes gesehenen Videos zu speichern.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: PREFWert: f1=50000000Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert ebenfalls Ihre eindeutige ID. Googlebekommt über PREF Statistiken, wie Sie YouTube-Videos auf unserer Webseiteverwenden.Ablaufdatum: nach 8 MonatenName: GPSWert: 1Verwendungszweck: Dieses Cookie registriert Ihre eindeutige ID auf mobilenGeräten, um den GPS-Standort zu tracken.Ablaufdatum: nach 30 MinutenName: VISITOR_INFO1_LIVEWert: 95Chz8bagyUVerwendungszweck: Dieses Cookie versucht die Bandbreite des Users auf unserenWebseiten (mit eingebautem YouTube-Video) zu schätzen.Ablaufdatum: nach 8 MonatenWeitere Cookies, die gesetzt werden, wenn Sie mit Ihrem YouTube-Kontoangemeldet sind:Name: APISIDWert: zILlvClZSkqGsSwI/AU1aZI6HY7311295231-Verwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über IhreInteressen zu erstellen. Genützt werden die Daten für personalisierteWerbeanzeigen.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: CONSENTWert: YES+AT.de+20150628-20-0Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Userszur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch derSicherheit, um User zu überprüfen und Userdaten vor unbefugten Angriffen zuschützen.Ablaufdatum: nach 19 JahrenName: HSIDWert: AcRwpgUik9Dveht0IVerwendungszweck: Dieses Cookie wird verwendet, um ein Profil über IhreInteressen zu erstellen. Diese Daten helfen personalisierte Werbung anzeigen zukönnen.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: LOGIN_INFOWert: AFmmF2swRQIhALl6aL...
Verwendungszweck: In diesem Cookie werden Informationen über Ihre Login-Datengespeichert.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: SAPISIDWert: 7oaPxoG-pZsJuuF5/AnUdDUIsJ9iJz2vdMVerwendungszweck: Dieses Cookie funktioniert, indem es Ihren Browser und IhrGerät eindeutig identifiziert. Es wird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zuerstellen.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: SIDWert: oQfNKjAsI311295231-Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert Ihre Google-Konto-ID und Ihrenletzten Anmeldezeitpunkt in digital signierter und verschlüsselter Form.Ablaufdatum: nach 2 JahrenName: SIDCCWert: AN0-TYuqub2JOcDTyLVerwendungszweck: Dieses Cookie speichert Informationen, wie Sie die Webseitenutzen und welche Werbung Sie vor dem Besuch auf unserer Seite möglicherweisegesehen haben.Ablaufdatum: nach 3 MonatenWie lange und wo werden die Daten gespeichert?Die Daten, die YouTube von Ihnen erhält und verarbeitet werden auf den Google-Servern gespeichert. Die meisten dieser Server befinden sich in Amerika. Unterhttps://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de sehen Sie genauwo sich die Google-Rechenzentren befinden. Ihre Daten sind auf den Servernverteilt. So sind die Daten schneller abrufbar und vor Manipulation besser geschützt.Die erhobenen Daten speichert Google unterschiedlich lang. Manche Daten könnenSie jederzeit löschen, andere werden automatisch nach einer begrenzten Zeitgelöscht und wieder andere werden von Google über längere Zeit gespeichert.Einige Daten (wie Elemente aus „Meine Aktivität“, Fotos oder Dokumente, Produkte),die in Ihrem Google-Konto gespeichert sind, bleiben so lange gespeichert, bis Sie sielöschen. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Konto angemeldet sind, können Sieeinige Daten, die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind, löschen.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Grundsätzlich können Sie Daten im Google Konto manuell löschen. Mit der 2019eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werdenInformationen abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monategespeichert und dann gelöscht.Unabhängig, ob Sie ein Google-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Browserso konfigurieren, dass Cookies von Google gelöscht bzw. deaktiviert werden. Je
nachdem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Artund Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browserverwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesFalls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Sokönnen Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene YouTube-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung alsRechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grundsätzlichwerden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oder anderenKunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzen dieeingebundenen YouTube-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligungerteilt haben. YouTube setzt auch Cookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern.Darum empfehlen wir Ihnen, unseren Datenschutztext über Cookies genaudurchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien desjeweiligen Dienstanbieters anzusehen.YouTube verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet YouTubevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten YouTube, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Da YouTube ein Tochterunternehmen von Google ist, gibt es eine gemeinsameDatenschutzerklärung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfahren
wollen, empfehlen wir Ihnen die Datenschutzerklärung unterhttps://policies.google.com/privacy?hl=de.Videokonferenzen & StreamingVideokonferenzen & Streaming Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Nutzer, die unser Videokonferenzen- oder Streaming-Tool verwenden🠀 Zweck: Kommunikation und Präsentation von Inhalten📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken die Daten wie etwa Name, Adresse,Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Ihre IP-Adresse enthalten. MehrDetails dazu finden Sie beim jeweils eingesetzten Videokonferenz- oder Streaming-Tool.📅 Speicherdauer: abhängig vom eingesetzten Videokonferenzen- oder Streaming-Tool⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag)Was sind Videokonferenzen & Streamings?Wir verwenden Softwareprogramme, die es uns ermöglichen Videokonferenzen,Onlinemeetings, Webinare, Display-Sharing und/oder Streamings abzuhalten. Beieiner Videokonferenz oder einem Streaming werden Informationen gleichzeitig überTon und bewegtes Bild übertragen. Mit Hilfe solcher Videokonferenz- oderStreaming-Tools können wir mit Kunden, Geschäftspartnern, Klienten und auchMitarbeitern schnell und einfach über das Internet kommunizieren. Natürlich achtenwir bei der Auswahl des Dienstanbieters auf die vorgegebenen gesetzlichenRahmenbedingungen.Grundsätzlich können Drittanbieter Daten verarbeiten, sobald Sie mit demSoftwareprogramm interagieren. Drittanbieter der Videokonferenz bzw. Streaming-Lösungen verwenden Ihre Daten und Metadaten für unterschiedliche Zwecke. DieDaten helfen etwa, das Tool sicherer zu machen und das Service zu verbessern.Meistens dürfen die Daten auch für eigene Marketingzwecke des Drittanbietersverwendet werden.Warum verwenden wir Videokonferenzen & Streaming auf unsererWebsite?Wir wollen mit Ihnen, mit unseren Kunden und Geschäftspartnern auch digitalschnell, unkompliziert und sicher kommunizieren. Das funktioniert am besten mitVideokonferenzlösungen, die ganz einfach zu bedienen sind. Die meisten Toolsfunktionieren auch direkt über Ihren Browser und nach nur wenigen Klicks sind Siemittendrin in einem Videomeeting. Die Tools bieten auch hilfreiche Zusatz-Featureswie etwa eine Chat- und Screensharing-Funktion oder die Möglichkeit Inhaltezwischen Meeting-Teilnehmern zu teilen.Welche Daten werden verarbeitet?
Wenn Sie an unserer Videokonferenz bzw. an einem Streaming teilnehmen, werdenauch Daten von Ihnen verarbeitet und auf den Servern des jeweiligenDienstanbieters gespeichert.Welche Daten genau gespeichert werden, hängt von der verwendeten Lösungen ab.Jeder Anbieter speichert und verarbeitet unterschiedliche und unterschiedlich vieleDaten. Doch in der Regel werden bei den meisten Anbietern Ihr Name, Ihre Adresse,Kontaktdaten wie zum Beispiel Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer undIhre IP-Adresse gespeichert. Weiter können auch Informationen zu Ihremverwendeten Gerät, Nutzungsdaten wie beispielsweise welche Webseiten Siebesuchen, wann Sie eine Webseite besuchen oder auf welche Buttons Sie klicken,gespeichert werden. Auch Daten, die innerhalb der Videokonferenz geteilt werden(Fotos, Videos, Texte), können gespeichert werden.Dauer der DatenverarbeitungÜber die Dauer der Datenverarbeitung informieren wir Sie weiter unten imZusammenhang mit dem verwendeten Dienst, sofern wir weitere Informationen dazuhaben. Generell verarbeiten wir personenbezogene Daten nur so lange wie es für dieBereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkte unbedingt notwendig ist. Eskann sein, dass der Anbieter nach eigenen Maßgaben Daten von Ihnen speichert,worauf wir dann keinen Einfluss haben.WiderspruchsrechtSie haben immer das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrerpersonenbezogenen Daten. Bei Fragen können Sie auch jederzeit Verantwortlichedes verwendeten Videokonferenzen- bzw. Streamingtools kontaktieren. Kontaktdatenfinden Sie entweder in unserer spezifischen Datenschutzerklärung oder auf derWebsite des entsprechenden Anbieters.Cookies, die Anbieter für ihre Funktionen verwenden, können Sie in Ihrem Browserlöschen, deaktivieren oder verwalten. Je nachdem welchen Browser Sie verwenden,funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Bitte beachten Sie aber, dassdann eventuell nicht mehr alle Funktionen wie gewohnt funktionieren.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch die Video bzw. Streaming-Lösung verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung alsRechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Zudemkönnen wir auch eine Videokonferenz als Teil unserer Services anbieten, wenn diesim Vorfeld mit Ihnen vertraglich vereinbart wurde (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet,jedoch nur, soweit Sie zumindest eingewilligt haben. Die meisten Video- bzw.Streaming-Lösungen setzen auch Cookies in Ihrem Browser, um Daten zu speichern.Darum empfehlen wir Ihnen, unseren Datenschutztext über Cookies genau
durchzulesen und die Datenschutzerklärung oder die Cookie-Richtlinien desjeweiligen Dienstanbieters anzusehen.Informationen zu speziellen Videokonferenz- und Streaming-Lösungen, erfahren Sie– sofern vorhanden – in den folgenden Abschnitten.GoToMeeting DatenschutzerklärungWir verwenden auf unserer Website GoToMeeting, ein Dienst für Videomeetings.Dienstanbieter ist das amerikanische Unternehmen LogMeIn mit dem irischenFirmensitz Ireland Limited, Bloodstone Building Block C 70, Sir John Rogerson’sQuay Dublin 2, Irland.GoToMeeting verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dassnach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenesSchutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenenRisiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendetGoToMeeting von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art.46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten GoToMeeting, das EU-Datenschutzniveau bei der Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EUeinzuhalten. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von GoToMeeting verarbeitetwerden, erfahren Sie in der Privacy Policy aufhttps://www.logmein.com/de/legal/privacy.TeamViewer DatenschutzerklärungWir verwenden auf unserer Website TeamViewer, ein Dienst für Webkonferenzenund Fernwartungen. Dienstanbieter ist das deutsche Unternehmen TeamViewerGermany GmbH, Bahnhofsplatz 2, 73033 Göppingen, Deutschland. Mehr über dieDaten, die durch die Verwendung von TeamViewer verarbeitet werden, erfahren Siein der Privacy Policy auf https://www.teamviewer.com/de/datenschutzerklaerung/.Microsoft Teams DatenschutzerklärungWir verwenden auf unserer Website Microsoft Teams, ein Dienst für Online-Meetingsund Videokonferenzen. Dienstanbieter ist das amerikanische Unternehmen MicrosoftCorporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA.Microsoft verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau
für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Microsoftvon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Microsoft, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von Microsoft Teams verarbeitetwerden, erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.Skype DatenschutzerklärungWir verwenden auf unserer Website Skype, ein Dienst für Chat- undVideokonferenzlösungen. Dienstanbieter ist das amerikanische UnternehmenMicrosoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA.Skype verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Skype vonder EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Skype, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Mehr über die Daten, die durch die Verwendung von Skype verarbeitet werden,erfahren Sie in der Privacy Policy auf https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.Zoom DatenschutzerklärungZoom Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Nutzer, die Zoom verwenden🠀 Zweck: ein zusätzliches Service für unsere Website-Besucher
📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie etwa Name, Adresse,Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Ihre IP-Adresse enthalten. MehrDetails dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung📅 Speicherdauer: Daten werden gespeichert, solange Zoom diese für denDienstzweck benötigen⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertrag)Was ist Zoom?Wir verwenden für unsere Website das Videokonferenz-Tool Zoom desamerikanischen Software-Unternehmens Zoom Video Communications. DerFirmenhauptsitz ist im kalifornischen San Jose, 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, CA95113. Dank „Zoom“ können wir mit Kunden, Geschäftspartnern, Klienten und auchMitarbeitern ganz einfach und ohne Software-Installation eine Videokonferenzabhalten. In dieser Datenschutzerklärung gehen wir näher auf das Service ein undinformieren Sie über die wichtigsten datenschutzrelevanten Aspekte.Zoom ist eine der weltweit bekanntesten Videokonferenzlösungen. Mit dem Dienst„Zoom Meetings“ können wir beispielsweise mit Ihnen, aber auch mit Mitarbeiternoder anderen Usern über einen digitalen Konferenzraum eine Online-Videokonferenzabhalten. So können wir sehr einfach digital in Kontakt treten, uns über diverseThemen austauschen, Textnachrichten schicken oder auch telefonieren. Weiterskann man über Zoom auch den Bildschirm teilen, Dateien austauschen und einWhiteboard nutzen.Warum verwenden wir Zoom auf unserer Website?Uns ist es wichtig, dass wir mit Ihnen schnell und unkompliziert kommunizierenkönnen. Und genau diese Möglichkeit bietet uns Zoom. Das Softwareprogrammfunktioniert auch direkt über einen Browser. Das heißt wir können Ihnen einfacheinen Link schicken und schon mit der Videokonferenz starten. Zudem sind natürlichauch Zusatzfunktionen wie Screensharing oder das Austauschen von Dateien sehrpraktisch.Welche Daten werden von Zoom gespeichert?Wenn Sie Zoom verwenden, werden auch Daten von Ihnen erhoben, damit Zoomihre Dienste bereitstellen kann. Das sind einerseits Daten, die Sie dem Unternehmenbewusst zur Verfügung stellen. Dazu gehören zum Beispiel Name, Telefonnummeroder Ihre E-Mail-Adresse. Es werden aber auch Daten automatisch an Zoomübermittelt und gespeichert. Hierzu zählen beispielsweise technische Daten IhresBrowsers oder Ihre IP-Adresse. Im Folgenden gehen wir genauer auf die Daten ein,die Zoom von Ihnen erheben und speichern kann:Wenn Sie Daten wie Ihren Namen, Ihren Benutzernamen, Ihre E-Mail-Adresse oderIhre Telefonnummer angeben, werden diese Daten bei Zoom gespeichert. Inhalte,
die Sie während der Zoom-Nutzung hochladen werden ebenfalls gespeichert. Dazuzählen beispielsweise Dateien oder Chatprotokolle.Zu den technischen Daten, die Zoom automatisch speichert, zählen neben der obenbereits erwähnten IP-Adresse auch die MAC-Adresse, weitere Geräte-IDs,Gerätetyp, welches Betriebssystem Sie nutzen, welchen Client Sie nutzen,Kameratyp, Mikrofon- und Lautsprechertyp. Auch Ihr ungefährer Standort wirdbestimmt und gespeichert. Des Weiteren speichert Zoom auch Informationen darüberwie Sie den Dienst nutzen. Also beispielsweise ob Sie via Desktop oder Smartphone„zoomen“, ob Sie einen Telefonanruf oder VoIP nutzen, ob Sie mit oder ohne Videoteilnehmen oder ob Sie ein Passwort anfordern. Zoom zeichnet auch sogenannteMetadaten wie Dauer des Meetings/Anrufs, Beginn und Ende der Meetingteilnahme,Meetingname und Chatstatus auf.Zoom erwähnt in der eigenen Datenschutzerklärung, dass das Unternehmen keineWerbecookies oder Tracking-Technologien für Ihre Dienste verwenden. Nur auf deneigenen Marketing-Websites wie etwa www.zoom.us werden dieseTrackingmethoden genutzt. Zoom verkauft personenbezogenen Daten nicht weiterund nutzt diese auch nicht für Werbezwecke.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Zoom gibt diesbezüglich keinen konkreten Zeitrahmen bekannt, sondern betont, dassdie erhobenen Daten solange gespeichert bleiben, wie es zur Bereitstellung derDienste bzw. für die eigenen Zwecke nötig ist. Länger werden die Daten nurgespeichert, wenn dies aus rechtlichen Gründen gefordert wird.Grundsätzlich speichert Zoom die erhobenen Daten auf amerikanischen Servern,aber Daten können weltweit auf unterschiedlichen Rechenzentren eintreffen.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Wenn Sie nicht wollen, dass Daten während des Zoom-Meetings gespeichertwerden, müssen Sie auf das Meeting verzichten. Sie haben aber auch immer dasRecht und die Möglichkeit all Ihre personenbezogenen Daten löschen zu lassen.Falls Sie ein Zoom-Konto haben, finden Sie unter https://support.zoom.us/hc/en-us/articles/201363243-How-Do-I-Delete-Terminate-My-Account eine Anleitung wieSie Ihr Konto löschen können.Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auchaußerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden können. Die meistenDrittstaaten (darunter auch die USA) gelten nach derzeitigem europäischenDatenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen also nichteinfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keinepassenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns unddem außereuropäischen Dienstleister gibt.Rechtsgrundlage
Wenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch die Video bzw. Streaming-Lösung verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung alsRechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Zudemkönnen wir auch eine Videokonferenz als Teil unserer Services anbieten, wenn diesim Vorfeld mit Ihnen vertraglich vereinbart wurde (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigtenInteresses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikationmit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet,jedoch nur, soweit Sie zumindest eingewilligt haben.Zoom verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Zoom vonder EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Zoom, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten.Wir hoffen Ihnen einen Überblick über die Datenverarbeitung durch Zoom geboten zuhaben. Es kann natürlich immer auch vorkommen, dass sich dieDatenschutzrichtlinien des Unternehmens ändern. Daher empfehlen wir Ihnen fürmehr Informationen auch die Datenschutzerklärung von Zoom unterhttps://zoom.us/de-de/privacy.html.OpenStreetMap DatenschutzerklärungOpenStreetMap Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa IP-Adresse, Browserinformationen, IhrBetriebssystem, Inhalt der Anfrage, eingeschränkte Standorts- und NutzungsdatenMehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: die IP-Adresse wird nach 180 Tagen gelöscht⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist OpenStreetMap?Wir haben auf unserer Website Kartenausschnitte des Online-Kartentools„OpenStreetMap“ eingebunden. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Open-Source-Mapping, welches wir über eine API (Schnittstelle) abrufen können.Angeboten wird diese Funktion von OpenStreetMap Foundation, St John’sInnovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS, United Kingdom. Durch dieVerwendung dieser Kartenfunktion wird Ihre IP-Adresse an OpenStreetMap
weitergeleitet. In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie warum wir Funktionendes Tools OpenStreetMap verwenden, wo welche Daten gespeichert werden und wieSie diese Datenspeicherung verhindern können.Das Projekt OpenStreetMap wurde 2004 ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist undwar es, eine freie Weltkarte zu erschaffen. User sammeln weltweit Daten etwa überGebäude, Wälder, Flüsse und Straßen. So entstand über die Jahre eineumfangreiche, von Usern selbst erstellte digitale Weltkarte. Selbstverständlich ist dieKarte, nicht vollständig, aber in den meisten Regionen mit sehr vielen Datenausgestattet.Warum verwenden wir OpenStreetMap auf unserer Website?Unsere Website soll Ihnen in erster Linie hilfreich sein. Und das ist sie aus unsererSicht immer dann, wenn man Information schnell und einfach findet. Da geht esnatürlich einerseits um unsere Dienstleistungen und Produkte, andererseits sollenIhnen auch weitere hilfreiche Informationen zur Verfügung stehen. Deshalb nutzenwir auch den Kartendienst OpenStreetMap. Denn so können wir Ihnen beispielsweisegenau zeigen, wie Sie unsere Firma finden. Die Karte zeigt Ihnen den besten Weg zuuns und Ihre Anfahrt wird zum Kinderspiel.Welche Daten werden von OpenStreetMap gespeichert?Wenn Sie eine unserer Webseiten besuchen, die OpenStreetMap anbietet, werdenNutzerdaten an den Dienst übermittelt und dort gespeichert. OpenStreetMapsammelt etwa Informationen über Ihre Interaktionen mit der digitalen Karte, Ihre IP-Adresse, Daten zu Ihrem Browser, Gerätetyp, Betriebssystem und an welchem Tagund zu welcher Uhrzeit Sie den Dienst in Anspruch genommen haben. Dafür wirdauch Tracking-Software zur Aufzeichnung von Userinteraktionen verwendet. DasUnternehmen gibt hier in der eigenen Datenschutzerklärung das Analysetool „Piwik“an.Die erhobenen Daten sind in Folge den entsprechenden Arbeitsgruppen derOpenStreetMap Foundation zugänglich. Laut dem Unternehmen werden persönlicheDaten nicht an andere Personen oder Firmen weitergegeben, außer dies ist rechtlichnotwendig. Der Drittanbieter Piwik speichert zwar Ihre IP-Adresse, allerdings ingekürzter Form.Folgendes Cookie kann in Ihrem Browser gesetzt werden, wenn Sie mitOpenStreetMap auf unserer Website interagieren:Name: _osm_locationWert: 9.63312%7C52.41500%7C17%7CMVerwendungszweck: Das Cookie wird benötigt, um die Inhalte von OpenStreetMapzu entsperren.Ablaufdatum: nach 10 JahrenWenn Sie sich das Vollbild der Karte ansehen wollen, werden Sie auf dieOpenStreetMap-Website verlinkt. Dort können unter anderem folgende Cookies inIhrem Browser gespeichert werden:
Name: _osm_totp_tokenWert: 148253311295231-2Verwendungszweck: Dieses Cookie wird benutzt, um die Bedienung desKartenausschnitts zu gewährleisten.Ablaufdatum: nach einer StundeName: _osm_sessionWert: 1d9bfa122e0259d5f6db4cb8ef653a1cVerwendungszweck: Mit Hilfe des Cookies können Sitzungsinformationen (alsoUserverhalten) gespeichert werden.Ablaufdatum: nach SitzungsendeName: _pk_id.1.cf09Wert: 4a5.1593684142.2.1593688396.1593688396311295231-9Verwendungszweck: Dieses Cookie wird von Piwik gesetzt, um Userdaten wie etwadas Klickverhalten zu speichern bzw. zu messen.Ablaufdatum: nach einem JahrWie lange und wo werden die Daten gespeichert?Die API-Server, die Datenbanken und die Server von Hilfsdiensten befinden sichderzeit im Vereinten Königreich (Großbritannien und Nordirland) und in denNiederlanden. Ihre IP-Adresse und Userinformationen, die in gekürzter Form durchdas Webanalysetool Piwik gespeichert werden, werden nach 180 Tagen wiedergelöscht.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Sie haben jederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen undEinspruch gegen die Nutzung und Verarbeitung zu erheben. Cookies, die vonOpenStreetMap möglicherweise gesetzt werden, können Sie in Ihrem Browserjederzeit verwalten, löschen oder deaktivieren. Dadurch wird allerdings der Dienstnicht mehr im vollen Ausmaß funktionieren. Bei jedem Browser funktioniert dieVerwaltung, Löschung oder Deaktivierung von Cookies etwas anders. Im Folgendenfinden Sie Links zu den Anleitungen der bekanntesten Browser:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesRechtsgrundlage
Wenn Sie eingewilligt haben, dass OpenStreetMap eingesetzt werden darf, ist dieRechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. DieseEinwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) dieRechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch OpenStreetMap vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, OpenStreetMap zuverwenden, um unser Online-Service zu optimieren. Die dafür entsprechendeRechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wirsetzen OpenStreetMap gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung durch OpenStreetMap erfahren wollen,empfehlen wir Ihnen die Datenschutzerklärung des Unternehmens unterhttps://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.Google Maps DatenschutzerklärungGoogle Maps Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa eingegebene Suchbegriffe, Ihre IP-Adresseund auch die Breiten- bzw. Längenkoordinaten.Mehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: abhängig von den gespeicherten Daten⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist Google Maps?Wir benützen auf unserer Website Google Maps der Firma Google Inc. Für deneuropäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit GoogleMaps können wir Ihnen Standorte besser zeigen und damit unser Service an IhreBedürfnisse anpassen. Durch die Verwendung von Google Maps werden Daten anGoogle übertragen und auf den Google-Servern gespeichert. Hier wollen wir nungenauer darauf eingehen, was Google Maps ist, warum wir diesen Google-Dienst inAnspruch nehmen, welche Daten gespeichert werden und wie Sie dies unterbindenkönnen.Google Maps ist ein Internet-Kartendienst der Firma Google. Mit Google Mapskönnen Sie online über einen PC, ein Tablet oder eine App genaue Standorte vonStädten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften oder Unternehmen suchen. WennUnternehmen auf Google My Business vertreten sind, werden neben dem Standortnoch weitere Informationen über die Firma angezeigt. Um die Anfahrtsmöglichkeitanzuzeigen, können Kartenausschnitte eines Standorts mittels HTML-Code in eineWebsite eingebunden werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche alsStraßenkarte oder als Luft- bzw. Satellitenbild. Dank der Street View Bilder und denhochwertigen Satellitenbildern sind sehr genaue Darstellungen möglich.
Warum verwenden wir Google Maps auf unserer Website?All unsere Bemühungen auf dieser Seite verfolgen das Ziel, Ihnen eine nützliche undsinnvolle Zeit auf unserer Webseite zu bieten. Durch die Einbindung von GoogleMaps können wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu diversen Standorten liefern.Sie sehen auf einen Blick wo wir unseren Firmensitz haben. Die Wegbeschreibungzeigt Ihnen immer den besten bzw. schnellsten Weg zu uns. Sie können denAnfahrtsweg für Routen mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß odermit dem Fahrrad abrufen. Für uns ist die Bereitstellung von Google Maps Teilunseres Kundenservice.Welche Daten werden von Google Maps gespeichert?Damit Google Maps ihren Dienst vollständig anbieten kann, muss das UnternehmenDaten von Ihnen aufnehmen und speichern. Dazu zählen unter anderem dieeingegebenen Suchbegriffe, Ihre IP-Adresse und auch die Breiten- bzw.Längenkoordinaten. Benutzen Sie die Routenplaner-Funktion wird auch dieeingegebene Startadresse gespeichert. Diese Datenspeicherung passiert allerdingsauf den Webseiten von Google Maps. Wir können Sie darüber nur informieren, aberkeinen Einfluss nehmen. Da wir Google Maps in unsere Webseite eingebundenhaben, setzt Google mindestens ein Cookie (Name: NID) in Ihrem Browser. DiesesCookie speichert Daten über Ihr Userverhalten. Google nutzt diese Daten in ersterLinie, um eigene Dienste zu optimieren und individuelle, personalisierte Werbung fürSie bereitzustellen.Folgendes Cookie wird aufgrund der Einbindung von Google Maps in Ihrem Browsergesetzt:Name: NIDWert: 188=h26c1Ktha7fCQTx8rXgLyATyITJ311295231-5Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an IhreGoogle-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihre amhäufigsten eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen.So bekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthälteine einzigartige ID, die Google benutzt, um Ihre persönlichen Einstellungen fürWerbezwecke zu sammeln.Ablaufdatum: nach 6 MonatenAnmerkung: Wir können bei den Angaben der gespeicherten Daten keineVollständigkeit gewährleisten. Speziell bei der Verwendung von Cookies sindVeränderungen nie auszuschließen. Um das Cookie NID zu identifizieren, wurde eineeigene Testseite angelegt, wo ausschließlich Google Maps eingebunden war.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Die Google-Server stehen in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Die meistenServer befinden sich allerdings in Amerika. Aus diesem Grund werden Ihre Datenauch vermehrt in den USA gespeichert. Hier können Sie genau nachlesen wo sichdie Google-Rechenzentren befinden:https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de
Die Daten verteilt Google auf verschiedenen Datenträgern. Dadurch sind die Datenschneller abrufbar und werden vor etwaigen Manipulationsversuchen bessergeschützt. Jedes Rechenzentrum hat auch spezielle Notfallprogramme. Wenn eszum Beispiel Probleme bei der Google-Hardware gibt oder eine Naturkatastrophe dieServer lahm legt, bleiben die Daten ziemlich sicher trotzdem geschützt.Manche Daten speichert Google für einen festgelegten Zeitraum. Bei anderen Datenbietet Google lediglich die Möglichkeit, diese manuell zu löschen. Weitersanonymisiert das Unternehmen auch Informationen (wie zum Beispiel Werbedaten)in Serverprotokollen, indem es einen Teil der IP-Adresse und Cookie-Informationennach 9 bzw.18 Monaten löscht.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Mit der 2019 eingeführten automatischen Löschfunktion von Standort- undAktivitätsdaten werden Informationen zur Standortbestimmung und Web-/App-Aktivität – abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monategespeichert und dann gelöscht. Zudem kann man diese Daten über das Google-Konto auch jederzeit manuell aus dem Verlauf löschen. Wenn Sie IhreStandorterfassung vollständig verhindern wollen, müssen Sie im Google-Konto dieRubrik „Web- und App-Aktivität“ pausieren. Klicken Sie „Daten und Personalisierung“und dann auf die Option „Aktivitätseinstellung“. Hier können Sie die Aktivitäten ein-oder ausschalten.In Ihrem Browser können Sie weiters auch einzelne Cookies deaktivieren, löschenoder verwalten. Je nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert diesimmer etwas anders. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in IhremBrowser verwalten:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesFalls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser soeinrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Sokönnen Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht.Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auchaußerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden können. Die meistenDrittstaaten (darunter auch die USA) gelten nach derzeitigem europäischenDatenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen also nichteinfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine
passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns unddem außereuropäischen Dienstleister gibt.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Google Maps eingesetzt werden darf, ist dieRechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. DieseEinwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) dieRechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch Google Maps vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google Maps zuverwenden, um unser Online-Service zu optimieren. Die dafür entsprechendeRechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wirsetzen Google Maps gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Wenn Sie mehr über die Datenverarbeitung von Google erfahren wollen, empfehlenwir Ihnen die hauseigene Datenschutzerklärung des Unternehmens unterhttps://policies.google.com/privacy?hl=de.Google Fonts Lokal DatenschutzerklärungAuf unserer Website nutzen wir Google Fonts der Firma Google Inc. Für deneuropäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Wir haben die Google-Schriftartenlokal, d.h. auf unserem Webserver – nicht auf den Servern von Google –eingebunden. Dadurch gibt es keine Verbindung zu Google-Servern und somit auchkeine Datenübertragung oder Speicherung.Was sind Google Fonts?Früher nannte man Google Fonts auch Google Web Fonts. Dabei handelt es sich umein interaktives Verzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google kostenlosbereitstellt. Mit Google Fonts könnte man Schriften nutzen, ohne sie auf den eigenenServer hochzuladen. Doch um diesbezüglich jede Informationsübertragung zu
Google-Servern zu unterbinden, haben wir die Schriftarten auf unseren Serverheruntergeladen. Auf diese Weise handeln wir datenschutzkonform und sendenkeine Daten an Google Fonts weiter.Benutzerdefinierte Google SucheDatenschutzerklärungBenutzerdefinierte Google Suche Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa IP-Adresse und eingegebene Suchbegriffewerden bei Google gespeichertMehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: die Speicherdauer variiert abhängig von den gespeicherten Daten⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist die benutzerdefinierte Google Suche?Wir haben auf unserer Website das Google-Plug-in zur benutzerdefinierten Sucheeingebunden. Google ist die größte und bekannteste Suchmaschine weltweit undwird von dem US-amerikanische Unternehmen Google Inc. betrieben. Für deneuropäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Durch die benutzerdefinierte GoogleSuche können Daten von Ihnen an Google übertragen werden. In dieserDatenschutzerklärung informieren wir Sie, warum wir dieses Plug-in verwenden,welche Daten verarbeitet werden und wie Sie diese Datenübertragung verwaltenoder unterbinden können.Das Plug-in zur benutzerdefinierten Google Suche ist eine Google-Suchleiste direktauf unserer Website. Die Suche findet wie auf www.google.com statt, nur fokussierensich die Suchergebnisse auf unsere Inhalte und Produkte bzw. auf eineneingeschränkten Suchkreis.Warum verwenden wir die benutzerdefinierte Google Suche aufunserer Website?Eine Website mit vielen interessanten Inhalten wird oft so groß, dass man unterUmständen den Überblick verliert. Über die Zeit hat sich auch bei uns viel wertvollesMaterial angesammelt und wir wollen als Teil unserer Dienstleistung, dass Sieunsere Inhalte so schnell und einfach wie möglich finden. Durch diebenutzerdefinierte Google-Suche wird das Finden von interessanten Inhalten zueinem Kinderspiel. Das eingebaute Google-Plug-in verbessert insgesamt die Qualitätunserer Website und macht Ihnen das Suchen leichter.
Welche Daten werden durch die benutzerdefinierte Google Suchegespeichert?Durch die benutzerdefinierte Google-Suche werden nur Daten von Ihnen an Googleübertragen, wenn Sie die auf unserer Website eingebaute Google-Suche aktivverwenden. Das heißt, erst wenn Sie einen Suchbegriff in die Suchleiste eingebenund dann diesen Begriff bestätigen (z.B. auf „Enter“ klicken) wird neben demSuchbegriff auch Ihre IP-Adresse an Google gesandt, gespeichert und dortverarbeitet. Anhand der gesetzten Cookies (wie z.B. 1P_JAR) ist davon auszugehen,dass Google auch Daten zur Webseiten-Nutzung erhält. Wenn Sie während IhremBesuch auf unserer Webseite, über die eingebaute Google-Suchfunktion, Inhaltesuchen und gleichzeitig mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind, kann Google dieerhobenen Daten auch Ihrem Google-Konto zuordnen. Als Websitebetreiber habenwir keinen Einfluss darauf, was Google mit den erhobenen Daten macht bzw. wieGoogle die Daten verarbeitet.Folgende Cookie werden in Ihrem Browser gesetzt, wenn Sie die benutzerdefinierteGoogle Suche verwenden und nicht mit einem Google-Konto angemeldet sind:Name: 1P_JARWert: 2020-01-27-13311295231-5Verwendungszweck: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Website-Nutzung undmisst Conversions. Eine Conversion entsteht zum Beispiel, wenn ein User zu einemKäufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigeneinzublenden.Ablaufdatum: nach einem MonatName: CONSENTWert: WP.282f52311295231-9Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Userszur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch derSicherheit, um User zu überprüfen und Userdaten vor unbefugten Angriffen zuschützen.Ablaufdatum: nach 18 JahrenName: NIDWert: 196=pwIo3B5fHr-8Verwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an IhreGoogle-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihreeingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. Sobekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen.Ablaufdatum: nach 6 MonatenAnmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben,da Google die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Die Google-Server sind auf der ganzen Welt verteilt. Da es sich bei Google um einamerikanisches Unternehmen handelt, werden die meisten Daten auf
amerikanischen Servern gespeichert.Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de sehen Siegenau, wo die Google-Server stehen.Ihre Daten werden auf verschiedenen physischen Datenträgern verteilt. Dadurch sinddie Daten schneller abrufbar und vor möglichen Manipulationen besser geschützt.Google hat auch entsprechende Notfallprogramme für Ihre Daten. Wenn esbeispielsweise bei Google interne technische Probleme gibt und dadurch Servernicht mehr funktionieren, bleibt das Risiko einer Dienstunterbrechung und einesDatenverlusts dennoch gering.Je nach dem um welche Daten es sich handelt, speichert Google dieseunterschiedlich lange. Manche Daten können Sie selbst löschen, andere werden vonGoogle automatisch gelöscht oder anonymisiert. Es gibt aber auch Daten, die Googlelänger speichert, wenn dies aus juristischen oder geschäftlichen Gründen erforderlichist.Wie kann ich meinen Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Nach dem Datenschutzrecht der Europäischen Union haben Sie das Recht, Auskunftüber Ihre Daten zu erhalten, sie zu aktualisieren, zu löschen oder einzuschränken.Es gibt einige Daten, die Sie jederzeit löschen können. Wenn Sie ein Google-Kontobesitzen, können Sie dort Daten zu Ihrer Webaktivität löschen bzw. festlegen, dasssie nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden sollen.In Ihrem Browser haben Sie zudem die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren, zulöschen oder nach Ihren Wünschen und Vorlieben zu verwalten. Hier finden SieAnleitungen zu den wichtigsten Browsern:Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwaltenSafari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit SafariFirefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computerabgelegt habenInternet Explorer: Löschen und Verwalten von CookiesMicrosoft Edge: Löschen und Verwalten von CookiesRechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass die benutzerdefinierte Google Suche eingesetztwerden darf, ist die Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung dieseEinwilligung. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch die benutzerdefinierte Google Suche vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, die benutzerdefinierteGoogle Suche zu verwenden, um unser Online-Service zu optimieren. Die dafürentsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte
Interessen). Wir setzen die benutzerdefinierte Google Suche gleichwohl nur ein,soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten.Wir hoffen wir konnten Ihnen die wichtigsten Informationen rund um dieDatenverarbeitung durch Google näherbringen. Wenn Sie mehr darüber erfahrenwollen, empfehlen wir die umfangreiche Datenschutzerklärung von Google unterhttps://policies.google.com/privacy?hl=de.Google Fonts DatenschutzerklärungGoogle Fonts Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa IP-Adresse und CSS- und Schrift-AnfragenMehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was sind Google Fonts?Auf unserer Website verwenden wir Google Fonts. Das sind die “Google-Schriften”der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen GoogleIreland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich.Für die Verwendung von Google-Schriftarten müssen Sie sich nicht anmelden bzw.ein Passwort hinterlegen. Weiters werden auch keine Cookies in Ihrem Browsergespeichert. Die Dateien (CSS, Schriftarten/Fonts) werden über die Google-Domainsfonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angefordert. Laut Google sind dieAnfragen nach CSS und Schriften vollkommen getrennt von allen anderen Google-Diensten. Wenn Sie ein Google-Konto haben, brauchen Sie keine Sorge haben, dassIhre Google-Kontodaten, während der Verwendung von Google Fonts, an Googleübermittelt werden. Google erfasst die Nutzung von CSS (Cascading Style Sheets)und der verwendeten Schriftarten und speichert diese Daten sicher. Wie dieDatenspeicherung genau aussieht, werden wir uns noch im Detail ansehen.
Google Fonts (früher Google Web Fonts) ist ein Verzeichnis mit über 800Schriftarten, die Google Ihren Nutzern kostenlos zu Verfügung stellen.Viele dieser Schriftarten sind unter der SIL Open Font License veröffentlicht,während andere unter der Apache-Lizenz veröffentlicht wurden. Beides sind freieSoftware-Lizenzen.Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Website?Mit Google Fonts können wir auf der eigenen Webseite Schriften nutzen, undmüssen sie nicht auf unserem eigenen Server hochladen. Google Fonts ist einwichtiger Baustein, um die Qualität unserer Webseite hoch zu halten. Alle Google-Schriften sind automatisch für das Web optimiert und dies spart Datenvolumen undist speziell für die Verwendung bei mobilen Endgeräten ein großer Vorteil. Wenn Sieunsere Seite besuchen, sorgt die niedrige Dateigröße für eine schnelle Ladezeit. DesWeiteren sind Google Fonts sichere Web Fonts. Unterschiedliche Bildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern, Betriebssystemen und mobilenEndgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können teilweise Texte bzw.ganze Webseiten optisch verzerren. Dank des schnellen Content Delivery Network(CDN) gibt es mit Google Fonts keine plattformübergreifenden Probleme. GoogleFonts unterstützt alle gängigen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, AppleSafari, Opera) und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilenBetriebssystemen, einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod).Wir verwenden die Google Fonts also, damit wir unser gesamtes Online-Service soschön und einheitlich wie möglich darstellen können.Welche Daten werden von Google gespeichert?Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Durch diesen externen Aufruf werden Daten an die Google-Server übermittelt. So erkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresse unsereWebseite besucht. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um Verwendung,Speicherung und Erfassung von Endnutzerdaten auf das zu reduzieren, was für eineordentliche Bereitstellung von Schriften nötig ist. API steht übrigens für „ApplicationProgramming Interface“ und dient unter anderem als Datenübermittler imSoftwarebereich.Google Fonts speichert CSS- und Schrift-Anfragen sicher bei Google und ist somitgeschützt. Durch die gesammelten Nutzungszahlen kann Google feststellen, wie gutdie einzelnen Schriften ankommen. Die Ergebnisse veröffentlicht Google auf internenAnalyseseiten, wie beispielsweise Google Analytics. Zudem verwendet Google auchDaten des eigenen Web-Crawlers, um festzustellen, welche Webseiten Google-Schriften verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbank von GoogleFonts veröffentlicht. Unternehmer und Entwickler nützen das Google-Webservice BigQuery, um große Datenmengen untersuchen und bewegen zukönnen.Zu bedenken gilt allerdings noch, dass durch jede Google Font Anfrage auchInformationen wie Spracheinstellungen, IP-Adresse, Version des Browsers,Bildschirmauflösung des Browsers und Name des Browsers automatisch an die
Google-Server übertragen werden. Ob diese Daten auch gespeichert werden, istnicht klar feststellbar bzw. wird von Google nicht eindeutig kommuniziert.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Anfragen für CSS-Assets speichert Google einen Tag lang auf seinen Servern, diehauptsächlich außerhalb der EU angesiedelt sind. Das ermöglicht uns, mithilfe einesGoogle-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen. Ein Stylesheet ist eine Formatvorlage,über die man einfach und schnell z.B. das Design bzw. die Schriftart einer Webseiteändern kann.Die Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert. Google verfolgt damit dasZiel, die Ladezeit von Webseiten grundsätzlich zu verbessern. Wenn Millionen vonWebseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nach dem ersten Besuchzwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen später besuchtenWebseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um die Dateigrößezu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Design zuverbessern.Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Jene Daten, die Google für einen Tag bzw. ein Jahr speichert können nicht einfachgelöscht werden. Die Daten werden beim Seitenaufruf automatisch an Googleübermittelt. Um diese Daten vorzeitig löschen zu können, müssen Sie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=311295231 kontaktieren.Datenspeicherung verhindern Sie in diesem Fall nur, wenn Sie unsere Seite nichtbesuchen.Anders als andere Web-Schriften erlaubt uns Google uneingeschränkten Zugriff aufalle Schriftarten. Wir können also unlimitiert auf ein Meer an Schriftarten zugreifenund so das Optimum für unsere Webseite rausholen. Mehr zu Google Fonts undweiteren Fragen finden Sie aufhttps://developers.google.com/fonts/faq?tid=311295231. Dort geht zwar Google aufdatenschutzrelevante Angelegenheiten ein, doch wirklich detaillierte Informationenüber Datenspeicherung sind nicht enthalten. Es ist relativ schwierig, von Googlewirklich präzise Informationen über gespeicherten Daten zu bekommen.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Google Fonts eingesetzt werden darf, ist dieRechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. DieseEinwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) dieRechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch Google Fonts vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google Font zuverwenden, um unser Online-Service zu optimieren. Die dafür entsprechendeRechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Berechtigte Interessen). Wirsetzen Google Font gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.
Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.Welche Daten grundsätzlich von Google erfasst werden und wofür diese Datenverwendet werden, können Sie auch aufhttps://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.Google reCAPTCHA DatenschutzerklärungGoogle reCAPTCHA Datenschutzerklärung Zusammenfassung👥 Betroffene: Besucher der Website🠀 Zweck: Optimierung unserer Serviceleistung und Schutz vor Cyberangriffen📓 Verarbeitete Daten: Daten wie etwa IP-Adresse, Browserinformationen, IhrBetriebssystem, eingeschränkte Standorts- und NutzungsdatenMehr Details dazu finden Sie weiter unten in dieser Datenschutzerklärung.📅 Speicherdauer: abhängig von den gespeicherten Daten⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. fDSGVO (Berechtigte Interessen)Was ist reCAPTCHA?Unser oberstes Ziel ist es, unsere Webseite für Sie und für uns bestmöglich zusichern und zu schützen. Um das zu gewährleisten, verwenden wir GooglereCAPTCHA der Firma Google Inc. Für den europäischen Raum ist dasUnternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland)für alle Google-Dienste verantwortlich. Mit reCAPTCHA können wir feststellen, ob Sieauch wirklich ein Mensch aus Fleisch und Blut sind und kein Roboter oder eineandere Spam-Software. Unter Spam verstehen wir jede, auf elektronischen Weg,unerwünschte Information, die uns ungefragter Weise zukommt. Bei den klassischenCAPTCHAS mussten Sie zur Überprüfung meist Text- oder Bildrätsel lösen. MitreCAPTCHA von Google müssen wir Sie meist nicht mit solchen Rätseln belästigen.Hier reicht es in den meisten Fällen, wenn Sie einfach ein Häkchen setzen und sobestätigen, dass Sie kein Bot sind. Mit der neuen Invisible reCAPTCHA Versionmüssen Sie nicht mal mehr ein Häkchen setzen. Wie das genau funktioniert und vorallem welche Daten dafür verwendet werden, erfahren Sie im Verlauf dieserDatenschutzerklärung.
reCAPTCHA ist ein freier Captcha-Dienst von Google, der Webseiten vor Spam-Software und den Missbrauch durch nicht-menschliche Besucher schützt. Amhäufigsten wird dieser Dienst verwendet, wenn Sie Formulare im Internet ausfüllen.Ein Captcha-Dienst ist eine Art automatischer Turing-Test, der sicherstellen soll,dass eine Handlung im Internet von einem Menschen und nicht von einem Botvorgenommen wird. Im klassischen Turing-Test (benannt nach dem Informatiker AlanTuring) stellt ein Mensch die Unterscheidung zwischen Bot und Mensch fest. BeiCaptchas übernimmt das auch der Computer bzw. ein Softwareprogramm.Klassische Captchas arbeiten mit kleinen Aufgaben, die für Menschen leicht zu lösensind, doch für Maschinen erhebliche Schwierigkeiten aufweisen. Bei reCAPTCHAmüssen Sie aktiv keine Rätsel mehr lösen. Das Tool verwendet moderneRisikotechniken, um Menschen von Bots zu unterscheiden. Hier müssen Sie nurnoch das Textfeld „Ich bin kein Roboter“ ankreuzen bzw. bei Invisible reCAPTCHA istselbst das nicht mehr nötig. Bei reCAPTCHA wird ein JavaScript-Element in denQuelltext eingebunden und dann läuft das Tool im Hintergrund und analysiert IhrBenutzerverhalten. Aus diesen Useraktionen berechnet die Software einensogenannten Captcha-Score. Google berechnet mit diesem Score schon vor derCaptcha-Eingabe wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie ein Mensch sind.reCAPTCHA bzw. Captchas im Allgemeinen kommen immer dann zum Einsatz,wenn Bots gewisse Aktionen (wie z.B. Registrierungen, Umfragen usw.) manipulierenoder missbrauchen könnten.Warum verwenden wir reCAPTCHA auf unserer Website?Wir wollen nur Menschen aus Fleisch und Blut auf unserer Seite begrüßen. Bots oderSpam-Software unterschiedlichster Art dürfen getrost zuhause bleiben. Darumsetzen wir alle Hebel in Bewegung, uns zu schützen und die bestmöglicheBenutzerfreundlichkeit für Sie anzubieten. Aus diesem Grund verwenden wir GooglereCAPTCHA der Firma Google. So können wir uns ziemlich sicher sein, dass wireine „botfreie“ Webseite bleiben. Durch die Verwendung von reCAPTCHA werdenDaten an Google übermittelt, um festzustellen, ob Sie auch wirklich ein Mensch sind.reCAPTCHA dient also der Sicherheit unserer Webseite und in weiterer Folge damitauch Ihrer Sicherheit. Zum Beispiel könnte es ohne reCAPTCHA passieren, dass beieiner Registrierung ein Bot möglichst viele E-Mail-Adressen registriert, um imAnschluss Foren oder Blogs mit unerwünschten Werbeinhalten „zuzuspamen“. MitreCAPTCHA können wir solche Botangriffe vermeiden.Welche Daten werden von reCAPTCHA gespeichert?reCAPTCHA sammelt personenbezogene Daten von Usern, um festzustellen, ob dieHandlungen auf unserer Webseite auch wirklich von Menschen stammen. Es kannalso die IP-Adresse und andere Daten, die Google für den reCAPTCHA-Dienstbenötigt, an Google versendet werden. IP-Adressen werden innerhalb derMitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über denEuropäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt, bevor die Daten auf einemServer in den USA landen. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Googlekombiniert, sofern Sie nicht während der Verwendung von reCAPTCHA mit IhremGoogle-Konto angemeldet sind. Zuerst prüft der reCAPTCHA-Algorithmus, ob aufIhrem Browser schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten (YouTube.Gmail usw.) platziert sind. Anschließend setzt reCAPTCHA ein zusätzliches Cookiein Ihrem Browser und erfasst einen Schnappschuss Ihres Browserfensters.
Die folgende Liste von gesammelten Browser- und Userdaten, hat nicht denAnspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr sind es Beispiele von Daten, die nach unsererErkenntnis, von Google verarbeitet werden. Referrer URL (die Adresse der Seite von der der Besucher kommt) IP-Adresse (z.B. 256.123.123.1) Infos über das Betriebssystem (die Software, die den Betrieb Ihres Computersermöglicht. Bekannte Betriebssysteme sind Windows, Mac OS X oder Linux) Cookies (kleine Textdateien, die Daten in Ihrem Browser speichern) Maus- und Keyboardverhalten (jede Aktion, die Sie mit der Maus oder derTastatur ausführen wird gespeichert) Datum und Spracheinstellungen (welche Sprache bzw. welches Datum Sie aufIhrem PC voreingestellt haben wird gespeichert) Alle Javascript-Objekte (JavaScript ist eine Programmiersprache, dieWebseiten ermöglicht, sich an den User anzupassen. JavaScript-Objektekönnen alle möglichen Daten unter einem Namen sammeln) Bildschirmauflösung (zeigt an aus wie vielen Pixeln die Bilddarstellungbesteht)Unumstritten ist, dass Google diese Daten verwendet und analysiert noch bevor Sieauf das Häkchen „Ich bin kein Roboter“ klicken. Bei der Invisible reCAPTCHA-Version fällt sogar das Ankreuzen weg und der ganze Erkennungsprozess läuft imHintergrund ab. Wie viel und welche Daten Google genau speichert, erfährt man vonGoogle nicht im Detail.Folgende Cookies werden von reCAPTCHA verwendet: Hierbei beziehen wir uns aufdie reCAPTCHA Demo-Version von Google unterhttps://www.google.com/recaptcha/api2/demo. All diese Cookies benötigen zuTrackingzwecken eine eindeutige Kennung. Hier ist eine Liste an Cookies, dieGoogle reCAPTCHA auf der Demo-Version gesetzt hat:Name: IDEWert: WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-311295231-8Verwendungszweck: Dieses Cookie wird von der Firma DoubleClick (gehört auchGoogle) gesetzt, um die Aktionen eines Users auf der Webseite im Umgang mitWerbeanzeigen zu registrieren und zu melden. So kann die Werbewirksamkeitgemessen und entsprechende Optimierungsmaßnahmen getroffen werden. IDE wirdin Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert.Ablaufdatum: nach einem JahrName: 1P_JARWert: 2019-5-14-12Verwendungszweck: Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Webseite-Nutzung undmisst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käuferwird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigeneinzublenden. Weiters kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein User dieselbeAnzeige mehr als einmal zu Gesicht bekommt.Ablaufdatum: nach einem MonatName: ANIDWert: U7j1v3dZa3112952310xgZFmiqWppRWKOr
Verwendungszweck: Viele Infos konnten wir über dieses Cookie nicht in Erfahrungbringen. In der Datenschutzerklärung von Google wird das Cookie imZusammenhang mit „Werbecookies“ wie z. B. “DSID”, “FLC”, “AID”, “TAID” erwähnt.ANID wird unter Domain google.com gespeichert.Ablaufdatum: nach 9 MonatenName: CONSENTWert: YES+AT.de+20150628-20-0Verwendungszweck: Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Userszur Nutzung unterschiedlicher Services von Google. CONSENT dient auch derSicherheit, um User zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zuverhindern und Userdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.Ablaufdatum: nach 19 JahrenName: NIDWert: 0WmuWqy311295231zILzqV_nmt3sDXwPeM5QVerwendungszweck: NID wird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an IhreGoogle-Suche anzupassen. Mit Hilfe des Cookies „erinnert“ sich Google an Ihremeist eingegebenen Suchanfragen oder Ihre frühere Interaktion mit Anzeigen. Sobekommen Sie immer maßgeschneiderte Werbeanzeigen. Das Cookie enthält eineeinzigartige ID, um persönliche Einstellungen des Users für Werbezwecke zusammeln.Ablaufdatum: nach 6 MonatenName: DVWert: gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc311295231-4Verwendungszweck: Sobald Sie das „Ich bin kein Roboter“-Häkchen angekreuzthaben, wird dieses Cookie gesetzt. Das Cookie wird von Google Analytics fürpersonalisierte Werbung verwendet. DV sammelt Informationen in anonymisierterForm und wird weiters benutzt, um User-Unterscheidungen zu treffen.Ablaufdatum: nach 10 MinutenAnmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben,da Google erfahrungsgemäß die Wahl ihrer Cookies immer wieder auch verändert.Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?Durch das Einfügen von reCAPTCHA werden Daten von Ihnen auf den Google-Server übertragen. Wo genau diese Daten gespeichert werden, stellt Google, selbstnach wiederholtem Nachfragen, nicht klar dar. Ohne eine Bestätigung von Googleerhalten zu haben, ist davon auszugehen, dass Daten wie Mausinteraktion,Verweildauer auf der Webseite oder Spracheinstellungen auf den europäischen oderamerikanischen Google-Servern gespeichert werden. Die IP-Adresse, die IhrBrowser an Google übermittelt, wird grundsätzlich nicht mit anderen Google-Datenaus weiteren Google-Diensten zusammengeführt. Wenn Sie allerdings während derNutzung des reCAPTCHA-Plug-ins bei Ihrem Google-Konto angemeldet sind,werden die Daten zusammengeführt. Dafür gelten die abweichendenDatenschutzbestimmungen der Firma Google.
Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?Wenn Sie wollen, dass über Sie und über Ihr Verhalten keine Daten an Googleübermittelt werden, müssen Sie sich, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. diereCAPTCHA-Software verwenden, bei Google vollkommen ausloggen und alleGoogle-Cookies löschen. Grundsätzlich werden die Daten sobald Sie unsere Seiteaufrufen automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zu löschen,müssen Sie den Google-Supportauf https://support.google.com/?hl=de&tid=311295231 kontaktieren.Wenn Sie also unsere Webseite verwenden, erklären Sie sich einverstanden, dassGoogle LLC und deren Vertreter automatisch Daten erheben, bearbeiten und nutzen.Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Tools Daten von Ihnen auchaußerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden können. Die meistenDrittstaaten (darunter auch die USA) gelten nach derzeitigem europäischenDatenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen also nichteinfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keinepassenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) zwischen uns unddem außereuropäischen Dienstleister gibt.RechtsgrundlageWenn Sie eingewilligt haben, dass Google reCAPTCHA eingesetzt werden darf, istdie Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung.Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) dieRechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei derErfassung durch Google reCAPTCHA vorkommen kann, dar.Von unserer Seite besteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google reCAPTCHA zuverwenden, um unser Online-Service zu optimieren und sicherer zu machen. Diedafür entsprechende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (BerechtigteInteressen). Wir setzen Google reCAPTCHA gleichwohl nur ein, soweit Sie eineEinwilligung erteilt haben.Google verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nachMeinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveaufür den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken fürdie Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten(außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, alsoinsbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Googlevon der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und3 DSGVO). Diese Klauseln verpflichten Google, das EU-Datenschutzniveau bei derVerarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauselnbasieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden denBeschluss sowie die Klauseln u.a. hier:https://ec.europa.eu/germany/news/20210604-datentransfers-eu_de.
Etwas mehr über reCAPTCHA erfahren Sie auf der Webentwickler-Seite von Googleauf https://developers.google.com/recaptcha/. Google geht hier zwar auf dietechnische Entwicklung der reCAPTCHA näher ein, doch genaue Informationen überDatenspeicherung und datenschutzrelevanten Themen sucht man auch dortvergeblich. Eine gute Übersicht über die grundsätzliche Verwendung von Daten beiGoogle finden Sie in der hauseigenen Datenschutzerklärung aufhttps://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt.Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple
AGBDatenschutzImpressum

Strato-SSL
Zurück zum Seiteninhalt